37x Hütten: Tuxer Alpen

Die Wedelhütte im Winter im Skigebiet Hochzillertal
Hütte • Tirol

Wedelhütte (2.350 m)

Die Wedelhütte mitten im Skigebiet Hochzillertal ist DAS Life Style Hotel im Zillertal. Auf über 2.300 m Seehöhe wird man geschmackvoll im wahrsten Sinne des Wortes begrüßt - einerseits mit einer ausgezeichneten Gourmetküche und andererseits mit edlen Naturmaterialien, die dem Haus innen wie außen seinen ganz besonderen Charme verleihen.  Im Winter kann man direkt von der Skipiste den Einkehrschwung machen und es sich auf der Sonnenterrasse mit einem Cocktail auf einem der Liegestühle gemütlich machen. Im Sommer gelangt man zu Fuß oder mit dem Bike zur Hütte und kann von hier aus weitere schöne Bergtouren unternehmen.  Die Wedelhütte ist ein Hotel, das durch seinen einzigartig Standort alpines Flair mit bestem Service und Gourmetfreuden auf höchstem Niveau kombiniert. Die Zimmer sind luxuriös, edel und unwiderstehlich gemütlich.   
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Gaststube Christa's Skialm
Christas Skialm liegt am Penkenjoch oberhalb der Tiroler Ortschaft Finkenberg inmitten der Ski- und Gletscherwelt Zillertall 3000 der Mayrhofner Bergbahnen. Vor allem Skifahrer und Snowboarder schätzen die Lage gleich neben der Skipiste. Das gesamte Skiareal umfasst 196 km an Pisten und hat sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene einiges zu bieten. Für Boarder und Freeskier gibt es den Vans Penken Park mit 5 verschiedenen Lines für jeden Schwierigkeitsgrad. Im Sommer ist die Alm Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Mountainbiker schätzen die spektakulären Routen und Singletrails am „Actionberg Penken“. Für Adrenalin-Freaks besteht die Möglichkeit, direkt von der Hütte aus einen Paragleiter-Tandemflug zu starten.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Arztaler Alm
Hütte • Tirol

Arztaler Alm (1.900 m)

Die erst vor wenigen Jahren sanierte Arztaler Alm (Almwirtschaft Arztal) liegt auf einer Seehöhe von 1.900 m in den Tuxer Voralpen im gleichnamigen Tal bei Ellbögen, einem der südlichen Feriendörfer von Innsbruck. Oberhalb des Falggasanerbachs, dort wo längst keine Bäume mehr wachsen, ist die insgesamt wirklich traumhafte Alm angesiedelt und gibt den Blick auf ein herrliches Bergpanorama frei. Von der Arztaler Alm sieht man große Teile der Stubaier Alpen – von der majestätischen Serles (2.717 m) angefangen über die Elfer- (2.505 m) und Zwölferspitze (2.562 m) bis hinein zum Stubaier Gletscher mit seinem höchsten Gipfel, dem berühmten Zuckerhütl (3.505 m). Markant ins Auge stechen aber auch die drei Tribulaune an den Talschlüssen des Gschnitz- und Obernbergtals, unweit der Grenze zu Südtirol. Auf dem weitläufigen Almareal, übrigens einem ehemaligen Bergbaugebiet, tummeln sich an die 100 Stück Vieh. Und zwar alte und inzwischen sehr selten gewordene Tiroler Rassen wie Tuxerrinder oder Sprinzenkühe, Gletscherziegen, Schwarznasenschafe und viele andere mehr.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Patscher Alm
Hütte • Tirol

Patscher Alm (1.694 m)

Die urgemütliche Patscher Alm befindet sich auf einer Seehöhe von 1.694 m direkt am Innsbrucker Hausberg, dem Patscherkofel (2.246 m) in den Tuxer Alpen. Sie liegt auf einer großen Almfläche in traumhafter Aussichtslage - das Panorama ist wirklich gewaltig: Es reicht vom Brenner im Wipptal über das gesamte Stubaital mit der Serles (2.717 m) und dem Habicht (3.277 m) bis hinein zum Stubaier Gletscher mit seiner höchsten Erhebung, dem Zuckerhütl (3.505 m) und noch viel weiter. So sieht man etwa auch die Schlicker Kalkkögel, das obere Inntal mit der markanten Hohen Munde (2.662 m) und die gesamte Nordkette oberhalb der Tiroler Landeshauptstadt. Die Patscher Alm gehört sozusagen zu den Allroundern: Sie ist sowohl beliebtes Ziel bei Wanderern und Mountainbikern im Sommer, als auch bei Tourengehern und Rodlern sowie – dank der Nähe zur Skipiste der Patscherkofelbahnen – auch bei Skifahrern im Winter.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Unsere Gäste auf der Alm
Hütte • Tirol

Aldranser Alm (1.511 m)

Die Aldranser Alm auf 1.511 m Seehöhe ist eine der vielen Almen am Innsbrucker Hausberg, dem Patscherkofel (2.246 m). Nur einen Katzensprung höher liegt die Sistranser Alm, etwas tiefer die Rinner Alm – Einkehrmöglichkeiten gibt es in dieser Gegend also mehr als genug! Aus gutem Grund: Der Patscherkofel ist ein wahres Eldorado für Wanderer und Biker. Ein weitläufiges, landschaftlich sehr schön eingebettetes Wegenetz und panoramareiche Ausblicke über das Tiroler Inntal sowie auf die gegenüber liegende Nordkette garantieren Erholungssuchenden berg-paradiesische Zustände. Die komplett aus rustikalem Holz bestehende Aldranser Alm gehört zu den Urigsten in der Reihe. Obwohl die Tradition auf der Aldranser Alm hoch gehalten wird, verstehen es die Wirtsleute zugleich, Akzente zu setzen, die rundum einzigartig sind. Kulinarisch und in Sachen Unterhaltung. Erreichbar ist die Alm aus allen erdenklichen Richtungen – auch für Familien und Biker - vom Tal aus wird der Anstieg meist von Aldrans aus in Angriff genommen (1:30 h).
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Obere Vögeleralm
Weit oberhalb der Baumgrenze, inmitten schöner Almwiesen liegt die Obere Vögeleralm auf stolzen 2.178 m Seehöhe. Nicht verwechselt werden sollte sie mit der Unteren Vögeleralm (1.661 m), die zwar die gleichen Besitzer hat, auf der aber nicht ausgeschenkt wird. Die Obere Vögeleralm gehört zu den Tuxer Alpen bzw. zum Navistal, einem Seitental des Nordtiroler Wipptals. Von der Terrasse der erst 2007 neu errichteten Hütte genießt man tolle Ausblicke auf den Hintertuxer Gletscher mit dem mächtigen Olperer (3.476 m), auf den Naviser (2.824 m) und den Lizumer Reckner (2.886 m), die Lizumer Sonnenspitze (2.831 m), die Tarntaler Köpfe (2.757 m), den Bendelstein (2.436 m), das Naviser Kreuzjöchl (2.536 m), die Schafseitenspitze (2.602 m) u.a.m. Die Obere Vögeleralm eignet sich ideal als Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Biker – auch für solche, die noch ein Stück weiter wollen, denn die Möglichkeiten sind vielfältig!
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Grünalm
Hütte • Tirol

Grünalm (1.800 m)

Die Grünalm, eine urige als Jausenstation bewirtschaftete Hütte, steht oberhalb von Zell am Ziller an der Zillertaler Höhenstraße in den Zillertaler Alpen in Tirol. Sie wird von Gerti Hundsbichler nur im Sommer bewirtschaftet. Von der Hütte aus bekommen Gäste einen intensiven Eindruck vom hinteren Zillertal und wie hoch Gipfel wie die Ahornspitze, Grundschartner oder Rosswandspitze hinter Mayrhofen in den Tiroler Himmel ragen.  Die Zillertaler Höhenstraße kann ein Grund sein, um der Grünalm einen Besuch abzustatten. Die mautpflichtige Straße ist von Mai bis Ende Oktober geöffnet, intensiv wenn sie mit dem Mountainbike, schön wenn sie mit dem Motorrad und abenteuerlich wenn sie mit dem Auto befahren wird. Bergrad-Fahrern lässt sie im wahrsten Sinne die Herzen höher schlagen. Aber die Straße soll nicht alleine der Grund sein, um zur Grünalm zu kommen. Die Hütte ist klein. Dafür geht es sehr persönlich und herzlich zu. Gerti Hundsbichler schafft schnell wohlige Nähe zu und für ihre Gäste. Von Hippach, Laimach oder Zellberg zur Gerti hinaufzuwandern, bei ihr in der Stube oder auf der Terrasse zu sitzen, ist einfach schön.   
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rastkogelhütte
Die familienfreundliche Rastkogelhütte liegt auf einer Höhe von 2.124 m knapp unterhalb des Sidanjochs (2.127 m) in den Tuxer Alpen und westlich von der Tiroler Ortschaft Mayrhofen im Zillertal. Die Hütte ist ein gern gesehener Einkehrort für Wanderer, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Mountainbiker. Außerdem kommen hier auch Rodler voll auf ihre Kosten: Es gibt eine bestens präparierte und spektakuläre Abfahrt von der Rastkogelhütte bis zur Sportalm. Von hier aus können einige Gipfel, wie zum Beispiel Kreuzjoch (2.290 m) oder Rastkogel (2.762 m), bestiegen werden. All die Gipfel sind in den Wintermonaten auch mit Tourenski zu begehen. Mountainbiker schätzen das Gebiet wegen der vielfältigen Tourenmöglichkeiten, die Route Nr. 420 führt direkt an der Hütte vorbei.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Meissner Haus
Hütte • Tirol

Meißner Haus (1.720 m)

365 Tage im Jahr hat das außergewöhnlich kinderfreundliche Meißner Haus (1.720 m), das im Viggaral an der Südseite des Patscherkofels, südöstlich von Tirols Landeshauptstadt Innsbruck liegt, geöffnet. Die meisten der aussichtsreichen Gipfel wie die Viggarspitze (2.307 m) oder der Morgenkogel (2.607 m) sind zu jeder Jahreszeit relativ leicht zu erreichen, eignen sich daher auch ausgezeichnet für Familien mit Kindern. Auch Mountainbiker werden hier nicht allzu sehr auf die Probe gestellt und sind gern gesehene Gäste. Im Winter wiederum verwandeln sich die Almwiesen über dem Waldgürtel in traumhafte Skihänge für Skitourengeher und in herrliche Reviere für Schneeschuhwanderer und Rodler. Es locken auch einige Rundwanderwege wie die sogenannnte Almenrunde, die über den Almweg 1600 zur Patscher Alm (1.694 m) führt, weiter zur Hohe Mahd Alm (1.907 m) und zurück zur Hütte über Jochsteig und Boscheben. Gehzeit rund 4 h.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Pfoner Ochsenalm
Die Pfoner Ochsenalm befindet sich auf stolzen 2.169 m Seehöhe und ist damit eine der höchst gelegenen, bewirtschafteten Almen im Nordtiroler Wipptal. Bäume oder üppige Vegetation findet man hier freilich keine mehr, vielmehr schmiegt sich das kleine, hölzerne Almgebäude mit dem Schindeldach in eine karge, hügelige Landschaft ein. Dafür ist der Ausblick vom Gedeirer und dem Schofner Berg grandios! Schon auf dem (weiten) Weg zur urigen Pfoner Ochsenalm eröffnen sich immer wieder beeindruckende Tiefblicke ins Wipptal und auf die Stubaier Alpen gegenüber, wo vor allem die Serles (2.717 m), die Kesselspitze (2.728 m), der Habicht (3.277 m) und der Wilde Freiger (3.418 m) sowie der markante Pflerscher Tribulaun (3.097 m) – um nur die wichtigsten zu nennen – heraus stechen. Oben angekommen sieht man dann vom Orientierungspunkt unweit der Hütte sogar bis ins Karwendel und hinaus zur Zugspitze (2.962 m) in Deutschland.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Poltenalm
Hütte • Tirol

Poltenalm (1.880 m)

Direkt im Talschluss des Navistals, einem Seitental des Nordtiroler Wipptals, liegt oberhalb der Baumgrenze auf 1.880 m Seehöhe die Poltenalm. Die zu den Tuxer Alpen gehörige Hütte bildet eine Station der beliebten Naviser Almenrunde und lädt Wanderer und Biker zur gemütlichen Einkehr. Neben den schönen Blumenwiesen vor der Alm genießt man von der Terrasse auch einen grandiosen Blick auf die Stubaier Alpen mit namhaften Vertretern wie dem Wilden Pfaff (3.458 m), dem Wilden Freiger (3.418 m), dem mächtigen Habicht (3.277 m), der Kirchdachspitze (2.840 m), der Kesselspitze (2.728 m), der Serles (2.717 m) und dem Blumenberg Blaser (2.241 m). Die in den 1950er-Jahren erbaute Poltenalm befindet sich seit Jahrzehnten im Familienbesitz, ist ein echter Familienbetrieb und punktet mit ehrlicher Tiroler Gastfreundschaft.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Peer Alm
Hütte • Tirol

Peer Alm (1.663 m)

Die urige Peeralm liegt im hinteren Navistal und ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Bergtouren, Skitouren oder Schneeschuhwanderungen. Sie ist einfach zu erreichen und somit auch für Familien ein perfekt geeignetes Ausflugsziel. Von der Terrasse hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Im Winter ist die Alm vor allem für Rodler - es gibt eine hauseigene Rodelbahn - ein beliebter Einkehrort. Im Sommer bietet die Gegend zahlreiche Möglichkeiten für Bergwanderungen. Auch mit dem Mountainbike kann man hier die schöne Natur genießen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Lizumer Hütte
Die Lizumer Hütte (2.019 m) im Skitouren- und Wandergebiet Wattentaler Lizum in den Tuxer Alpen gilt als eine der schönsten Hütten Österreichs. Sie liegt an einem Knotenpunkt von zwölf Trekking-Routen. Von der Hütte führen mindestens 20 Skitouren zu Gipfeln wie Geier oder Naviser Kreuzjöchl. Sie steht auch im zweitgrößten Truppenübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres. Daher kann es zu befristeten Sperren von Wegen rund um die Hütte kommen. Das fast ganzjährige bewirtschaftete Schutzhaus verfügt über ein umfangreiches und vielfältiges Angebot. Neben künstlichen Kletterwänden, Hüttenteich, Almkäserei, Bibliothek bietet die Lizumer Hütte ein permanentes Lawinen-Verschütteten-Suchgerät-(LVS)-Camp mit Checkpoints. Denn Hütte allein zu sein, ist in bestimmten Alpen-Regionen längst nicht mehr ausreichend, um so zu wirtschaften, dass auch notwendige Zukunftsinvestitionen möglich werden. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Seapn Alm
Hütte • Tirol

Seapn Alm (2.091 m)

Die Seapn Alm liegt an der südlichen Talseite von Navis im Nordtiroler Wipptal auf 2.091 m Seehöhe. Sie ist mit Sicherheit eine der urigsten Almen in der näheren und weiteren Umgebung! Zwar wurde das Almgebäude, in dem heute die Bewirtschaftung erfolgt, erst in den 1970er-Jahren errichtet, unmittelbar daneben befindet sich aber noch die alte Seapn Alm aus dem Jahre 1733. Mit ihren steinernen Mauern und den liebevoll mit Blumen geschmückten Holzfenstern eröffnet sie jedoch noch immer eindrucksvolle Einblicke in längst vergangene Almtage. Die Seapn Alm – ja, der Name stammt von Josef, einem Urahnen der heutigen Besitzer ab – befindet sich auf schönen Almweiden an der Baumgrenze. Von der kleinen Terrasse genießt man unter anderen eine tolle Aussicht auf den mächtigen Olperer (3.476 m), die Tarntaler Köpfe (2.757 m), die Klammspitzen (2.504 m) sowie auf die vielen Almen im wunderbar-idyllischen Naviser Talschluss.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Vinzenz-Tollinger-Hütte
Die Vinzenz-Tollinger-Hütte bei Tulfes, oberhalb von Hall in den Tuxer Alpen (Tirol), ist bequem mit dem Auto erreichbar (10 min Gehweg). Sie ist somit sowohl für Familien mit Kindern als auch für Freundesrunden bestens geeignet. Alle möglichen Sportler – Wanderer, Kletterer, Mountainbiker und im Winter Skifahrer, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Langläufer und Rodler – machen in dieser Selbstversorgerhütte Station. Mehrere längere Touren lassen sich von hier aus gut starten, so etwa die auf den Glungezer (2.677 m) oder auf das Navisjoch (2.479 m) – beide in rund 4 h zu erreichen. Die Hütte ist ganzjährig geöffnet und eignet sich auch bestens für Familienfeiern und Grillabende ohne sportliche Ambition.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger