Blick über den Westerwald
Foto: Thomas Schermer
Grüne Oase zwischen Köln und Frankfurt

Unterwegs im Westerwald

Magazin • 15. Mai 2019

Eine grüne Oase zwischen Großstädten und Autobahnen, ein großes Stück Natur und Kultur in Mitten hektischen Treibens. Das Mittelgebirge Westerwald erstreckt sich über die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen und ist eines der schönste Wandergebiete Deutschlands. Barbara Schäfer konnte sich davon selbst überzeugen und schilderte ihre Eindrücke im aktuellen Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2019). 

Das Bergwelten-Magazin (Juni/Juli 2019)
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten-Magazin (Juni/Juli 2019)

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2019) ist ab 23. Mai 2019 im Zeitschriftenhandel oder bequem im Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

Das Basaltgestein im Westerwald geht auf vulkanischen Ursprung zurück. Früher wurde der harte Felsen aufwendig abgebaut. Viele alte Steinbrüche zeugen noch heute davon. Von den Kuppen, wie etwa der Fuchskaue oder dem Roßbacher Häubchen, genießt man weite Blicke über das grüne Land des Westerwaldes. Weideland, bunte Blumenwiesen, idyllische Weiher und ausgedehnte Wälder wechseln sich ab. Darin eingebettet sind Fachwerkstädte wie aus dem Bilderbuch, alte Klöster und Kirchen. Unbestritten, der Westerwald ist eine Oase und ein perfektes Wandergebiet. 

Wanderungen im Westerwald

Zu einer der schönsten Wanderungen gehört die WällerTour Bärenkop. Auf dem Prädikatswanderweg erkundet man Waldbreitbach und das Tal der Wied, die den Hauptfluss im Westerwald darstellt. 

Wandern • Rheinland-Pfalz

WällerTour Bärenkopp

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11,8 km
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm

Auch die Wanderung in die Brexbachschlucht ist ein Prädikatswanderweg und gehört zu den so genanten WällerTouren. Schöne Ausblicke auf das Rheintal und den Westerwald sind garantiert. 

Auf der WällerTour Buchfinkenland erkundet man den Wild- und Erlebnsipark Westerwald. 

Auf der WällerTour Elberthöhen wandert man rund um die Orte Niederelbert, Oberelbert und Welschneudorf und genießt dabei immer wieder schöne Ausblicke. 

Der WesterwaldSteig 

Weitwanderer werden sich ganz besonders über den 2008 eröffneten WesterwaldSteig freuen. Er führt in 16 Etappen und 235 km durch den gesamten Westerwald. Wunderschöne Aussichten, idyllische Weiher, die netten Fachwerkstädte sowie viel Natur erwarten die Wanderer auf dieser einmaligen Reise von Herborn in Hessen bis nach Bad Hönningen am Rhein. 

Unterwegs am WesterwaldSteig
Kultur- und Naturerlebnis auf höchstem Niveau

Der WesterwaldSteig - ausgezeichneter Qualitätsweg

Alte Wälder, liebliche Weiher, hügelige Wiesen und Weiden, dazwischen wunderschöne Fachwerkdörfer, interessante Klöster und alte Steinbrüche. Der WesterwaldSteig führ über das aussichtsreiche, idyllische und kulturell höchst interessante Mittelgebirge zwischen Dill und Rhein in Deutschland. 

Radeln im Westerwald 

Auch mit dem Drahtesel - heute in vielfach moderner Ausführung bis hin zu praktischen E-Bikes - ist man im Westerwald bestens unterwegs. Ein weit verzweigtes und gut beschildertes Radwegenetz erlaubt ausgedehnten Touren oder man umrundet in drei Tagesetappen den Westerwald auf der Westerwaldschleife.

Westerwaldschleife, Hochfläche Hilgenroth
Mit dem Rad einmal rund um den Westerwald, um die grüne Oase zwischen Frankfurt und Köln. Vom Rhein bis an die Lahn, drei Tagesetappen, auf denen man die landschaftliche Schönheit und Vielfalt des Westerwaldes in vollen Zügen genießen kann. 

Bergwelten entdecken