Pizzo Solögna

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
V 8:00 h 6,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
570 hm 1.940 hm 2.682 m
Klettern • Tessin

Pizzo Malora

Anspruch
V
Länge
3,6 km
Dauer
9:00 h

Die Ecken und Kanten des Pizzo Solögna (2.698 m): In der Lücke unter dem Grat steht man nach dem schattigkühlen Aufstieg von Piano delle Creste unvermittelt im klaren, warmen Licht der Morgensonne. Wie nur kann man den untersten senkrechten Gratabbruch überwinden? Auf einem breiten Band klettert man empor, quert nach links und biegt um die Ecke: Hier ist die Erlösung mit schön besonnten Platten, die auf den Grat hinaufleiten.

Auch das zweite Fragezeichen, der Gipfelaufschwung, beantwortet sich leicht: Rechts führt eine griffige Kante auf den Gipfelgrat, der in vergnüglicher Kletterei zum höchsten Punkt zieht. Der Abstieg ist weniger vergnüglich. Rinnen, Blockhänge. Endlich entlassen sie einen in die grünen Alpen von Solögna.

Anders am Westgrat: Wegen der Exposition klettert man am Morgen noch im Schatten. Tau feuchtet Griffe und Tritte. Es bräuchte wenig mehr und man würde umkehren. Das wäre aber schade, denn je höher man kommt, desto besser wird der Fels. Besonders eine Stelle bleibt in Erinnerung: An einer Gratstufe erleichtert eine 1,5 m weit ins Leere hinausragende Platte als hochwillkommener Tritt den Weiterweg. Sehr behutsam belastet man sie. So ist der Grat doch noch zu packen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kletterführer "TICINO KEEPWILD! CLIMBS"  von Christoph Blum, Katharina Conradin, Michael Kropac & Daniel Silbernagel.

Eine weitere sehr interessante Route ganz in der Nähe befindet sich am Pizzo d’Orsalìa.

Anfahrt

Von Locarno auf der Kantonsstrasse über Maggia nach San Carlo (938 m).

Parkplatz

Zwei Parkplätze am Straßenrand in San Carlo.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postauto von Bignasco nach San Carlo.

Klettern • Tessin

Poncione di Piotta

Dauer
6:00 h
Anspruch
V+
Länge
2,7 km
Aufstieg
630 hm
Abstieg
630 hm
Klettern • Graubünden

Piz Badile Nordkante

Dauer
12:00 h
Anspruch
V+
Länge
4,3 km
Aufstieg
1.390 hm
Abstieg
770 hm

Bergwelten entdecken