Gianettihütte

2.797 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Telefon

+39 0342 645161

Betreiber/In

Giacomo Fiorelli

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
78 Schlafplätze 12 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Künstliche Kletteranlage
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Gianettihütte oder rätoromanisch Capanna Luigi Gianetti liegt oberhalb der Val Porcellizzo, südlich des Piz Badile, im Bergell. Die Hütte ist ein beliebtes Etappenziel am „Sentiero Roma" und wird von Kletterern gerne als Ausgangspunkt für Felstouren in den Granitwänden am Piz Badile und Piz Cengalo gewählt. 

Die im Jahre 1913 errichtete Gianettihütte (ital. Rifugio Gianetti) befindet sich oberhalb der Val Porcelizzo. Dieses alpine Schutzhaus ist nur zu Fuss über Bagni del Masino erreichbar. Man erreicht die Hütte bei der Begehung des „Sentiero Roma" über die Omio-Hütte, die Brasca-Hütte oder die Allievi-Hütte. Die Gianetti-Hütte ist auf dieser Mehrtageswanderung ein beliebtes Etappenziel.
Die Hütte bietet 78 Gästen in Betten und im Matratzenlager Platz. Direkt hinter der Gianettihütte befindet sich ein Winterraum mit dem Namen Capanna Attilio Piacco, der außerhalb der bewirtschafteten Zeit geöffnet ist.

Anfahrt

Von Sondrio nach Sünders über die Strada Statale 38 (SS 38) dello Stelvio nach Ardenno. Anschließend in die Strada Provinciale (SP 9) in die Val Masino bis nach Bagni di Masino (1.200 m) fahren.

Das Rifugio Allievi-Bonacossa befindet sich in der Mitte des Kessels der Valle di Zocca in einer der faszinierendsten und wildesten Ecken im südlichen Bergell in der Berninagruppe. Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren und ist Etappenziel am „Sentiero Roma".
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die hochalpine Cesare-Ponti-Hütte (ital. Rifugio Cesare Ponti) liegt wie ein Adlerhorst in unmittelbarer Nähe des Monte Disgrazia (3.678 m), dem höchsten Gipfel der Monte-Disgrazia-Gruppe in den Bergeller Alpen und ist auch Etappenziel des Fernwanderweges „Sentiero Roma". 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Longonihütte ist eine Schutzhütte der Sektion Seregno des Italienischen Alpenclubs CAI und befindet sich in der Valmalenco in der Berninagruppe (Rätische Alpen). Die Hütte befindet sich auf einer Anhöhe mit einer prächtigen Aussicht auf den Monte Disgrazia und ist wichtiges Etappenziel auf der Alta Via della Valmalenco. Das Rifugio Longoni ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren auf die Sassa di Fora, den Pizzo Tremogge, auf den Pizzo Malenco, die Sassa Entova und den Piz Gluschaint. Von der Hütte kann man auch die Überschreitung in die Val di Fex, zur Marinellihütte durch den unteren Scerscen-Gletscher erwandern.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken