Bignami-Hütte

2.401 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mobil

+39 340 5402100

Telefon

+39 0342 451178

Homepage

www.rifugiobignami.it

Betreiber/In

Luca Barletta

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
60 Zimmerbetten 6 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Bignami-Hütte (ital. Rifugio Roberto Bignami) ist eine der historischen Berghütten der Val Malenco. Die Hütte befindet sich am Knotenpunkt der Alta Via della Val Malenco und liegt auf einer der schönsten Etappen der Tour des Bernina.
Der Hüttenaufstieg über Chiesa in Val Malenco ist unbeschwerlich und landschaftlich besonders schön. 

Die Hütte verfügt über 70 Schlafplätze die in Zimmern mit jeweils 2, 4, oder 5 Betten oder in Räumen mit jeweils 7, 11, oder 22 Betten. Die Toilette/Nasszellen befinden sich in den jeweiligen Stockwerken. Die Suiten sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.

Die Struktur deckt den gesamten Energieverbrauch mit Solarzellen ab, geheizt wird mit Holz und das Wasser wird von einer eigenen Quelle in die Hütte geleitet und versorgt die Hütte mit frischem Trinkwasser. Die Mülltrennung erfolgt im Tal.

Die Hütte öffnet in der Skitourensaison jeweils ab der 3. Märzwoche bis Mai und von Juni bis September.

Anfahrt

Von Sondrio (SO) über die Strada Provinciale 15 (SP 15) in die Valmalenco bis nach Torre di Santa Maria und weiter bis nach Chiesa in Valmalenco.

Die Longonihütte ist eine Schutzhütte der Sektion Seregno des Italienischen Alpenclubs CAI und befindet sich in der Valmalenco in der Berninagruppe (Rätische Alpen). Die Hütte befindet sich auf einer Anhöhe mit einer prächtigen Aussicht auf den Monte Disgrazia und ist wichtiges Etappenziel auf der Alta Via della Valmalenco. Das Rifugio Longoni ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Gipfeltouren auf die Sassa di Fora, den Pizzo Tremogge, auf den Pizzo Malenco, die Sassa Entova und den Piz Gluschaint. Von der Hütte kann man auch die Überschreitung in die Val di Fex, zur Marinellihütte durch den unteren Scerscen-Gletscher erwandern.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Motta Hütte (2.236 m) befindet sich in der Berninagruppe im Skigebiet Alpe Palu’ und ist eine beliebte Einkehr für Skifahrer und Wanderer. In den Sommermonaten ist die Motta Hütte wegen ihrer zentralen Lage und dem schönen Panorama ein beliebter Ausgangspunkt für mittelschwierige bis leichte Wanderungen.  In der Hütte werden besondere regionale Gerichte zubereitet und Rohstoffe des Veltlin (Valtellina) verfeinert. Eine sehr beliebte Adresse für Feinschmecker.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Grande-Camerini-Hütte in 2.580 m ist eine einfache Hütte in der Monte Disgrazia-Vazzeda-Gruppe, am Ansatz des O-Grats der Cima di Vazzeda. Errichtet wurde das alpine Schutzhaus 1937 und wird von der Sektion Sovico des italienischen Alpenclubs CAI verwaltet. Man erreicht die Hütte über Chiareggio und hat von hier eine wunderschöne Aussicht auf den Monte Disgrazia. Empfehlenswert ist der Hüttenanstieg über den „Sentiero Vazzeda", den man über den „Pian del Lupo" nach dem Ort Chiareggio erreicht.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken