Anzeige

Täschhorn über SO-Grat - Tag 2: Mischabeljochbiwak - Täschhorn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS+ anspruchsvoll 5:00 h 1,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
680 hm 50 hm 4.491 m
Anzeige

Herausragend schön: Der steilste Zacken der „Mistgabel“, dessen Grat exklusiv und entlegen, fabelhaft und fordernd ist. Das Täschhorn (4.491 m) thront als markante Felspyramide über dem Walliser Mattertal und zählt zu den anspruchsvolleren Viertausendern in der Schweiz. Es überragt seinen Talort um stolze 3 km – und auch der Begeher sollte über seinen Fähigkeiten stehen.

Den Südostgrat (Mischabelgrat) erwischt man meist einsamer und exklusiver als andere Grattouren in den Walliser Alpen, aber nur selten in perfekten Bedingungen. Es warten Felspassagen (bis III), Firnschneiden und ein aussichtsreiches Panorama. Wer mit teils brüchigem Felsen gut umgehen kann und auf scharfen Firnpassagen die Nerven bewahrt, findet hier eine unvergessliche Viertausender-Tour. 

💡

Diese Tour stammt aus der Buch "4000erLEBEN" von Marlies Czerny, erschienen im Benevento-Verlag.

Die Krönung dieser Tour und insgesamt eine der größten Grattouren im Wallis ist die weitere Überschreitung bis zum Dom.

Anfahrt

Über Visp/Rhonetal mit der Bahn oder dem Auto durch das Mattertal bis Täsch. Von dort über eine schmale Bergstraße bis zur oberen Täschalp in Ottafe (2.214 m).

Parkplatz

Kostenlose Parkplätze in Ottafe.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Täsch und mit dem Alpentaxi zur Täschalp.

Bergwelten entdecken