Grubighütte

2.050 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis April

Während der Betriebszeiten der Bergbahnen Langes

Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten können im Tourismusbüro Lermoos unter Tel.: + 43 5673 20000 300 in Erfahrung gebracht werden.

Telefon

+43 5673 21026

Homepage

http://www.grubighuette.at

Betreiber/In

C. Swarovski GmbH

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
24 Zimmerbetten 5 Schlafplätze

Details

  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Die knapp über 2.000 m Seehöhe liegende die Grubighütte bietet einen einmaligen Rundumblick auf die Mieminger Kette, das Wettersteinmassiv mit der Zugspitze und die Ammergauer Alpen. Zu erreichen ist die Hütte einfach von Lermoos aus mit der Grubigsteinbahn, die im Winter wie im Sommer geöffnet ist. Natürlich kann der Zustieg auch zu Fuß vom Tal aus erfolgen. Die Grubighütte vereint einen traditionellen Baustil, gepaart mit modernen Materialien. Das Ergebnis ist ein Wohlfühlerlebnis für die Gäste, die die Hütte neben Tagesausflügen beim Skifahren oder Wandern auch für Übernachtungen nutzen.

Leben auf der Hütte

Das Selbstbedienungsrestaurant der Grubigsteinhütte umfasst 120 Sitzplätze. 25 Personen finden zudem in dem gemütlichen Bauernstüberl Platz und weitere 250 Sitzplätze bietet die große Sonnenterrasse. Eine Besonderheit auf der Hütte ist die offene Schauküche, die ihre Gäste mit frisch zubereiteten regionalen Speisen verwöhnt. Für Übernachtungsgäste stehen neue 4-Bett Zimmer bereit, die jeweils über ein eigenes Badezimmer und WC verfügen. Insgesamt bietet die Grubighütte somit Platz für 24 Personen. Auch private Feierlichkeiten können auf der Hütte veranstaltet werden.

Gut zu wissen

Die Grubighütte ist keine Alpenvereinshütte und keine Selbstversorgerhütte! Übernachtungsmöglichkeiten gibt es nur im Sommer.

Touren und Hütten in der Umgebung

Hütten: Wolfratshauser Hütte (1.751 m, 1 h), Grubigalm (1.705 m, 1 h, nur im Winter offen)

Touren: Grubigstein (2.233 m, 1 h)

Anfahrt

Von Deutschland
Mautfreie Anreise über  A7 (Ulm-Füssen) und A95 (München-Garmisch Partenkirchen) nach Lermoos.

Von Österreich
Über die A12 Inntal-Autobahn, Ausfahrt Mötz, Richtung Fernpass.

Parkplatz

Parkplatz direkt an der Talstation Grubigbahn, für Tagesgäste kostenfrei.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus oder Zug in die Zugspitzarena.

Hütte • Tirol

Marienbergalm (1.622 m)

Die Marienbergalm liegt auf 1.622 m Seehöhe in der Mieminger Kette unterhalb des Marienbergjochs in Tirol. Die bewirtschaftete Hütte ist vom Parkplatz Arzkasten bei Obsteig in zwei Stunden zu Fuß erreichbar. Auch Mountainbiker besuchen die Marienbergalm gerne, im Winter sind es die Skifahrer die auf der Alm einkehren, da die Hütte im Skigebiet der Ehrwalder Almbahnen liegt. Von der Hütte aus sind viele Wanderungen und Bergtouren möglich, was die Marienbergalm ob ihrer bezaubernden Panoramas, der guten Speisen und der einladenden Sonnenterrasse zu einem beliebten Ausflugsziel machen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Hochfeldern Alm liegt im Gaistal, zwischen Ehrwald und Leutasch auf 1.732 m. Die leicht erreichbare Alm befindet sich auf der Sonnenseite unterhalb des Zugspitzmassivs mit einem herrlichen Ausblick auf die Mieminger Kette und das Karwendelgebirge. Wanderer, Radfahrer, Skitourengeher und Skifahrer die vom naheliegenden Lift die Alm erreichen, finden auf der Hochfeldern Alm Entspannung und Entschleunigung vor, weit weg vom Alltagsstress.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Bielefelder Hütte (2.112 m), auch als Neue Bielefelder Hütte bekannt, liegt unterhalb des Acherkogels in den Stubaier Alpen in Tirol – mitten im Skigebiet Hochoetz. Dementsprechend einfach ist sie auch mittels Seilbahn zu erreichen. Neben Alpinskifahrern vergnügen sich im Winter auch Schneeschuhwanderer und Skitourengeher in dieser Region, wobei der Roßkopf (2.399 m) ein sehr beliebtes Ziel ist. Geschätzt wird auch der Aufstieg aus dem Talort Oetz. Im Sommer zieht es Wanderer, Bergsteiger und Kletterer in das Gebiet um die Gipfel des Acherkogels (3.007 m), des Wetterkreuzes (2.591 m) oder des Hochreichkofels (3.008 m). Ein Klettergarten befindet sich wenige Minuten von der Hütte entfernt. Auch Mountainbiker nützen die Region für zum Teil sehr anspruchsvolle Rundtouren. Die Bielefelder Hütte ist außerdem Etappenziel der Knappenwege im Wandergebiet Hochötz-Ochsengarten Kühtai. Die zum Teil äußerst anspruchsvollen Touren orientieren sich an der historischen Vergangenheit der Region als mittelalterliches Bergbaugebiet.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken