Leidenschaft

3 Gründe, warum Mountainbiken der beste Sport der Welt ist

Philosophie • 6. April 2016
von Sissi Pärsch

In der Bergwelten-Redaktion haben alle so ihre geheimen Leidenschaften. Unser Bergwelten-Profi Sissi mag es vor allem: schweißtreibend und herausfordernd, mit den Füßen in den Pedalen. Hier sind ihre drei Gründe, warum das Mountainbiken der beste Sport der Welt ist.

Mountainbike Berg Schotterstrasse
Foto: Marco Felgenhauer
Mountainbike Berg Schotterstrasse

1. Weil das Biken der rundeste Sport am Berg ist

Schweiß bergauf, Stärkung on top, Trail-Spaß bergab. Ausdauer, Genuss, Flow. Rund eben!

2. Weil der Speed-Faktor mitspielt

Weil man schneller tiefer drinnen ist in der Bergwelt – und schneller wieder unten: Kein langer Hatsch, kein langer Marsch, keine wunden Blasen, keine knackenden Gelenke (zumindest nicht am Körper).

Mountainbike Trail Wiese Wald
Foto: Frank Drechsel
Mountainbike Trail Wiese Wald

3. Weil es ein tiefes Freiheitsgefühl bringt und man wieder Kind wird

... mit Fahrtwind im Haar, Jauchzer in der Kehle, Hüpfer auf dem Trail – und Einkehrschwung in der Eisdiele.

Meine Tourentipps

Bayerische Voralpen
Um das Estergebirge

Ortler Alpen
Kreuzjöchl und Holy Hansen 2

Ötztaler Alpen
Bergkastelrunde Nauders

Zur Übersicht: Der beste Sport der Welt ist ...

Natürlich: Eine sehr subjektive Meinung, die hier vertreten wird. Wir denken in der Redaktion selbstverständlich weltoffener, weshalb wir für euch noch viele andere beste (Berg-)Sportarten der Welt gesammelt haben! Welche vertrittst du?

Bergwelten entdecken