Rifugio Tosa e T. Pedrotti

2.491 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Von Mitte Juni bis Mitte September.

Mobil

+39 349 3646251

Telefon

+39 0461 948115

Homepage

http://www.rifugiotosapedrotti.it/

Betreiber/In

Franco Nicolini

Lage der Hütte

Mitten in der beeindruckenden und zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Dolomitenkette der Brenta gelegen, sind die Berghütte Tosa und die Berghütte Pedrotti ein beliebtest und wichtiges Ziel für zahlreiche Bergwanderer und Kletterer. Gleich mehrere Wege kommen hier zusammen und so ist es kein Wunder, dass Wanderer aus allen Himmelsrichtungen viel zu erzählen haben. 

Tatsächlich wurde die Berghütte Tosa bereits 1881 von der SAT auf 2.439 m errichtet. Diese Berghütte wird heute als Ersatzquartier für das Schutzhaus Rifugio Pedrotti genutzt. Das zweite Gebäude, das Refugio Pedrotti, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts rund 30 m oberhalb der Tosahütte auf 2.491 m errichtet und verfügt heute über 120 Schlafplätze. 

Kürzester Weg zur Hütte

Von Molveno durch das Val die Seghe über den Weg 319 bis kurz vor dem Rif. Croz dell'Altissimo (bis hier her auch mit dem Mountainbike möglich) der Weg 319 links zum Rif. Selvata abzweigt. Weiter bis zur Rif. Tosa und zum Rif. T. Pedtrotti. 

Gehzeit: 4 h 30 min

Höhenmeter: 1.643 m

Alternativen: Von Molveno mit der Seilbahn nach Pradel und durch das Val Massodi (3 h 30 min), von Molveno durch das Val di Ceda (5 h), von Madonna di Campiglio über das Rif. Brenta (3 h 15 min).

Leben auf der Hütte

Franco Nicolini und seine Familie bewirtschaften das Schutzhaus seit 2011 mit sehr viel Leidenschaft. Franco ist selbst Bergführer und liebt die Berge seiner Heimat. Der Familienbetrieb zeichnet sich vor allem durch die große Gastfreundschaft und die ausgezeichnete Trentiner Küche aus. 

Gut zu Wissen

Die Hütte ist der ideale Ausgangspunkt für die Anstiege auf die Cima Brenta Alta, Brenta Bassa, Cima Margherita, Campanile Basso und Campanile Alto und viele mehr. 
Das Rifugio Pedrotti hat rund 4 Monate im Sommer (Mitte Juni bis Mitte September) geöffnet und bietet 120 Schlafplätze. Das Rifugio Tosa bietet 35 Schlafplätze im Sommer und kann im Winter als Biwak mit 21 Bettenlagern genutzt werden. 
Schlafplatzreservierung immer erforderlich. 
Es gibt ein Taxiservice, welches vom Bergdorf Ischia vor dem neuen Ichthyologischen Zentrum Molveno um 6 Uhr morgens startet und bis zum Rif. Croz dell'Altissimo fährt. Kosten: 13.-/Person, Infoline: +39 335 5949531 - +39 338 2411998, Fahrpläne und Reservierungsmöglichkeiten findet man hier.

Touren in der Umgebung und Nachbarhütten

Weg Spellini zur Hütte Alimonta. Weg Palmieri (Weg Nr. 320) zur Hütte Agostini, Klettersteig Brentari, zum Rifugio Tuckert, Weg Nr. 303, und viele mehr. 

 

Anfahrt

Autobahn über den Brenner nach Italien, A22, bis zur Ausfahrt San Michele all'Adige/Mezzocorona. Auf der B 43 Richtung Nordwesten bis zur Abzweigung auf die B421 zum Molvenosee. 

Parkplatz

Mehrere ausgewiesene Parkplätze in Molveno am nördlichen Ufer des Molvenosees. 

Die Prudenzini-Hütte (ital. Rifugio Prudenzini) liegt auf 2.235 m in der Val Salarno in der Adamello-Presanella-Gruppe. Die Hütte wurde in der Gründerzeit des alpinen Tourismus von der Sektion Brescia des Italienischen Alpenclubs CAI errichtet und immer wieder erweitert, so dass es heute auch größeren Bergsteigergruppen Unterkunft bietet.  Die Hütte ist in der Sommersaison von 20. Juni bis 20. September geöffnet und verfügt über einen Winterraum, der in der Skitourensaison genutzt werden kann.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Quinto-Alpini-Hütte (ital. Rifugio Quinto Alpini) liegt in der Ortler-Cevedale-Gruppe und ist von Westen von San Nicolò Valfurva durch die Val Zebrú in 4 Stunden zu erreichen. Vom letzten Parkplatz führt auch ein Shuttledienst bis zur Baita del Pastore. Des Weiteren gibt es einen Hüttenübergang zum Rifugio Pizzini-Frattola, der über den Nördlichen Ortlerpass ins Val Cedec führt. Die Hütte ist auch ein wichtiges Etappenziel des Höhenweges „Giro del Confinale".
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Rifugio Garibaldi, oder Garibaldihütte, liegt auf 2.843 m auf der Dreisprachenspitze in den Ortleralpen, genau 87 m oberhalb der Passhöhe des Stilfserjoches. In unmittelbarer Nähe der Hütte befinden sich noch Überreste aus dem I. Weltkrieg, die den österreichisch-italienischen Frontverlauf erahnen lassen. Info-Tafeln vor der Hütte beschreiben historische Details.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken