16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vom Taschachhaus auf die Wildspitze

Vom Taschachhaus auf die Wildspitze

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Berg- und Hochtouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
10:30 h
Länge
15 km
Aufstieg
1.350 hm
Abstieg
1.350 hm
Max. Höhe
3.772 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
    Anzeige

    Leichte Hochtour vom Taschachhaus zur Wildspitze (3.772 m). Über einen markierten Schotterweg marschiert man bis zum Beginn des Gletschers. Nach dessen Überquerung steigt man über leichtes Blockgelände zum Gipfel des höchsten Bergs Nordtirols auf. Lohnende Bergwanderung in den Tiroler Ötztaler Alpen.

    Wegbeschreibung
    Ausgangspunkt dieser Hochtour ist das Taschachhaus. Zuerst geht man in ca. 1h südöstlich zum Taschachferner. Man überquert auf einer Höhe von ca. 2.600 m spaltenfrei den Gletscher. Der weitere Weg führt über die nördliche Seitenmoräne bis kurz hinter den Eissee auf 3.019 m. Auf dem aperen Gletscher steigt man in Richtung Osten bis unterhalb des Mittelbergjochs auf ca. 3.100 m auf (Vorsicht: Spalten). Weiter nach Süden im flachen Firngelände der Spur folgend bis unter den Brochkogel. In einem weiten Linksbogen geht es durch Firngelände bis unters Mitterkarjoch. In Richtung Osten geht es steil bis zum Gipfelgrat der Wildspitze. Über leichtes Blockgelände bis zum Gipfel. Abstieg wie Aufstieg.

    💡

    Diese Tour eignet sich gut für die Überschreitung des Gipfelgrates zum Nordgipfel und zurück (30 Minuten zusätzlich). Abstieg ins Ötztal über das Mitterkarjoch zur Breslauer Hütte.

    Anfahrt

    Bis zur Talstation der Pitztaler Gletscherbahn (1.700 m) bei Mittelberg fahren. Über die Almstraße südwestlich entlang des Taschachbaches aufwärts marschieren und die letzten 400 Hm auf dem markierten Wanderweg zum Taschachhaus aufsteigen.

    Parkplatz

    Parkplatz der Pitztaler Gletscherbahn.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Bus bis Mittelberg fahren.

    Bergwelten entdecken

    d