Unterberg-Schutzhaus

1.187 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis April

Ganzjährig (außer 2. November - 7. Dezember), Montag Ruhetag.

 

Telefon

+43 2632 74190

Homepage

http://www.unterberg-schutzhaus.at

Betreiber/In

Andrea & Manfred Weis

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
12 Zimmerbetten 28 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Winterraum
  • Winterraum beheizt
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Unterberg-Schutzhaus steht am Fuße des Unterbergs in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Wanderer, Tagesausflügler, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher sowie Familien mit Kindern (und Hunden) genießen den Aufenthalt in der urigen Hütte, die über einen eigenen Spielplatz für die Kleinen verfügt. Ein kleines Skigebiet in unmittelbarer Nähe bietet Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.
Das Schutzhaus liegt auf dem Wanderweg Wien – Mariazell und ist bei Pilgern eine beliebte Raststation.

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Parkplatz Myralucke der roten Markierung steil bergauf folgen. Vorbei am Skilift bis zur Kreuzung der roten Markierungen (231, 622). Dann Aufstieg zur Hütte.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: 512 m

Alternative Route
Vom Adams- und Annental (2 h); von Rohr im Gebirge (2:45 h); von Gutenstein (3:45 h)

Leben auf der Hütte

Das Unterberg-Schutzhaus ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt – die Kleinen können vor der Hütte ungestört spielen. Aus der Küche wird Bodenständiges serviert. Hochzeiten, Taufen und Geburtstagsfeiern auf der Hütte können organisiert werden. Auch Betriebsausflüge führen immer wieder zum Unterberg-Schutzhaus.

Gut zu wissen

Toiletten und Waschgelegenheit vorhanden. Empfang für Mobiltelefone. Kein WiFi, keine EC- und Kreditkarten. Aufenthalt mit Hunden ist gestattet. Zimmer- und Lagerreservierungen können nur noch über die Reservierungsplattform getätigt werden. 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Enzian-Hütte am Kieneck auf 1.107 m, die in 2:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Peilsteinhaus (716 m, 7 h).

Gipfelbesteigung vom Unterberg-Schutzhaus: Unterberg (1.342 m, 20 min Gehzeit).

Anfahrt

Über Wr. Neustadt nach Pernitz und Muggendorf. Durch den Ort ins Lamwegtal bis zum Ende der Fahrmöglichkeit bei der Myralucke.

Parkplatz

Myralucke

Hütte • Niederösterreich

Wilhelm-Eichert-Hütte (1.056 m)

Die Wilhelm-Eichert-Hütte (1.056 m) liegt auf der Hohen Wand in Niederösterreich und auf einem sehr aussichtsreichen Plateau der Großen Kanzel. Die äußerst familienfreundliche Hütte wird vor allem von Tagesausflüglern geschätzt.  Wanderer können auf verschiedenen Rundwegen, wie zum Beispiel durch den Puchberg-Naturpark oder durch den Hohe Wand Naturpark einmalige Naturlandschaft genießen. Dazu können sich Kletterer auf zahlreiche und vielfältige Klettersteige auf der Hohen Wand freuen. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Karl-Lechner-Haus (1.450 m)

Das romantische und familiäre Haus liegt auf 1.450 m auf der Spitaler Alm (Steiermark) und bietet einen wunderschönen Blick auf Rax, Schneeberg und bis nach Spital am Semmering. Die Hütte eignet sich ideal für Tages- und Wochenend-Ausflüge. Hier steigen auch oft Familien mit Kindern ab, die das Abenteuer im Matratzenlager suchen, auf Beerensuche gehen, oder eine Mountainbike-Tour unternehmen wollen. Für sportliche Bergwanderer ist das Karl-Lechner-Haus ein idealer Rastplatz vor dem Steilanstieg zum Gipfel des 1.783 m hohen Stuhleck. Im Winter lässt es sich in der Gegend gut Skifahren, Schneeschuhwandern, Langlaufen und Rodeln.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Alpengasthof Fernblick (1.180 m)

Der Alpengasthof Fernblick auf 1.180 m liegt am Fuße des Wechsels. Mit seiner einladenden Panoramaterrasse macht der Gasthof seinem Namen alle Ehre. Komfortzimmer laden zu längeren Aufenthalten ein. Direkt im Skigebiet Skischaukel Mönichkirchen-Mariensee gelegen sind Gäste sofort auf der Piste. Aber auch im Sommer ist der Gasthof Startpunkt für zahlreiche Aktivitäten. Zu Fuß kommt man zur Mountaincart- und Rollerbahn sowie zum Kletterpark Mönichkirchen. Auf die Herkunft der Speisen wird besonderer Wert gelegt. Forelle und Saibling kommen aus dem eigenen Teich und frische Produkte gibt es vom Bauernhof. Kinder fühlen sich hier besonders wohl. Die Zufahrt zum Gasthof ist mit dem Auto möglich. Wanderer erreichen ihn von der Bergstation des Sesselliftes oder über den Wanderweg von Mönichkirchen. Auf dem Hochwechsel stehen Gipfelstürmer in nur 2:30 h vom Gasthaus aus.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken