Chiavenna Hütte

2.044 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Mobil

+39 339 6246881

Telefon

+39 0343 50490

Homepage

www.rifugiochiavenna.it

Betreiber/In

Mario Barelli

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
68 Schlafplätze 5 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Rifugio Chiavenna liegt in einer prächtigen Almlandschaft der Alpe Angeloga mit dem geleichnamigen See am Fuße des Pizzo Stella, Pizzo Groppera und Pizzo Peloso hoch über den Splügental in den Oberhalbsteiner Alpen (Plata Gruppe). Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für lohnende Wanderungen oder Überschreitungen. Ein lohnendes Gipfelziel ist der Pizzo Stella (3.163 m).

Die Chiavennahütte liegt in der idyllischen Berglandschaft der  Angeloga-Alm (2.044 m) und dem schönen Bergsee.
Errichtet wurde die Hütte im Jahre 1928 und wurde immer wieder saniert und erweitert. Die letzten größeren Umbauarbeiten wurden im Jahr 2004 von der Sektion Chiavenna des CAI durchgeführt.
Das Rifugio Chiavenna ist ausschließlich in den Sommermonaten von Juni bis September bewirtschaftet. 

Die Hütte ist ein wichtiges Etappenziel zwischen der Val Rabbiosa und der Val di Lei. Den Pizzo Stella kann man ab hier über den Normalweg besteigen.

 

Anfahrt

Von Lecco (LC) über die Strada Statale 36 (SS 36)/Strada Statale del Lago di Como e della Spluga nehmen, vorbei an Varenna, Bellano, Nuova Olonio, Kleven, Gallivaggio und Campodolcino. Nun über einige Kehren ca. 3,5 km bis nach S. Fraciscio.

Die Gerli-Porro-Hütte (1.965 m) liegt im Herzen der Westlichen Rätischen Alpen, am Fuße des Monte Disgrazia, im Malencotal (Valmalenco). Die Hütte ist von einer unheimlich schönen Gletscherwelt umrahmt und ist ein beliebter Ausgangspunkt für lohnende Touren in der Monte-Disgrazia-Gruppe.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Garzirola Hütte liegt direkt am SO-Grat des Monte Garzirola, etwas unterhalb des Gipfels und des Buco della Neve in den Luganer Alpen. Das Schutzhaus, in unmittelbarer Grenznähe zur Schweiz war früher ein Stützpunkt der italienischen Zollwache. Die Hütte ist über einen einfachen Hüttenzustieg erreichbar.
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Omio Hütte (2.100 m) in der Berninagruppe erreicht man von Bagni di Masino über die ursprüngliche Valle dell'Oro. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für viele Gipfeltouren und Kletterrouten, außerdem liegt die Omio Hütte am „Sentiero Roma", der von vielen Hochtouristen als „Höhenweg der Spitzenklasse" empfohlen wird.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken