Abseits der Biathlon-WM

Die schönsten Touren und Hütten im Tiroler Pillerseetal

Touren-Tipps • 1. Februar 2017

Vom 8. bis 19. Februar steht Tirols schneereichster Ort im Mittelpunkt der nordischen Wintersportwelt: In Hochfilzen spuren und schießen die weltbesten Biathleten um Gold, Silber und Bronze. Abseits des neuen Biathlon-Stadions hat die Region Wintersportlern ebenfalls viel zu bieten. Wir stellen euch die schönsten Aussichtspunkte, Hütten und Touren im Pillerseetal vor.

Pillerseetal
Foto: TVB Pillerseetal / ideecom
Hoch über dem Pillerseetal in Tirol

Großglockner, Hohe Tauern, Kitzsteinhorn – die oberen Dreitausender liegen zum Greifen nahe und bekannte Nachbars-Skiorte wie Saalbach und Kitzbühel gleich ums Eck. Die Region Pillersee hingegen ist nicht allen geläufig – zu Unrecht: Denn die Region  zwischen Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob i.H., St. Ulrich am Pillersee und Waidring gilt – statistisch erwiesen – als eines der schneereichsten Ski- und Langlaufziele der Nordalpen.

Als Austragungsort der Biathlon-Weltmeisterschaft steht Hochfilzen nun auch ein wenig im öffentlichen Scheinwerferlicht. Wir verraten euch, was die Biathlon-Stars wohl nicht sehen werden: die schönsten Touren, die besten Abfahrten, die schönsten Aussichtspunkte und die sonnigsten Hütten zwischen der Steinplatte und dem Skicircus Saalbach-Leogang-Fieberbrunn.

Skigebiet Waidring im Pillerseetal

Skigebiet Buchensteinwand

Anfänger sind rund um die Talstation der Buchensteinwand zwischen St. Jakob in Haus und St. Ulrich am Pillersee besonders gut aufgehoben. Spielerisch können schon die Kleinsten ihre ersten Runden im glitzernden Weiß drehen und sich in der Schnee-Kristall-Welt gefahrlos vergnügen. Und wer am einfachen Hang den Bogen raus hat, kommt mit der modernen Vier-Sesselbahn schnell hoch hinauf zur Gipfelstation Buchensteinwand.

Aufsteiger genießen vom Jakobskreuz eine grandiose Aussicht auf die Kitzbüheler Alpen, das Kaisermassiv und die Steinplatte mit den Loferer Steinbergen. Erschlossen wird der Gipfel auch von der anderen Seite aus: Vom Biathlon-WM-Dorf Hochfilzen führen über die romantisch gelegene Hoametzl-Hütte ebenfalls zwei Lifte zum Panoramagipfel, von dem sich 22 größtenteils familienfreundliche Pistenkilometer in die zwei Täler schlängeln.

  • Beste Aussicht: Vom Jakobskreuz auf 1.456 m einmaliger Rundumblick.
  • Hüttentipp: Hoametzl-Hütte an der Abfahrt nach Hochfilzen.
  • Tourentipps:
Langlaufen • Tirol

Warmingloipe

Dauer
0:30 h
Anspruch
leicht
Länge
3,5 km
Aufstieg
40 hm
Abstieg
40 hm
Langlaufen • Tirol

Dorfloipe Hochfilzen

Dauer
0:20 h
Anspruch
leicht
Länge
2,8 km
Aufstieg
30 hm
Abstieg
30 hm

Skigebiet Steinplatte/Winklmooslam

Genussfahrer carven elegant über die breiten Pisten der Steinplatte, dem Höhen- und Hausskigebiet von Waidring. Hoch über einem der schönsten Dörfer Tirols sind rund um die Kammerköralm mehr als 40 Kilometer Pisten für Skifahrer präpariert. Auch ein Abstecher nach Deutschland ist drin – das Skigebiet Steinplatte ist unmittelbar mit der Winklmoosalm im oberbayerischen Reit im Winkl verbunden.

  • Beste Aussicht: Von der Bergstation Steinplatte auf 1.869 m Traumblick über drei Länder.
  • Hüttentipp: Stallenalm an der Stallenabfahrt zur Kammerkör-Bahn.
  • Tourentipps:
Winterwandern • Bayern

Wildalm im Winter

Dauer
2:30 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
11,8 km
Aufstieg
320 hm
Abstieg
320 hm
Waidring im Pillerseetal
Foto: mauritius images/ Ian Dagnall
Waidring im Pillerseetal

Skicircus Saalbach-Leogang-Fieberbrunn

Nicht nur hoch hinaus, sondern auch ganz weit weg kommen Skifahrer, Snowboarder und Freerider in Fieberbrunn: Bis auf über 2.000 Meter bringt der Hochhörndllift die Schneefans zur Abfahrt durch die „Sonnenmulde“. Und weiter hinab in den Hörndlinger Graben, wo die neue Seilbahn „Tirol S“ Anschluss an den Skicircus Saalbach-Hinterglemm schafft. Allein von Fieberbrunn aus erschließen sich über die beiden Taleinstiege Streuböden und Doischberg damit 270 Pistenkilometer, zu denen 70 Lifte führen. Die Pisten unterhalb des Fieberbrunner Hausberges Wildseeloder sind ideal für Familien mit unterschiedlichen Ansprüchen. Nicht weniger als 60 größtenteils urige Almhütten locken zum Einkehrschwung.

  • Beste Aussicht: Von der Bergstation Hochhörndl auf 2.020 Meter bis zu den 3.000er-Gipfeln der Hohen Tauern.
  • Hüttentipp: Hochhörndlhütte an der Abfahrt Reckmoos Süd.
  • Tourentipps

Platte aus dem Pletzergraben - Die Skitour auf die 1.906 m hohe Platte bei Fieberbrunn in den Kitzbühler Alpen in Tirol, wird eher selten begangen. Wegen ihrer schönen Abfahrt, wird die Tour von den Variantenfahrern vom Lärchfilzkogel geschätzt und gerne befahren.


Karstein  - Eine Skitour in den Kitzbüheler Alpen, die teilweise steilere Passagen aufweist. Vom Gasthaus Winkelmoos in Fieberbrunn führt diese etwas Übung und Kondition fordernde Tour zum Gipfelkreuz des Karsteins (1.922 m). Für Aufstieg und Abfahrt sind je mehrere Varianten möglich.


 

Das könnte dich auch interessieren

Rohrkopfhütte in Bayern
Wir finden ja, dass man seine Ferien nirgends schöner verbringen kann als am Berg. Wer uns Recht gibt und noch auf der Suche nach geeigneten (sowie geöffneten) Hütten für den Februar ist, dem empfehlen wir 5 Hütten im Großraum Bayern, die garantiert einen Einkehrschwung wert sind.
Das Große Reifhorn
Die Berge um das Tiroler Städtchen haben weit mehr zu bieten als Hahnenkamm und Kitzbüheler Horn. Am besten bestaunen lässt sich die Schönheit der Region natürlich aus der Sicht des Adlers, aus der Luft. Für alle, die nicht selbst fliegen können, haben wir ein tolles Video parat und präsentieren die passenden Winderwanderungen und Skitouren für die ganz persönlichen Weitblicke gleich dazu.

Bergwelten entdecken