Brioschi-Hütte

2.410 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Februar bis September

Mobil

+39 328 8647386

Telefon

+39 0341 910498

Homepage

www.rifugiobrioschi.com

Betreiber/In

Alex Torricini

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
34 Schlafplätze 6 Schlafplätze

Details

  • Winterraum

Lage der Hütte

Das Rifugio Luigi Brioschi (2.410 m) befindet sich in der Grigna Settentrionale östlich des Comosees in der Provinz Lecco in den Lombardischen Voralpen. Die Hütte ist jedes Wochenende und in den Sommermonaten von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Die Hütte bietet Einkehrmöglichkeit mit einfachen regionalen Gerichten und bietet Unterkunft im Bettenlager.

Errichtet wurde die Hütte, die damals noch „Capanna Grigna Vetta" genannt wurde, vom Italienischen Alpenclub CAI im Jahre 1895. Erst viel später, im Jahr 1926, wurde die Hütte erweitert und umgebaut und nach Luigi Brioschi benannt, ein Gönner, der den Großteil des Umbaus finanziert hat.

Heute ist die Brioschihütte eine beliebte Einkehr für Tagesgäste, aber auch ein bedeutendes Etappenziel auf der Klettersteigrunde über die Grigna Settentrionale. Immer wieder wird die Brioschihütte von den Einheimischen als ihre „Lieblingshütte des Jahres" gekürt.

Anfahrt

Von Lecco auf der Strada Statale 36 (SS 36) und SS 36Dir in Richtung Biosio dann auf die Strada Provinciale 62 bis Parlasco. Nun weiter über die SP 65 nach Cainallo.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten in Cainallo

Die Alberto-Grassi-Hütte, oder La Grassi, wie sie liebevoll von den Einwohnern von Lecco genannt wird, liegt auf einem uralten Verbindungsweg zwischen der Val Brembana und der Valsassina in den Orobischen Alpen einem Gebirgszug der Bergamasker Voralpen.  In unmittelbarer Nähe der Hütte finden Kletterer eine Vielzahl von einfachen und mittelschwierigen Routen. Die Grassihütte ist auch ein wichtiges Etappenziel des „Sentiero delle Orobie".
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Rifugio Allievi-Bonacossa befindet sich in der Mitte des Kessels der Valle di Zocca in einer der faszinierendsten und wildesten Ecken im südlichen Bergell in der Berninagruppe. Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren und ist Etappenziel am „Sentiero Roma".
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Omio Hütte (2.100 m) in der Berninagruppe erreicht man von Bagni di Masino über die ursprüngliche Valle dell'Oro. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für viele Gipfeltouren und Kletterrouten, außerdem liegt die Omio Hütte am „Sentiero Roma", der von vielen Hochtouristen als „Höhenweg der Spitzenklasse" empfohlen wird.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken