15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rifugio Monte Calino - San Pietro

976 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Donnerstag Ruhetag

Mobil

+39 3357493599

Telefon

+39 0464 791003

Homepage

http://www.sanpietrorifugio.it/

Betreiber/In

Alessandro e Alessia Alimena

Räumlichkeiten

Zimmer
18 Betten

Details

  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt
  • Kreditkarten
  • Spielplatz
  • Winterraum
  • Mit Kindern auf Hütten
Anzeige

Lage der Hütte

Oberhalb von Canale di Tenno, einem mittelalterlichen Dorf im Trentino, das zu den schönsten Italiens zählt, thront die Monte-Calino-Hütte und das Kirchlein von San Pietro an den Hängen des Monte Calino.
Die Hütte ist eine der ersten Schutzhütten im Trentino, die für die Sommermonate öffnet.

Die Hütte
Auf dem Monte Calino, auf 974 m Höhe, steht in der Nähe einer alten Kirche aus dem Jahr 1683, die aber offenbar noch aus dem Mittelalter stammt, das Schutzhaus der SAT Monte Calino - San Pietro.
Neben der Kirche befand sich die alte Einsiedelei, die Unterkunft eines Eremiten. Die Gebäude wurden im Jahr 1930 von der SAT die Riva del Garda erworben,
vergrößert und in eine Schutzhütte umgewandelt und 1931 eingeweiht. Zwischen 1995 und 1996 wurde das Gebäude erneut renoviert. Diese Hütte, die von Villa del Monte oder Calvola aus leicht zu erreichen ist, befindet sich in einer sehr günstigen Panoramalage.

Kürzester Weg zur Hütte
Von der Siedlung Bastiani erreicht man in etwa 10 Minuten die schön gelegene Schutzhütte, die auf einer natürlichen Terrasse liegt und ein spektakuläres Panorama auf den nördlichen Gardasee bietet.
Alternativ: Parkplatz P2 in der Ortschaft Calino - links der asphaltierten Straße und den Wegweisern "Rifugio S. Pietro" folgen (etwa 30 Minuten).

Leben auf der Hütte
Ein Logenplatz über dem Gardasee, an dem man sich entspannen und die Genüsse der regionalen Küche verkosten kann.
Seit dem Sommer 2022 steht das Schutzhaus unter neuer Führung. Der neue Hüttenwirt
Alessandro Alimena ist ein erfahrener Gastwirt. Vater von drei Kindern, 49 Jahre alt, stammt aus dem Rendena . "Ich habe San Pietro immer besucht und bin von diesem Ort fasziniert. Nun möchte ich auch im Winter geöffnet halten", so der neue Hüttenwirt zuversichtlich.
Gut zu wissen
Die Hütte ist ein beliebtes Etappenziel für die verlängerte Alpenüberquerung von Meran zum Gardasee. Wer in der Hütte übernachten möchte, sollte unbedingt vorher reservieren oder buchen.
Touren und Hütten in der Umgebung
Zum Passo di Ballino über Weg 406-412 zur Malga Tenno 1.575 m und dann links auf Weg 432, der zum Pass hinunterführt - 4 Stunden
Nach Favrio über Weg 412 zur Malga Tenno 1.575 m, dann Weg 433 zur Malga Fieve' 1.612 m nach Misont und Fvrio - 4.30 Stunden
Zum Passo di S. Giovanni al Monte 1.061 m, auf dem Weg 401 zum Croce di Bondiga 885 m, dann auf dem Weg 409 zur Bocca di Tovo 1.116 m, und auf dem Weg 407 zum Monte Biaina 1.413 m, der zum Pass führt - 4 Stunden

Anfahrt

Über die A13/A22 Brennerautobahn - Ausfahrt Rovereto Süd und über den Passo San Giovanni in Richtung Arco. Links auf schmaler Bergstraße in die Ortschaft Tenno - weiter in Richtung Tenno See zu letzten Linkskehre direkt oberhalb der Ortschaft Tenno. Hier der Beschilderung bis zu den oberen Parkplätzen folgen. Oder: Ausfahrt Trento/Nord und durch das Sarcatal nach Arco, kurz weiter Richtung Riva und danach rechts aufwärts nach Tenno.

Parkplatz

Mehrere gut beschilderte Parkplätze in und oberhalb von Tenno.

Bergwelten entdecken