Söllereck-Runde zum Freibergsee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:45 h 11,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
513 hm 513 hm 1.345 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Wandern • Vorarlberg

Renkknie

Anspruch
T2
Länge
9,2 km
Dauer
3:45 h

Zum idyllischen Waldsee über dem Stillachtal: Wo sich der lange Fellhornzug gen Norden absenkt, liegt auf der Seite des Stillachtals der waldumgürtete Freibergsee wie ein dunkles, geheimnisvolles Auge. Vom Parkplatz Renksteg bei Oberstdorf pilgern die Ausflügler herauf, an warmen Sommertagen oft auch Scharen von »Wasserratten«, denn am See gibt es ein Naturbad. Für eine nennenswerte Wanderung erscheint uns das freilich zu wenig. Deshalb gehen wir schon von der Söllereckbahn aus, wechseln über die Schwelle am Sattelkopf auf die Ostseite und nähern uns dem Freibergsee damit von oben, über die landschaftlich reizvolle Hochleite. Nach einer Umrundung, die auch an der kürzlich sanierten Heini-Klopfer-Skiflugschanze vorbeiführt (Besichtigung möglich), lässt sich die Runde auf einem interessanten Lehrweg zur Talstation schließen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Kleinwalsertal: Mit Oberstdorf und Umgebung" von Mark Zahel, erschienen im Rother Bergverlag.
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Talstation der Söllereckbahn, 1.013 m, an der Straße von Oberstdorf ins Kleinwalsertal (Buslinie 1). Eventuell mit der Seilbahn Richtung Berghaus Schönblick.

Parkplatz

Talstation der Söllereckbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 1 von Oberstdorf zu erriechen.

Wandern • Vorarlberg

Bühlalpe ab Hirschegg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,3 km
Aufstieg
428 hm
Abstieg
428 hm
Wandern • Bayern

Laufbacher Eck

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,2 km
Aufstieg
401 hm
Abstieg
401 hm
Wandern • Bayern

Hündlekopf

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,4 km
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm

Bergwelten entdecken