Tourentipp

Skitour: Auf den Kühgundkopf im Tannheimer Tal

Touren-Tipps • 26. Dezember 2019

Das Tannheimer Tal, an der Grenze von Bayern und Tirol, ist sonnendurchflutet, ruhig und authentisch. In dem rund 16 Kilometer langem Hochtal erheben sich zahlreiche markante Gipfel, einer von ihnen – der Kühgundkopf (1.907 m) – wirkt allerdings besonders einladend. Also Felle anlegen und nichts wie hinauf!

Auf den Kühgundkopf im Tannheimer Tal auf der Grenze zu Bayern und Tirol
Foto: Julian Rohn
Auf den Kühgundkopf im Tannheimer Tal auf der Grenze zu Bayern und Tirol

Die Tour

Aufstieg

Von der Talstation der Wannenjochbahn in Schattwald folgt man der Skipiste oder einem Forstweg bis zur Bergstation am Jochstadl. Von der Bergstation geht man noch ein kleines Stück geradeaus und zieht dann nach rechts zum Grat zwischen Kühgundspitze und Kühgundkopf. Über den Grat erreicht man den Gipfel des Kühgundkopfes, von dem man eine großartige Aussicht auf das Tannheimer Tal und die umliegenden Berggipfel hat.

3D-Kartenausschnitt der Skitour auf den Kühgundkopf (1.907 m)
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Skitour auf den Kühgundkopf (1.907 m)

Abfahrt

Die Abfahrt erfolgt entweder entlang des Anstiegswegs oder über den Südosthang hinunter zur Oberen Stuibenalpe. Von hier geht es weiter zur unteren Stuibenalpe und über das Stuibental zurück zur Talstation der Wannenjochbahn.

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Sonnenaufgang: Hoher Gjaidstein und Dachstein
Diesmal führt unser Tourentipp über die Rumplerrunde auf den Hohen Dachstein (2.995 m) an der oberösterreichisch-steirischen Grenze. Georg Rothwangl vom Alpenverein stellt uns die klassische Skihochtour fürs Frühjahr im Detail vor.

Bergwelten entdecken