16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Partenkirchner Dreitorspitze

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
3:45 h
Länge
7,3 km
Aufstieg
1.590 hm
Abstieg
31 hm
Max. Höhe
2.633 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Mittelschwere Bergwanderung im Wettersteingebirge und Mieminger Kette in Bayern. Viele Gipfel der Wettersteinsüdwand sind nicht gerade leicht zugänglich. Die Zuwege sind zum Teil sehr lang und die meisten Gipfel bleiben Kletterern vorbehalten, die sich mindestens im III. Schwierigkeitsgrad wohl fühlen.

Die beiden Dreitorspitzen, die Leutascher und die Partenkirchner bilden wohltuende Ausnahmen. Sie sind nicht ganz so wild und auch für forsche Wanderer mit einigermaßen vernünftigem Aufwand erreichbar. Auf- und Abstieg zur Leutascher Dreitorspitze bewegen sich im Schwierigkeitsgrad II, doch die Route zur Partenkirchner Dreitorspitze (2.633 m) ist höchstens ein Einser, mit einem bombenfesten Klettersteig ausgebaut und deshalb technisch deutlich einfacher. Aber sie bleibt streckenweise ziemlich ausgesetzt.

💡

Aufgrund von Steinschlaggefahr sollte man unbedingt einen Helm benützen.

Anfahrt

Von Osten bzw. Westen
Auf der A12 Inntalautobahn (Vignette) bis zur Autobahnausfahrt Telfs Ost. Die Anfahrt kann alternativ auch auf der B171 erfolgen. Beim Kreisverkehr die 2. Ausfahrt in Richtung Mösern/Leutasch. Nun auf der Landesstraße L36 bis zur Kreuzung beim Gasthof St. Stefan. Hier links abbiegen und auf der Buchener Landesstraße L35 nach Leutasch/Ortsteil Weidach. Hier linkerhand und weiter entlang der Landesstraße L14 durch den Ortsteil Gasse und schließlich bis zum Parkplatz vor dem Campingplatz „Holiday-Camping" oder 150 m weiter zum Hotel „Hubertushof.

Von Norden
Von München kommend auf der Autobahn A95 bis Eschenlohe. Weiter auf der B2 (E533) bis Garmisch-Partenkirchen bzw. nach Mittenwald. In Mittenwald zweigen wir rechterhand ab und fahren auf der St2042 zur Leutascher-Geisterklamm und in weiterer Folge auf der L14 nach Leutasch/Reindlau bis zum Parkplatz beim Hotel „Hubertushof" oder ca. 150 m weiter bis zum Parkplatz von Holiday-Camping.

Parkplatz

Parkplatz Holiday Camping (1.050 m): Der Parkplatz ist grundsätzlich gebührenpflichtig. Auf Nachfrage beim Campingplatzbetreiber ist ein freies Parken möglich, wenn man nachher einkehrt und etwas konsumiert.

Parkplatz hinter Hotel Hubertushof (1.060 m): Ein Parkschein ist im Hotel zu lösen. Der Parkschein kann im Anschluss an die Tour bei einer Konsumation wieder eingelöst werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck. Umsteigen und weiter mit der S-Bahn 5 bis Seefeld. Nach einem Fußweg von ca. 100 m Weiterfahrt mit dem Postbus 4186 bis Leutasch Reindlau.

Von Deutschland kommend mit der Regionalbahn bis Seefeld. Anschließend ein Fußmarsch und weiter mit dem Postbus 4186 bis Leutasch Reindlau.

Bergwelten entdecken