Ternitzer Hütte

1.199 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von Anfang Mai bis Ende Oktober an Wochenenden und Feiertagen geöffnet.

Mobil

+43 699 11 14 90 09

Telefon

+43 263 620 71

Homepage

www.ternitzerhuette.naturfreunde.at

Betreiber/In

Ewald Dörfler

Räumlichkeiten

Zimmer
36 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Das Ternitzer oder Grassinger Hütte, wie sie noch genannt wird, befindet sich auf 1.199 m im Schneeberg-Massiv. Die Selbstversorgerhütte ist an den Wochenenden von Ende Mai bis Ende Oktober für Übernachtungsgäste offen. Die Küche kann verwendet werden, kleine Speisen und Getränke werden angeboten. Betreut wird die Hütte von den Naturfreunden, Ortsgruppe Ternitz.

Der einfachste Weg zur Hütte führt mit der Schneeberg Zahnradbahn zur Station Baumgartner. Von dort sind es nur mehr 35 Gehminuten zur Hütte. Alternative Aufstiege sind von Puchberg, Payerbach-Reichenau oder Ternitz möglich. Als Gipfelbesteigungen locken der Hohe Hengst (1.450 m), der Krumbachstein (1.603 m) und das Klosterwappen (2.075 m). Die Ternitzer Hütte ist auch ein guter Ausgangspunkt für diverse Skitouren im Winter.

Schnellster Weg zur Hütte

Nach Puchberg am Schneeberg kommt man mit dem Auto von Neunkirchen oder Wr. Neustadt über die B26. Parkmöglichkeiten gibt es direkt bei der Talstation der Schneebergbahn. Puchberg ist auch öffentlich mit dem Zug ab Wiener Neustadt erreichbar. Mit der Zahnradbahn kann man bis zur Haltestelle Baumgartner fahren. Von dort folgt man dem Weg zur Ternitzer Hütte.

Gehzeit: 35 min

Alternative Routen
vom Bahnhof Puchberg (2:30 h), vom Bahnhof Payerbach-Reichenau (3:30 h), vom Bahnhof Ternitz (über Gahns, 5 - 6 h)

Leben auf der Hütte

Die Ternitzer Hütte wird an den Wochenenden und Feiertagen von Anfang Mai bis Ende Oktober von den Naturfreunden betreut. Während dieser Zeiten versorgen die Mitglieder die Gäste mit einfachen Speisen und Getränken. Kinder fühlen sich auf den Almen rund um die Hütte wohl.

Gut zu wissen

Die Hütte ist an das Stromnetz, Trinkwasserleitung und das Kanalnetz angeschlossen. Als Tagesgäste sind Hunde willkommen, Nächtigungen mit den Vierbeinern sind nicht möglich. Nur Barzahlung. Mobilfunkempfang gibt es direkt bei der Hütte keinen, aber 200 m weg. Kein WiFi.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Haltestelle Baumgartner auf 1.394 m, die in 35 Minuten erreichbar ist. Weiters: Himberger-Haus (980 m, 1 h), Waldburganger Hütte (1,182 m, 2 h), Naturfreundehaus Knofeleben (1.250 m, 2:30 h), Fischerhütte (2.049 m, 3 h).

Gipfel von der Ternitzer Hütte aus: Hoher Hengst (1.450 m, 1 h), Krummbachstein (1.603 m, 1:30 h), Schneeberg-Klosterwappen (2.075 m, 2:30 h)

Skitouren: Schneeberg-Kuhplagge, Hackermulde, Trenkwiese, Breite Ries

Anfahrt

Von Norden
Über die A2 bis Wiener Neustadt, weiter auf der B26 nach Puchberg am Schneeberg.

Von Süden
Über die A2 oder S6 bis Neunkirchen, weiter auf der B26 nach Puchberg am Schneeberg.

Parkplatz

Parkmöglichkeit in Puchberg am Schneeberg (Parkleitsystem)

Öffentliche Verkehrsmittel

Nach Pucherg am Schneeberg mit dem Zug ab Wiener Neustadt.

Hütte • Niederösterreich

Grassingerhütte (1.199 m)

1922 im Gemeindegebiet von Puchberg am Schneeberg errichtet, ist dieser auch als Ternitzer Hütte bekannte Stützpunkt nicht zuletzt ob der einfachen Erreichbarkeit mit der Schneebergbahn äußerst beliebt. Geöffnet an Wochenenden und Feiertagen zwischen Anfang Mai und Ende Oktober, ist die Selbstversorgerhütte Ausgangspunkt für Besteigungen von Krumbachstein (1.603 m), Hoher Hengst (1.450 m) und Klosterwappen (2.076 m). Das Gebiet  rund um die Hütte wird außerdem von Spaziergängern, Wanderern und Mountainbikern frequentiert. Skitouren sind ebenfalls möglich, allerdings hat die Hütte im Winter nicht geöffnet.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Waldburganger Hütte (1.182 m)

Die Waldburganger Hütte auf 1.182 Metern liegt am Gahns, einem Vorber des Schneeberges. Die Hütte wurde 1929 als Sennerhütte erbaut. Wegen Renovierungsarbeiten ist die Hütte an den Wochenenden ab September wieder geöffnet. Übernachtungen sind nicht möglich. Eine Spezialität der Hüttenwirtin Maria Ströbl sind die Schöberl. Die süße Nachspeise wird nach dem Originalrezept ihrer Großmutter "Everl" zubereitet. Zur Hütte kommt man von Payerbach, St. Christof, Prigglitz, Bürg-Vöstenhöf und von der Station Baumgartner an der Schneebergbahn. Eine tolle Aussicht auf das Wiener Becken bietet sich von der "Schöberlwarte" in der Nähe der Hütte. Ein Rundwanderweg führt von Payerbach über die Waldburganger Hütte vorbei an der Schedkapelle und dem Schaubergwerk am Grillenberg.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Himbergerhaus (980 m)

Das Himbergerhaus ist eine Selbstversorgerhütte auf 980 m am östlichen Fuße des Schneebergs in Niederösterreich. Sie eignet sich besonders gut zum Entspannen oder für Familien- oder Gruppenausflüge. Die schöne Umgebung lädt vor allem zum Wandern ein. Von hier aus kann Niederösterreichs höchster Berg, der Schneeberg (2.076 m), bestiegen werden.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken