Reise: Wandern auf den Azoren
Foto: Pepe Brix
Magazin

Wandern auf den Azoren

Reise • 12. Juli 2017

Die Azoren bezeichnen eine Gruppe von portugiesischen Inseln mitten im Atlantik. Das ganze Jahr über herrscht dort gemäßigtes Klima – ideal also auch zum Wandern. Im Bergwelten Magazin (August/September 2017) findet ihr eine lesenswerte Reise-Reportage von Veronika Dolna über die Azoren, hier versorgen wir euch mit wissenswerten Hintergrundinformationen und den schönsten Touren.


Ankommen


TAP Portugal, Easyjet und Air Berlin fliegen von Österreich und Deutschland nach Ponta Delgada auf die Insel São Miguel. Von dort bietet Azores Airlines mehrmals täglich Verbindungen auf die anderen acht Inseln des Archipels. Auf allen Inseln ist der öffentliche Verkehr so schlecht ausgebaut, dass sich ein Mietauto anbietet. Nur Santa Maria kann man autofrei zu Fuß umwandern.


Essen und Schlafen


1. Boutique-Hotel

Nobler als im Boutique-Hotel „Charming Blue“ kann man auf Santa Maria in der Hauptstadt Vila do Porto nicht wohnen: Die 15 Zimmer sind individuell eingerichtet, der Pool beheizt, das SPA erstklassig und das Frühstücksbuffet üppig (ab 75€ / Zimmer).

2. Romantische Abgeschiedenheit

Wer sich in jene Ecke der Insel zurückziehen möchte, in der das Handy garantiert keinen Empfang hat, quartiert sich am besten in der „Casa Norte“ von Laurinda ein. Sie funktionierte das alte Bauernhaus am Nordkap von Santa Maria zu einer heimeligen Pension um und wurde dafür schon mit Preisen ausgezeichnet. Bei Laurinda bleibt man mindestens drei Tage und bezahlt dafür ab 60€ pro Doppelzimmer.

3. Bio-Wohnzimmer

Das Restaurant von João und Barbara ist so etwas wie das Wohnzimmer der jungen Szene von Santa Maria. Sie trifft sich hier nicht nur wegen der frisch zubereiteten Bio-Speisen, sondern auch zu regelmäßigen Konzerten, Ausstellungen und Lesungen. Selbst ohne Hunger lohnt sich ein Besuch, um ins Inselleben einzutauchen.

Espaço em cena / Mãe De Deus / 9580-201, Vila o Porto, Santa Maria / Tel.: +351 961 809 446


Lesen


Routenplanung

Wegbeschreibungen, Wanderkarte und GPS-Daten für fast alle Wanderwege auf den Azoren gibt es als Downloads auf der Seite des Tourismusverbands.

77 Touren

Detaillierte Beschreibungen zu Touren auf allen neun Inseln bietet das Buch „Azoren: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“.

Karte der Azoren: Inseln im Atlantik
Foto: Wikimedia Commons/Varp
Karte der Azoren: Inseln im Atlantik

Tourentipps

Dauer
3:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11 km
Aufstieg
560 hm
Abstieg
560 hm
Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
– – – –
Aufstieg
– – – –
Abstieg
– – – –

Pico de Barrosa – Wanderung in etwa 2 Stunden auf den Pico do Barrosa auf den Azoren: Tour mit 5,5 Kilometer auf der Hauptinsel São Miguel. Aussichtsreicher Abstieg vom Aussichtspunkt und Parkplatz zum schönen Kratersee Lagoa do Fogo, Rückkehr zum Aussichtspunkt an der Straße und Anstieg zum Pico do Barrosa, leider mit Antennanlagen, aber mit grandiosem Tiefblick zum besuchten "Feuersee" Lagoa do Fogo.


Pico auf den Azoren – Diese Königstour führt in etwa 4 Stunden und über 6,6 Kilometer auf den höchsten Berg Portugals – den Montanha do Pico. Er trägt den gleichen Namen wie die Insel und kann mit einer fabelhaften Fernsicht in alle Himmelsrichtungen auftrumpfen. 


Pico da Vara auf den Azoren – Diese kurze Wandertour führt auf den Pico da Vara (1.103 m), den höchsten Gipfel der portugiesischen Azoreninsel São Miguel. Der Berg befindet sich in der Bergkette Serra da Tronqueira Range in einem Naturschutzgebiet, mit herrlichen Ausblicken auf die Nord- und Südküste.


Über Lajes auf der Ilha Pico auf den Azoren – Aussichtsreiche, teils mühsame Wandertour über Lajes auf der Ilha Pico, jedoch mit herrlichen Ausblicken auf die Südostküste und zum Lago do Paúl. Vom Parkplatz am Lagoa do Paúl südwärts zum Grat, der dann weglos aufs Plateau und zum Topo mit grandiosem Tiefblick zum Meer führt. Abstieg am Anstiegsweg, immer den höchsten Berg Portugals, den Pico vor Augen. Lohnende Wanderung auf den Azoren in Portugal.


 

Magazin

Das Bergwelten Magazin (August/September 2017) ist ab sofort im Handel erhältlich.

Cover vom Bergwelten Magazin (August/September 2017)
Foto: Bergwelten/Silvan Schlegel
Cover vom Bergwelten Magazin (August/September 2017)

Bergwelten entdecken