Murauer Hütte

1.583 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis März

Sommer: Anfang Mai bis Ende Oktober

Winter: Anfang Dezember bis Ende März

Dienstag ist immer Ruhetag.

Mobil

+43 664 5120 892

Telefon

+43 3532 2733

Homepage

www.murauerhuette.at

Betreiber/In

Edward Frisch

Räumlichkeiten

Zimmer
16 Zimmerbetten

Details

  • Spielplatz
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die urgemütliche und bewirtschaftete Murauer Hütte (1.583 m) liegt auf der idyllischen Frauenalpe in den Nockbergen in der Steiermark. Sie ist für Tagesausflüge und Familien ebenso gut geeignet wie als Stützpunkt für Tourengeher und Bergwanderer.

Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Begehungen der Gipfel Ackerlhöhe und Frauenalpegipfel bzw. als Einkehr und Raststätte nach ausgedehnten Rundwanderungen beliebt. Ihre gute Erreichbarkeit machen die Murauer Hütte auch für Familien mit Kindern sehr attraktiv.

Kürzester Weg zur Hütte

Zunächst die A2 Süd- oder die A9 Pyhrn-Autobahn bis nach St. Michael in der Obersteiermark nehmen. Dann über die S36 nach Judenburg und über die S96 nach Murau fahren. Anschließend auf der asphaltierten Alpenstraße bis zum Parkplatz auffahren und zu Fuß noch etwa 15 min zur Hütte gehen.

Möchte man von Murau zu Fuß aufsteigen, nimmt man den Weg 132 und 09.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 829 m

Leben auf der Hütte

Die idyllische und urgemütliche Murauer Hütte fasst im Inneren rund 60 Personen, während auf der schönen Sonnenterasse rund 80 Personen Platz finden. Die Hütte ist außerdem behindertengerecht eingerichtet und stellt auch einen kleinen Spielplatz für Kinder zur Verfügung.

Bewirtet wird man von Pächter Edward Frisch, der seine Gäste mit Leidenschaft verpflegt und verköstigt. Auf der Karte findet man allerlei hausgemachte und traditionelle Hüttenspeisen wie Kaspressknödelsuppe, Schweinsbraten, Hüttenschmarrn und Apfelstrudel. Dazu bieten sich unter anderem kühles Bier vom Fass, Zirbenschnaps und Skiwasser als Durstlöscher an.

Für Tourengeher, Winterwanderer und Schlittenfahrer ist 2018 eine präparierte Route bis zum Frauenalpe Gipfel in Planung.

Übernachtungen mit Hunden ist nicht erlaubt.

Gut zu wissen

WC, Duschen mit Warmwasser und Strom vorhanden. Kein WiFi, guter Handy-Empfang. Bezahlt wird in bar.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Bernhard-Fest-Hütte auf 1.980 m, die in 1 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Esebeckhütte (1.747 m, 7:30 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Murauer Hütte aus: Frauenalpegipfel (1.997 m, 1 h), Ackerlhöhe (2.040 m, 3 h), Prankerhöhe (2.166 m, 5 h), Goldachnock (2.171 m, 5:30 h), Wanderweg 132.

Anfahrt

Über die A2 Süd- oder die A9 Pyhrn-Autobahn bis nach St. Michael in der Obersteiermark. Dann über die S36 nach Judenburg und über die S96 nach Murau. Anschließend auf der asphaltierten Alpenstraße bis zum Parkplatz auffahren.

Parkplatz

Wanderparkplatz am Ende der Fahrmöglichkeit.

Hütte • Kärnten

Neue Bonner Hütte (1.712 m)

Die Kärntner Neue Bonner Hütte (1.712 m) steht auf dem Gemeindegebiet von Rennweg am Katschberg. Sie wird Sommer wie Winter bewirtschaftet. Im Sommer ist sie in attraktives Ziel für Familien mit Kindern, Genusswanderer und Mountainbiker. Die Sonnenterrasse und der große Kinderspielplatz laden zum Kommen und Verweilen ein. Die Hütte ist umgeben von den sanften Hügeln und blühenden Wiesen der Lausnitzalm. Im Sommer ist das Klima mild und sonnig, im Winter eröffnet sich durch die relativ schneesichere Lage ein reizvolles, für Anfänger bestens geeignetes Gebiet für Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Insbesondere im Winter lädt die friedvolle Einsamkeit zum Erkunden der schneebedeckten Pfade ein. Im Sommer erreicht man die Hütte mit dem Auto, auf unterschiedlichen, einfachen Weg zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die Wanderrouten in dieser Gegend sind nicht anstrengend und familientauglich, wie beispielsweise jene auf das Aineck, den Katschberg oder die Gaipahöhe.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Auf der Sonnalm Stubeck lockt die nahezu ganzjährig bewirtschaftete Frido-Kordon-Hütte mit unverfälschter Kärntner Gastlichkeit und ebensolcher Natur, sowie mit einem reichhaltigen Programm und Angebot rund um die Hütte. Im Sommer tummeln sich hier die Wanderer und Mountainbiker, Kinder haben Spaß auf dem Almspielplatz und freuen sich über Hasen, Pferde und Kühe. Im Winter treffen sich Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Eisstockschützen und vor allem Rodler auf 1.649 m Höhe. Die Hütte ist mit dem Auto über Gmünd zu erreichen, vor der Hütte finden sich auch ausreichend Parkplätze, darüber hinaus gibt es ein eigenes Shuttletaxi mit mehreren Haltestellen von Gmünd aus.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Wismeyerhaus (1.670 m)

Dieses Dreistern-Hotel liegt auf 1.670 m mitten in der legendären Tauernrunde zwischen Talstation Edelweiss- und Plattenkarbahn und ist daher für Skisportler, Schneeschuhwanderer und Rodler bestens geeignet. Obertauern gilt als eines der schneesichersten Gebiete der Alpen. Im Sommer ist das Haus zwar geschlossen, schöne Wanderungen, Berg- und Mountainbiketouren sowie Reitausflüge gibt es in der Umgebung aber allemal. Auch Fischen ist in den drei nahegelegenen Bergseen möglich.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken