15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Überschreitung Chrummfadenflue – Homad

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T6 extrem schwierig
Dauer
5:30 h
Länge
13 km
Aufstieg
870 hm
Abstieg
870 hm
Max. Höhe
2.099 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Die beiden Voralpengipfel im Schweizer Kanton Bern bieten bei schönem Wetter ein Panorama das seinesgleichen sucht. Die vergleichsweise ruhige und leicht luftige Gratroute über die Chrummfadenflue bietet dem Gratwanderfreund eine nicht allzu schwere aber unvergessliche, abwechslungsreiche und mit vielen Blumen geschmückte Kraxelei.

Im Winter dagegen ist der zentrale Gipfel der Chrummfadenflue, der Gustispitz, eine gern begangene Ski- oder Schneeschuhtour.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Gratwandern Schweiz“ von Bernd Jung, Martin Kriz und Peter Fröhlich, erschienen im Bergverlag Rother.

Alternativ kann man die Rundtour auch vom Parkplatz bei P.1203 oberhalb Langenegg unternehmen (erreichbar von Thun über Blumenstein und über eine zahlpflichtige Fahrstraße, 10 Franken, Automat beim Forsthaus P.737).

Als Unterkünfte bieten sich das Berghaus Gurnigel (1.594 m), das Berggasthaus Selibühl (1.670 m) und die Oberstockenalp (1.776 m) an.

Anfahrt

Von Thun über die Thunstraße und über Gurnigel.

Von Bern über die A12 oder über die Seftigenstraße nach Süden.

Parkplatz

Parkplatz Wasserscheide unterhalb des Gantrisch.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung vom Bahnhof Thurnen über Riggisberg.

Bergwelten entdecken