Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: Lama, Auer, Roskelley: Den Himmel erklommen

• 16. April 2020

Am 16. April 2019 reißt eine Schneelawine die Ausnahmealpinisten David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley in den Tod. ServusTV zeigt die Hommage an drei der Größten im Klettersport am Montag, den 20. April.

Jess Roskelley, Hansjörg Auer und David Lama
Foto: Jess Roskelley (†)
Letztes Selfie von Jess Roskelley, Hansjörg Auer und David Lama (von links)

Seine buddhistische Ruhe und sein elastisches, selbstbewusstes Klettern machten den Innsbrucker David Lama außergewöhnlich. Die Demonstrationen seines Könnens in schwierigstem Gelände sorgten in der Welt des Bergsteigens immer wieder für Gesprächsstoff. Der charismatische Sportler gilt als Pionier für eine neue Bergsteigergeneration: David gelangen außergewöhnliche alpinistische Leistungen, wie zum Beispiel die freie Begehung der Kompressorroute am Cerro Torre oder die Erstbegehung von Bird of Prey in Alaska.

David Lama
Foto: Red Bull Content Pool / Martin Hanslmayr
David Lama

Auch Hansjörg Auer, ebenfalls Sportkletterer aus Tirol, galt als Vollprofi in der Szene. Der sympathische Bergsteiger wurde mit seinem Free Solo im „Weg durch den Fisch“ an der Marmolada-Südwand über Nacht bekannt. Trotz seiner Wandlung vom schüchternen Außenseiter zum Buchautor und Social-Media-Profi blieb er seiner Leidenschaft für das Klettern treu und mit seiner Familie immer tief verbunden.

Hansjörg Auer
Foto: ServusTV / Ferrigato
Hansjörg Auer

Drama in Kanada

Der 16. April 2019 gilt als schwarzer Tag im Alpinismus der Gegenwart. Das Trio befand sich gerade im Abstieg vom 3.295 Meter hohen Howse Peak, den es zuvor über die extrem herausfordernde Route „M16“ erreicht hatte, als eine Lawine die Seilgemeinschaft in den Tod riss. Nach dem Absturz wird lange über den Unfallhergang und dessen Verlauf gerätselt. Die Erfahrung und das enorme Talent der drei Bergsteiger machten den Verlust für die Hinterbliebenen nur sehr schwer begreifbar. Sechs Monate später erhielten Hansjörg Auer und David Lama posthum den Piolet d`Or verliehen, den Goldenen Pickel, in der Welt des Kletterns gleichzusetzen mit einem Oscar.

Hansjörg Auer und David Lama
Foto: David Lama / Red Bull Content Pool
Hansjörg Auer und David Lama

Ein Jahr nach dem Lawinenunglück am höchsten kanadischen Berg in der Waputik-Kette, einem Teil der Kanadischen Rocky Mountains, ist der Film eine Hommage an die Sportkletterer David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley. „Bergwelten“ hat sich gemeinsam mit John Roskelley, dem Vater von Jess, in der kanadischen Provinz Alberta zum Howse Peak auf Spurensuche begeben, um im Angesicht des Berges diesem Unglück nachzugehen. Zusammen werden die Umstände dieser Tragödie beleuchtet und schlussendlich kann das Rätsel um den Tod der Ausnahmeathleten gelöst werden.

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Doku „Den Himmel erklommen“ am Montag, den 20. April 2020 um 20:15 in Österreich und um 21:10 Uhr in Deutschland. 

Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

In memoriam David Lama und Hansjörg Auer

Im Sog der Berge

Vor genau einem Jahr hat der Alpinismus mit David Lama und Hansjörg Auer zwei seiner stärksten Protagonisten verloren. Gedanken von Klaus Haselböck aus der Bergwelten Chefredaktion, der die beiden als Journalist langjährig begleitete: über objektive Gefahren, Pokern am Berg und den Reiz Grenzen auszuloten.
Biographisches zu David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley, mit denen der Alpinismus drei seiner wichtigsten Leitfiguren verloren hat.
David Lama war einer der besten Kletterer der Welt und seit einigen Jahren auch alpinistisch erfolgreich unterwegs. Für Bergwelten schrieb er regelmäßig Kolumnen - hier kannst du sie nachlesen. Plus: Das ServusTV-Film-Porträt „David Lama – Grenzgänger in Fels und Eis“ und weitere David-Lama-Beiträge.

Bergwelten entdecken