50x Hütten: Lombardei

Marco e Rosa Hütte
Die Marco-e-Rosa-Hütte in der Bernina-Gruppe des Oberengadin thront in 3.609 m als echtes Wolkenhaus über den Gletschern. Das Rifugio Marco e Rosa ist die höchstgelegentste Hütte in der Lombardei und wurde in den letzten Jahren zeitgemäß renoviert und wird den modernen Anforderungen der Gäste gerecht.  Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt vieler lohnender Gipfeltourein in der Bernina.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Fratelli Longoni
Die Longonihütte ist eine Schutzhütte der Sektion Seregno des Italienischen Alpenclubs CAI und befindet sich in der Valmalenco in der Berninagruppe (Rätische Alpen). Die Hütte befindet sich auf einer Anhöhe mit einer prächtigen Aussicht auf den Monte Disgrazia und ist wichtiges Etappenziel auf der Alta Via della Valmalenco. Das Rifugio Longoni ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren auf die Sassa di Fora, den Pizzo Tremogge, auf den Pizzo Malenco, die Sassa Entova und den Piz Gluschaint. Von der Hütte kann man auch die Überschreitung in die Val di Fex, zur Marinellihütte durch den unteren Scerscen-Gletscher erwandern.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Omio
Die Omio Hütte (2.100 m) in der Berninagruppe erreicht man von Bagni di Masino über die ursprüngliche Valle dell'Oro. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für viele Gipfeltouren und Kletterrouten, außerdem liegt die Omio Hütte am „Sentiero Roma", der von vielen Hochtouristen als „Höhenweg der Spitzenklasse" empfohlen wird.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Pirlo allo Spino
Das Rifugio Giorgio Pirlo allo Spino liegt auf einer Höhe von 1.167 m oberhalb von Toscolano Maderno in den westlichen Gardaseebergen in der Provinz Brescia. Von der Hütte genießt man einen wunderbaren Ausblick auf den Gardasee und sie ist ein beliebter Ausgangs-/Endpunkt für Wanderungen auf den Monte Spino oder Mountainbike-Touren.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Chiavenna
Das Rifugio Chiavenna liegt in einer prächtigen Almlandschaft der Alpe Angeloga mit dem geleichnamigen See am Fuße des Pizzo Stella, Pizzo Groppera und Pizzo Peloso hoch über den Splügental in den Oberhalbsteiner Alpen (Plata Gruppe). Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Wanderungen oder Überschreitungen. Ein lohnendes Gipfelziel ist der Pizzo Stella (3.163 m).
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Brasca oder Brascahütte
Die Brasca Hütte, ital. Rifugio Brasca, (1.303 m) in der Berninagruppe, liegt in einer Mulde zwischen Wiesen und Wälder am Ende des wilden Val Codera. Die Hütte ist auch ein beliebter Ausgangspunkt der Ersten Etappe des „Sentiero Roma", einer Mehrtagestour zum Masino-Bregaglia-Massif, in der Bergwelt der nördlichen Lombardei. 
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Alpini di Campovecchio
Die Alpini-di-Campovecchio-Hütte befindet sich am Beginn des Campovecchio-Tales und  in den Bergamasker Alpen. Das Hütte, ein uriges Blockhaus, ist ein familienfreundlicher Gastbetrieb, inmitten von Wiesen und Wäldern des Regionalen Naturschutzgebietes der „Valli di S. Antonio". Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Wanderungen und Gipfeltouren.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Tartaglione Crispo
Die Tartaglione-Crispo-Hütte in der Valmalenco, oberhalb der Ortschaft Forbicina ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Die Hütte erreicht man in einer knappen Stunde Gehzeit von Chiareggio.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Tagliaferri
Die Tagliaferri-Hütte liegt in der Val di Scalve in den Bergamasker Alpen (ital. Alpi Orobie), in unmittelbarer Nähe des Passo del Venano. Die Hütte ist ein optimaler Ausgangspunkt für Touren über die Pässe des Venerocolo, des Vivione und des Belviso, sowie zum Pizzo Tornello, zum Monte Gleno und zum Monte Demignone. Die Tagliaferri-Hütte (2.328 m) ist das höchstgelegene Schutzhaus der Bergamasker Alpen.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Gerli-Porro
Die Gerli-Porro-Hütte (1.965 m) liegt im Herzen der Westlichen Rätischen Alpen, am Fuße des Monte Disgrazia, im Malencotal (Valmalenco). Die Hütte ist von einer unheimlich schönen Gletscherwelt umrahmt und ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren in der Monte-Disgrazia-Gruppe.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Roberto Bignami
Die Bignami-Hütte (ital. Rifugio Roberto Bignami) ist eine der historischen Berghütten der Val Malenco. Die Hütte befindet sich am Knotenpunkt der Alta Via della Val Malenco und liegt auf einer der schönsten Etappen der Tour des Bernina. Der Hüttenaufstieg über Chiesa in Val Malenco ist unbeschwerlich und landschaftlich besonders schön. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Carate
Die Carate-Brianza-Hütte, öfters auch Carate Hütte genannt, wurde 1927 von der Sektion Brianza des Italienischen Alpenclubs CAI errichtet. Das alpine Schutzhaus liegt auf 2.636 m in der Nähe der Bocchetta delle Forbici und ist zu Fuß über verschiedene Anstiege erreichbar. Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren in der Bernina-Gruppe.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Grande Camerini Hütte
Die Grande-Camerini-Hütte in 2.580 m ist eine einfache Hütte in der Monte Disgrazia-Vazzeda-Gruppe, am Ansatz des O-Grats der Cima di Vazzeda. Errichtet wurde das alpine Schutzhaus 1937 und wird von der Sektion Sovico des italienischen Alpenclubs CAI verwaltet. Man erreicht die Hütte über Chiareggio und hat von hier eine wunderschöne Aussicht auf den Monte Disgrazia. Empfehlenswert ist der Hüttenanstieg über den „Sentiero Vazzeda", den man über den „Pian del Lupo" nach dem Ort Chiareggio erreicht.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Brioschi
Das Rifugio Luigi Brioschi (2.410 m) befindet sich in der Grigna Settentrionale östlich des Comosees in der Provinz Lecco in den Lombardischen Voralpen. Die Hütte ist jedes Wochenende und in den Sommermonaten von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Die Hütte bietet Einkehrmöglichkeit mit einfachen regionalen Gerichten und bietet Unterkunft im Bettenlager.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Cà Runcasch
Die Ca Runcasch Hütte, eine ehemalige Sennhütte, ist heute eine beliebte Unterkunft im Herzen der Berninagruppe. Die Hütte ist in den Sommer- und Wintermonaten bewirtschaftet und ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren und einfache Wanderungen.  Die Hüttenwirte verwöhnen ihre Gäste mit regionalen Gerichten und ausgezeichneten hausgemachten Süßspeisen.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet