Pinzgauer Hütte

1.700 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis April

Von Anfang Juni bis Anfang Oktober und von Mitte Dezember bis Ostern jeweils durchgehend geöffnet.

Mobil

0043 664 240 56 68

Telefon

+43 6549 7861

Homepage

www.pinzgauer-huette.at

Betreiber/In

Frank Bloemen

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
32 Zimmerbetten 14 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Winterraum beheizt
  • Dusche
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Pinzgauerhütte in den Pinzgauer Grasbergen ist ein Ziel, das zu erkunden sich zu allen Jahrenzeiten lohnt. Im Ski- und Wandergebiet „Schmittenhöhe“ oberhalb von Zell am See gelegen, ist die Hütte der ideale Ausgangspunkt für Wanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Mountainbiker und Gipfelstürmer.

Im Winter können sich die (Übernachtungs-) Gäste direkt vor der Hütte die Skier anschnallen und talwärts schwingen.

Im Sommer ist die Pinzgauerhütte Startpunkt und Zwischenstation vieler Wanderungen; der Arnoweg durch das Bundesland Salzburg und der Weitwanderweg 02 von Niederösterreich bis Vorarlberg führen unmittelbar an der Hütte vorbei.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto nach Zell am See zum Parkplatz der Schmittenhöhebahn, von dort weiter mit der Bahn auf die Schmittenhöhe. Alternativ: Mit dem Auto bis nach Piesendorf, Parken bei der Kirche oder hinter dem Gemeindeamt. 

Gehzeit (von Bergstation Schmittenhöhe): 45 min

Höhenmeter: - 245 m (Abstieg)

Alternative Routen
von Piesendorf/Forstweg (2 h); von Piesendorf/Wanderweg (2:30 h); von der Areitbahn/Sektion I über den Pfaffenkendlsteig (1:30 h)

 

Leben auf der Hütte

Zwei gemütliche Stuben mit Kachelöfen, eine Terrasse mit schönem Ausblick auf die Hohen Tauern und den Großglockner und ein kleiner Spielplatz nebst Streichelzoo für Kinder.

Das Hüttenteam bietet regionale und frische Küche mit selbstgemachten Säften und saisonalen Speisen an. 

Eine Dreiviertelstunde entfernt liegt der Speicherteich der Schmittenhöhe, in dem es sich gut schwimmen lässt.

Gut zu wissen

Getrennte Duschen und Toiletten befinden sich auf dem Gang, in den Zimmern gibt es Waschbecken. Ein beheizter Ski- und Skischuhraum ist vorhanden. 

Skifahrer und Schneeschuhwanderer erreichen die Pinzgauerhütte über einen 800 m langen Ziehweg von der Talstation der Kapellenbahn. Der Hüttenwirt sorgt für einen kostenlosen Rücktransport zur Piste mit seinem Motorschlitten. 

Der Handyempfang ist gut, das WLAN gratis. Hunde sind nur im Sommer gern gesehen. Bezahlt wird bar.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Hochsonnbergalm in 1.824 m, die in 45 min Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Sonnbergalm (1.935 m, 4 h).

Gipfelbesteigungen von der Pinzgauerhütte aus: Maurerkogel (2.074 m, 1:30 h); Gernkogel (2.175 m, 2:30 h).
 

Anfahrt

Zell am See/Talstation Schmittenhöhe

Parkplatz

Parkplatz Schmittenhöhe

Hütte • Salzburg

Panorama-Alm (1.650 m)

  Die Panorama-Alm liegt inmitten schöner Wiesen auf 1.650 m Seehöhe in den Pinzgauer Grasbergen und gehört zur Salzburger Gemeinde Saalbach-Hinterglemm. Die mit viel Holz erbaute Hütte schmiegt sich direkt an den Kohlmais im gleichnamigen Ski- und Wandergebiet und ist daher sommers wie winters mit der Bahn leicht erreichbar. Wie der Name schon vermuten lässt, eröffnet sich von der Panorama-Alm ein herrlicher Ausblick. Die Sicht reicht von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3.798 m) über den Hohen Tenn (3.368 m) und das Wiesbachhorn (3.564 m) bis hin zum Großvenediger (3.666 m) und umfasst damit quasi alle relevanten Größen der wunderbaren Glocknergruppe in den Hohen Tauern. An und rund um die stattliche Panorama-Alm bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für die Gestaltung eines abwechslungsreichen Tages – an heißen Tagen lädt sogar ein almeigener Biobadeteich samt Liegewiese zur Erfrischung ein. Ein bunt gemischtes Publikum weiß dieses Angebot zu schätzen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Gerstreitalm (1.257 m)

Die rustikale Gerstreitalm liegt auf einem kleinen Plateau am Schattberg, auf 1.257 m Seehöhe in den Pinzgauer Grasbergen. Von der Sonnenterrasse der zur Salzburger Gemeinde Hinterglemm gehörigen Alm sieht man mit dem Zwölferkogel (1.984 m), der Sonnspitz (2.062 m) und dem Hochsaalbachkogel (2.212 m) einige markante Vertreter der Kitzbüheler Alpen. Die Gerstreitalm ist sommers wie winters - dann am Besten mit Allrad und/oder Schneeketten - mit dem Auto erreichbar und befindet sich außerdem direkt an der Skipiste Schattberg des Skicirkus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Sie ist somit ein beliebtes Einkehrziel für Wanderer, Biker, Wintersportler und Skitourengeher. Dementsprechend viel los ist auf in und rund um das stattliche Gebäude an schönen Tagen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Bürglalm (1.597 m)

Die Bürglalm, von Einheimischen nur die „Bürgl“ genannt, liegt auf einer Seehöhe von 1.597 m oberhalb von Dienten in der Region Hochkönig im Salzburger Land. Von der malerisch gelegenen Alm eröffnet sich ein faszinierender Rundumblick auf die Hohen Tauern, die Dienter Grasberge, die Leoganger Steinberge und das Steinerne Meer. Über all dem thront imposant der majestätische Hochkönig (2.941 m). Das Haus selbst vereint Tradition und Moderne, im Innen wie im Außen und insbesondere in der Küche. Die perfekte Kombination besteht darin, „nicht die Asche anzubeten, sondern das Feuer weiter zu geben“, zitiert Chefin Gabi Bürgler ihren Leitspruch. In diesem Sinne wurde die Alm mit viel Gefühl und Liebe zum Detail umgebaut und zu dem gemacht, was sie heute ist: Eine gelungene Verbindung von Altem und Neuem - den Erfordernissen der Zeit entsprechend. Im Sommer als klassischer Almbetrieb, im Winter als Skihütte geführt und wenn gewünscht sogar während der Liftzeiten (Bergbahnen Hochkönig, Einstieg Zachhofalmbahn) ohne - oder über den gemütlichen Wanderweg (45 min) mit relativ wenig - Kraftanstrengung erreichbar, eignet sich die Bürglalm für jeden, der ein schönes Fleckchen Natur und außergewöhnliche kulinarische Kreationen genießen möchte.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken