124x Hütten: Steiermark

Mörsbachhütte
Hütte • Steiermark

Mörsbachhütte (1.300 m)

Die Mörsbachhütte oberhalb von Donnersbachwald in der Steiermark liegt prachtvoll auf einer großen Wiese neben einigen anderen alten Holzhäusern und ist ganzjährig ein perfekter Ausgangspunkt für Unternehmungen in den Rottenmanner und Wölzer Tauern. Ob Wanderung oder Skitour, Erkundung der Region mit dem Mountainbike oder auf Langlaufskiern oder einfach nur grenzenloser Rodelspaß auf kilometerlangen Rodelbahnen rund um das Skigebiet Riesneralm – in der Gegend rund um die Hütte finden sowohl Erwachsene als auch Kinder ihr Urlaubs- oder Ausflugsglück.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rieglerhütte
Hütte • Steiermark

Rieglerhütte (1.750 m)

Die Rieglerhütte am Kreischberg liegt auf 1.750 m Seehöhe, direkt an den Pisten im Herzen der Steiermark. Im Winter kann man Rodeln und Skifahren von und bis zur Haustüre und im Sommer gemütliches Wandern, Mountainbiken oder einfach nur die Seele am klaren Gebirgssee baumeln lassen. Ideal für Familien und Freunde bis zu 18 Personen, die ihren Urlaub in gemütlich rustikaler Almhütten-Atmosphäre verbringen möchten.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mödlinger Hütte
Hütte • Steiermark

Mödlinger Hütte (1.523 m)

Die Mödlinger Hütte (1.523 m) auf der Treffner Alm im Nationalpark Gesäuse in der Steiermark ist nicht nur Endpunkt einer reizvollen Mountainbikestrecke, sie ist auch beliebter Stütz- und Ausgangspunkt für Wanderer und Bergsteiger, im Winter für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. In der Wintersaison 2017/18 bleibt die Hütte allerdings geschlossen. Der Aufstieg zum Admonter Reichenstein (2.251 m) beispielsweise ist bereits über den klassischen Normalweg eine anspruchsvolle Bergtour, die Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Die im Gegensatz dazu gefahrlose Hüttenumgebung und die kurzen Wanderungen zum Treffner See eignen sich speziell für Familien mit Kindern. Im Winter ist die sieben Kilometer lange Naturrodelbahn auf der Mautstraße geöffnet. Für einen Rücktransport auf die Hütte ist gesorgt.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Almgasthaus Riesachfall
Hütte • Steiermark

Almgasthaus Riesachfall

Das Gasthaus Riesachfall liegt inmitten des Naturparadieses der Schladminger Tauern in der Steiermark. Das Gasthaus befindet sich auf 1.079 m Seehöhe am Talschluss des Rohrmooser Untertales und ist ganz unkompliziert mit dem örtlichen Wanderbus oder dem eigenen PKW zu erreichen. Die urige Einkehrmöglichkeit ist zugleich Ausgangspunkt für Bergwanderungen und für gemütliche Spaziergänge. Der nur fünf Minuten entfernte Riesach Wasserfall ist ein Naturschauspiel sondergleichen und sorgt für eine angenehme Abkühlung an heißen Sommertagen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Leobnerhütte
Hütte • Steiermark

Leobner Hütte (1.582 m)

Die Leobner Hütte (1.582 m) liegt in der steirischen Hochschwab-Gruppe oberhalb des Präbichl-Passes und nordöstlich des Polsters. Er zählt zu den sogenannten Vorstöcken des Hochschwabs. Die einfache und von Mai bis Allerheiligen bewirtschaftete Hütte kann erste Station auf dem Weg vom Präbichl zur TAC-Spitze, zu Hochschwab, Trenchtling oder Grünen See in Tragöß sein. Der Anstieg zur Hütte von der Passhöhe über den Knappensteig ist einfach und für kleine und große Wanderer in der Sommersaison gleichermaßen zu schaffen. Im Winter treffen sich am Präbichl Alpin-Skifahrer, die unermüdlich wieder und wieder von Polster und Grübl abfahren. Abseits des kleinen Skigebietes mit 20 Pistenkilometern sind Schneeschuh-Wanderer und Skitouren-Geher unterwegs. Ein Skitour führt von Präbichl über den Handlgraben über die Leobner Hütte auf den Polster auf. Alle im freien Gelände aktiven Bergsportler müssen sich im Winter auf ihren Touren in den Bergen rund um Präbichl über die jeweils aktuelle Lawinen-Situation und -Stufe im Klaren sein. In das Polsterkar oberhalb der Leobner Hütte fahren jeden Winter Lawinen ab! Im Sommer können Kletter in den Routen, die von Herbert Ogris, dem ehemaligen Hüttenwirt der Leobner Hütte, erschlossen wurden, ihre Herausforderungen suchen. Sie befinden sich auf ca. 1.700 m auf der Süd- und Westseite der Griesmauer. Der Zustieg dauert von der Leobner Hütte eine knappe halbe Stunde. Die Kletterrouten sind bis zu vier Seillängen lang und allesamt mit Bohrhaken versichert.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Breitlahnhütte
Hütte • Steiermark

Breitlahnhütte (1.104 m)

Die urige Breitlahnhütte (1.104 m) befindet sich in den Schladminger Tauern im Kleinsölker Obertal. Sie ist mit dem Auto oder dem Tälerbus (im Sommer) direkt erreichbar und eignet sich somit optimal als Stützpunkt für Familien mit Kindern. Von der Hütte aus kann man die atemberaubende Bergwelt der Niederen Tauern erkunden. Der Schladminger Tauernweg führt direkt an der Hütte vorbei und einen kleinen Fußmarsch entfernt kann man sich an heißen Sommertagen im Schwarzensee (Forstweg, Kinderwagen tauglich) abkühlen. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Tonionhütte
Hütte • Steiermark

Tonionhütte (1.487 m)

Die Tonionhütte verdankt ihrem Namen der Tonion, einem 1.699 m hohen Gipfel in den Mürzsteger Alpen in der Steiermark. Die Selbstversorgerhütte liegt malerisch über den Felsabstürzen des Berges, umringt von Wäldern, Almen, felsdurchsetzten Mulden und Kämmen. Eine Wanderung bietet herrliche Ausblicke ins Mariazeller Land. Flora und Fauna lassen keine Wünsche offen und nicht selten läuft einem eine Gämse über den Weg. Höhlen und Schachtdolinen durchsetzen das Gestein und machen eine Wanderung auch für Höhlenforscher und Kletterer spannend.  
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Roseggerhaus
Hütte • Steiermark

Roseggerhaus (1.588 m)

Das Roseggerhaus in den Fischbacher Alpen in der Steiermark kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Toni Schruf, ein Freund des Dichters Peter Rosegger und bekannter Skisport-Pionier, setzte sich bereits im Jahr 1900 für den Bau der Hütte auf der Pretulalpe ein. Realisiert wurde sie mithilfe von Spenden. 1989 brannte die Hütte ab, 1990 wurde sie wiederaufgebaut. Das Roseggerhaus ist rund ums Jahr geöffnet und somit der ideale Stützpunkt für Wanderer, Skitourengeher, Skifahrer und Langläufer. Ganzalmhütte, Stuhleck und Alpl Bruckgraber sind von hier aus sehr gut zu erreichen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Klinkehütte
Hütte • Steiermark

Klinkehütte (1.486 m)

Die Klinkehütte hat ihren Platz am Südfuß der Reichensteingruppe am Westrand des Gesäuses in der Obersteiermark. Oberhalb ragt der Gipfel des Admonter Kalblings mit seinen West- und Südwänden sowie das Sparafeld in den Himmel. Südlich der Hütte liegt der Lahngangkogel und die Wagenbänkalm. In den meisten Fällen kommen die Klinkehütten-Gäste aus der Kaiserau, einem Hochplateau mit Schloß und Skiliften, herauf. Auch weil von dort die Zufahrt zur Hütte möglich und auch einfach - kinderwagen- und rollstuhltauglich - ist. Die fünf Kilometer lange Zufahrtsstraße wird im Winter als Rodelbahn genutzt und ist für den privaten Verkehr gesperrt. Aufgrund der Lage der Hütte, die nahezu das gesamte Jahr geöffnet hat, ist sie zu jeder Jahreszeit ein Ziel. Von erholungssuchenden Tagesausflüglern, Genuß- und Weitwanderern, Kletterern, Radfahrern im Sommer. Von Rodlern, Winter- und Schneeschuhwanderern, Skitourengehern und Eltern, die mir ihren Kindern einen entspannten und kostengünstigen Skitag im Schneebärenland-Skigebiet in der Kaiserau verbringen wollen, im Winter. Die Klinkehütte hat für sie alle ausreichend Schlaf- und Essplätze. Darüber hinaus wird sie als Standort für alpine Aus- und Fortbildung der Bergrettung und Alpinpolizei etabliert. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Grazer Hütte
Hütte • Steiermark

Grazer Hütte (1.897 m)

Über den zahlreichen Seen des Lungau und der Steirischen Krakau liegt die gemütliche Grazer Hütte (1.897 m). Die Hütte steht auf steirischem Boden, nur wenige Meter weiter beginnt aber schon Salzburg. Hüttenwirt Christian Dengg zaubert köstliche Kasnock'n, Braten und Kaiserschmarr'n für seine Gäste. Die Hütte ist für Familien mit Kindern genauso geeignet wie für ältere Menschen, da der Anstieg recht kurz und leicht ist. Von der Grazer Hütte aus kann man jedoch auch schwierigere Touren begehen, wie etwa auf den nahe gelegenen Preber.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hans Ladreiterhaus
Hütte • Steiermark

Hans Ladreiterhaus (1.680 m)

Benannt nach dem 1986 verstorbenen steirischen Bergsteiger Hans Ladreiter befindet sich das in den Jahren 1986/87 statt der niedergerissenen Otto-Pfarsbacher-Hütte neu errichtete Haus auf der Burgstallalm auf der Schladminger Planai. Leicht erreichbar ist diese ganzjährig geöffnete Selbstversorgerhütte perfekter Ausgangspunkt für jedwede Aktivität in den Bergen. Im Winter sind Skitouren im gesamten Bereich der Schladminger und Niederen Tauern möglich; Rodeln, Langlaufen und Schneeschuhwandern zählt ebenfalls zum reichhaltigen Programm. Im Sommer locken neben einem Abenteuerpark, einem Bike-Park und einer Sommerrodelbahn sowie der Möglichkeit für Paragleiten – alles im direkten Umfeld der Planai-Bergstation – unzählige Wanderwege und Klettersteige auf die Gipfel der Planai, des Krahbergzinkens, des Seerieszinkens oder der Sonntagerhöhe.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Silberkarhütte
Hütte • Steiermark

Silberkarhütte (1.250 m)

Die Silberkarklamm ist eine Wildwasserklamm im Herzen des Dachstein-Massivs. Sie führt vom Ramsau Platau, von Rössing, bergwärts und wurde bereits im Jahr 1928 für das alpine Publikum erschlossen. Am oberen Ende der Klamm öffnet sich das Silberkar in die Dachstein-Südabhänge hinauf. Dort "klammert" sich die Silberkarhütte, eine klassische Alm- oder Sennhütte, ins Gefälle. Dafür hat man von der Hütte eine Ausblick als würde man über der Ramsau, Schladming und dem Ennstal schweben.  Die Hütte ein beliebtes Ziel von Menschen, die gemütlich wandern und dabei spektakuläre Natur in Form der Klamm erleben wollen. Die Klamm wird aber auch von Ferratisti, der alpinen Spezies der Klettersteig-Geher, aufgesucht. Ihrer Leidenschaft frönen sie auf den Steigen Hias, Siega und Rosina. Hias ist Matthias Erlbacher, dem Gründer und Erbauer des Klammweges gewidmet. Die Klamm ist ein intensiver Erlebnisraum für Kinder und für Erwachsene. Er ist ein Vorfahre von Sigrid und Herwig Erlbacher, die die Silberkarhütte bewirtschaften.   
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Onkel Willy's Hütte vor der traumhaften Kulisse des Dachsteinmassives
Hütte • Steiermark

Onkel Willy's Hütte (1.800 m)

In einer Höhe von rund 1.800 m am Ende der Planaistraße in unmittelbarer Nähe der Bergstation der 10er Gondelbahn befindet sich Onkel Willy's Hütte. Sie ist ein absoluter Traditionsbetrieb, der seit 2019 in 3. Generation von den „Drei jungen Wilden“ Patrick, Manuel und Fischi geführt wird. Gemeinsam verwöhnen sie Einheimische und Gäste in gemütlicher Atmosphäre und zaubern das Besten aus Küche und Keller auf den Tisch. Ob in der urigen Stube oder auf der weitläufigen Sonnenterrasse mit einzigartigem Blick über die Schladminger Tauern und auf das Dachsteinmassiv, hier wird sich jeder wohl fühlen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Gleinalm-Schutzhaus
Hütte • Steiermark

Gleinalm Schutzhaus (1.586 m)

Das Gleinalm Schutzhaus ist eine offizielle Pilgerherberge am Jakobsweg. Wunderschon auf der Gleinalpe gelegen, finden Wanderer und Pilger auf 1.585 m Seehöhe einen Stützpunkt bei ihren Unternehmungen. Die sanfte Bergwelt und die intakte Natur laden zum Verweilen ein. In unmittelbarer Nähe zur Hütte befindet sich die Wallfahrtskirche Maria Schnee, wo regelmäßig Bergmessen stattfinden. Hier treffen auch zwei Weitwanderwege und der steirische Jakobsweg aufeinander. Mit der Jakobsweg Einweihung ging ein lang gehegter Wunsch von den beiden Wirtsleuten Anne und Christian in Erfüllung, nämlich eine Herberge am Jakobsweg Steiermark zu bewirtschaften. Wer in der bedachten Schutzhütte übernachtet, wird in der Früh vom Hahn oder von den Kuhglocken der Angusrinder geweckt, die auf den saftigen Almwiesen grasen.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Felix-Bacher-Hütte
Hütte • Steiermark

Felix-Bacher-Hütte (1.306 m)

Die Felix-Bacher-Hütte ist eine Selbstversorgerhütte auf der Sommeralm, direkt am Mixnitzbach, oberhalb von St. Margarethen/Raab in der Steiermark. Im Frühjahr, Sommer und Herbst ist die Hütte optimal als Ausgangspunkt für Wanderungen im Gebiet der Sommeralm und Teichalm geeignet. In der Wintersaison ist sie ein gern gesehener Einkehrort für Langläufer, Schneeschuhwanderer und auch Skifahrer.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger