Wandern Tannheimer Tal
Foto: Philipp Forstner
Auf alten Schmugglerpfaden

Die schönsten Wandertouren im Tannheimer Tal

Touren-Tipps • 31. Juli 2019

Das Tannheimer Tal im Westen Tirols, nur eine Autostunde von Garmisch entfernt, ist für viele das schönste Hochtal Europas. Hier erfährst du alles über das Wanderparadies in den Allgäuer Alpen.

Je nach Lust und Leistungslevel lässt sich das Tannheimer Tal auf bequeme oder auf schweißtreibende Weise entdecken. Wer es gemütlich mag, spaziert die gut ausgebauten Wege im Tal entlang. Wer tolle Ausblicke genießen will, wandert hinauf zu einer der 17 bewirtschafteten Berghütten. Und wer schwindelfrei und gut in Form ist, steigt oder klettert auf das Dutzend Zweitausender, die am Rande des Tannheimer Tals Spalier stehen. „Wandern auf drei Ebenen“ nennt das der Fremdenverkehrsverband.

Unterwegs auf alten Schmugglerpfaden

Das Bergsteigen hat im Tannheimer Tal übrigens jahrhundertealte Tradition, es ist früher nur diskreter betrieben worden als heute. Über die gleichen Wege, auf denen heute die Wanderer unterwegs sind, führten früher die Schmugglerrouten zwischen Bayern und Tirol, wurden erst Salz, Wein und Haushaltswaren und später auch Spirituosen und Zigaretten steuersparend ausgetauscht.

Zwei Wanderer unterwegs im Almengebiet auf die Rote Flüh

Touren-Tipps im Tannheimer Tal

1. Von Nesselwängle aufs Gimpelhaus

Vom Gimpelhaus hat man einen traumhaften Ausblick aufs Tannheimer Tal. Nur wenige hundert Meter neben der Hütte grasen die Gämsen wie anderswo Kühe direkt neben dem Weg.

2. Von Schattwald auf den Bscheißer

Diese Rundwanderung eignet sich gut, um das Tannheimer Tal kennenzulernen. Start und Endpunkt befindet sich am Liftparkplatz bei der Wannenjochbahn in Schattwald.

3. Von Zöblen auf den Einstein

Wandern • Tirol

Zöblen - Einstein

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14 km
Aufstieg
876 hm
Abstieg
876 hm

Mit dem berühmten Physiker hat der Einstein nichts zu tun. Der Berg heißt so, weil er ohne unmittelbare Nachbarberge ganz allein auf das Tannheimer Tal hinunterblickt.

Hütten-Tipp

Gimpelhaus, 1.659 m

Gimpelhaus
Hütte • Tirol

Gimpelhaus (1.659 m)

Das Gimpelhaus thront auf einer kleinen, sonnigen Ebene im Tannheimer Tal in Tirol. Etwas oberhalb der Talortschaft Nesselwängle gelegen, ist sie ein ideales Tagesausflugsziel für Familien und Genusswanderer. Aber auch als Ausgangspunkt für Wandertouren auf die umliegenden Gipfel wie Kellenspitze und Rote Flüh, oder als Stützpunkt für alpine Kletterer ist die äußerst geräumige und bewirtschaftete Schutzhütte bestens geeignet.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Das Gimpelhaus thront auf einer kleinen, sonnigen Ebene im Tannheimer Tal. Etwas oberhalb der Talortschaft Nesselwängle gelegen, ist sie ein ideales Tagesausflugsziel für Familien und Genusswanderer.

Die Seen des Tannheimer Tals

Der Haldensee zwischen Nesselwängle und Tannheim ist das dominante Gewässer im Tannheimer Tal. Das beliebteste Ausflugsziel ist aber der Vilsalpsee. An schönen Tagen strömen die Ausflügler zu Fuß und am Fahrrad hierher. Bergsteiger nützen ihn als Ausgangspunkt für größere Touren – etwa hinauf zum Traualpsee oder gar bis zur Lachenspitze, unter der noch ein weiterer kleiner Bergsee funkelt, die Lache.

Touren im Detail

Klettersteige • Tirol

Lachenspitze Nordwand

Dauer
1:15 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
0,3 km
Aufstieg
265 hm
Abstieg
– – – –

Reiseinfos und Adressen: Tannheimer Tal

Tannheimer Tal
Foto: Bergwelten
Tannheimer Tal

Ankommen

Das „schönste Hochtal Europas“ liegt abseits der Durchzugsrouten und ist trotzdem nur zwanzig Autominuten von Reutte beziehungsweise eine Stunde von Garmisch entfernt. Die malerischste Autooder Motorradroute ins Tannheimer Tal führt über die Serpentinen der Deutschen Alpenstraße, mit Bahn und Bus reist man über Reutte oder Pfronten-Ried an. Man kann aber auch von weit her zu Fuß hierherkommen: Der Jakobsweg führt nämlich direkt durchs Tannheimer Tal.

Essen und Schlafen

Geheimtipp für Slow-Food-Fans
Das bestgetarnte Haubenlokal Tirols befindet sich in einer kleinen Seitenstraße von Zöblen. Ralf und Tini Morent betreiben hier in einem schlichten 350 Jahre alten Bauernhäuschen das Slow-Food-Gasthaus Morent. Wer es sich an einem der fünf Tische in der winzigen Bauernstube gemütlich machen will, muss aber unbedingt vorher reservieren.
Gasthaus Morent: Am breiten Brunnen, 6677 Zöblen 14 Tel.: +43/5675/200 33, www.morent.at

Direkt am See
Die günstigste Übernachtungsmöglichkeit im Tannheimer Tal ist zugleich eine der am hübschesten gelegenen: Der Campingplatz am Wiesenstrand des Haldensees hat 26 Komfortstellplätze mit TV-, Strom-, Wasser-, Abwasser- und Gas-Anschluss, ein SB-Restaurant, einen eigenen Bootsverleih und – für kühlere Tage – ein Panoramahallenbad. Zusätzlich wird am ganzen Gelände WLAN angeboten.

Wellness und Luxus
Das „...liebes Rot-Flüh“ ist das einzige Fünfsternhotel im Tannheimer Tal und schon seit dem 17. Jahrhundert ein Gästehaus. Neben Saunen, Pools und Spas können anspruchsvolle Wanderer hier die Kalorien auch in Form von Gourmetmenüs ersetzen – oder den Muskelkater mit Yoga und kinesiologischem Taping kurieren.
... liebes Rot-Flüh, Seestraße 26, 6673 Grän-Haldensee Tel.: +43/5675/643 10 www.rotflueh.com

Kultur

Pfarrkirche zum heiligen Nikolaus
Die fast 300 Jahre alte Pfarrkirche zum heiligen Nikolaus in Tannheim zählt zu den schönsten und größten Barockkirchen Tirols. Ihre Besonderheit ist das historische Glockenwerk der berühmten Tiroler Gießerfamilie Löffler, das ein­zige vollständig erhaltene in ganz Tirol. Jeden Donnerstag werden um 16 Uhr kostenlose Führungen durch die Pfarrkirche angeboten.

Wandern Tannheimer Tal
Foto: Philipp Forstner
Blick vom Wannenjoch ins Tannheimer Tal

Inside Tannheimer Tal

Wanderführer Elmar Rief kennt das Tannheimer Tal in- und auswendig. Hier verrät er, was man auf keinen Fall verpassen sollte:

1. Wer gut trainiert ist, kann sich bei uns das ganze Jahr über mit Gleichgesinnten messen – zum Beispiel beim Seen-Lauf, beim Drei-Hütten-Rennen für Biker, Läufer und Walker oder beim Rad-Marathon Tannheimer Tal.
 
2. Der Erlebnisweg rund ums Neunerköpfle mit seinem drei Meter großen Gipfelbuch und der Schmugglersteig, auf dem man sich als Schmuggler oder Grenzwärter betätigen kann, machen Kindern den größten Spaß.
 
3. Den Almrauschhonig unserer Imker und die Haubenküche von Ralf Morent sollte man auf keinen Fall verpassen.

Weitere Infos

Noch mehr Infos zum Tannheimer Tal gibt es unter www.tannheimertal.com

Tourismusverband Tannheimer Tal, Vilsalpseestraße 1, 6675 Tannheim

Bergwelten entdecken