Duisburger Eifelhütte

230 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig belegbar. 

Telefon

+49 203 428 120

Betreiber/In

Winfried Schwippert

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
16 Zimmerbetten 18 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Duisburger Eifelhütte ist eine Selbstversorger-Unterkunft in Hausen bei Heimbach im Bundesland Nordrhein-Westfalen und liegt in einem stillen Seitental der Rur. Von hier aus sind Wanderungen in die umliegenden Wälder, zu den Rur-Stauseen und ins Hohe Venn möglich.

Auch als Standquartier für Kanufahrer und Mountainbiker ist die Duisburger Eifelhütte bestens geeignet. Kletterer fühlen sich auf den beliebten Kletterfelsen der Eifel wohl.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Auf der B56 Richtung Düren und bis zum 1. Kreisverkehr in Düren. 2. Ausfahrt Richtung Bonn/Euskirchen nehmen und den Schildern Richtung Nideggen folgen. In Nideggen den Schildern nach Heimbach folgen. Durch die Ortschaften Abenden und Blens und an der Ampel links bergauf nach Heimbach/Hausen. Gegenüber der Kirche links einbiegen und nach etwa 150 Metern erreicht man die Duisburger Eifelhütte.

Alternative Routen: k.A.
 

Leben auf der Hütte

Die moderne Küche ist mit Kühlschrank, Cerankochfeld, Backofen, einem kleinem Gaskochfeld und einer Spülmaschine sehr gut ausgestattet. Im Souterrain befinden sich zwei Duschen.

Wer mal keine Lust zum Selbstkochen hat, findet das Dorfzentrum von Hausen nur fünf Gehminuten entfernt.
 

Gut zu wissen

Strom, WC, Duschen, Wasch- und Kochmöglichkeiten vorhanden. Handyempfang bei der Hütte. Kein WLAN. Bezahlt wird in bar. Haustiere sind nicht erlaubt.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütten: Düsseldorfer Eifelhütte; Krefelder Eifelheim; Mülheimer Eifelhütte.

Touren von der Duisburger Eifelhütte aus: Nationalpark Eifel; Rurtal Stausee; Hohe Venn; Kletterpark Nord-Eifel.

Anfahrt

Düren / Nideggen / Heimbach

Parkplatz

Direkt bei der Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der DB nach Düren und von dort mit der Rurtalbahn bis zum Bhf. Hausen (40 Min).

Hütte • Nordrhein-Westfalen

Krefelder Eifelheim (225 m)

Das Krefelder Eifelheim (225 m) ist eine beliebte Selbstversorgerhütte im Vlattener Tal am Ortsrand von Hausen im Kreis Düren im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Eifelheim ist besonders gut für Familien mit Kindern, Gruppen und Seminare geeignet. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderwochenenden, einen Besuch des Rursees, Ausflüge in den idyllischen Nationalpark Eifel oder als Etappe von Radtouren. Die Kletterfelsen um Nideggen und Blens lassen die Herzen von Kletterern höher schlagen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Nordrhein-Westfalen

Düsseldorfer Eifelhütte (222 m)

Die Düsseldorfer Eifelhütte ist eine Selbstversorgerhütte südlich von Nideggen in Nordrhein-Westfahlen, in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Eifel. Sie eignet sich optimal für kleine und große Gruppen sowie Familien mit Kindern. Außerdem ist sie Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge zu unterschiedlichen Zielen im herrlichen Nationalpark. Auch Langlaufen ist in der Region möglich und Kletterer kommen im Klettergarten Nordeifel voll auf ihre Kosten. Auch die drei Nideggener Burgen können von hier aus zu Fuß erreicht werden. Insgesamt benötigt man für die Tour ca. 5 Stunden, dabei kann man die keltische Burg­anlage von Abenden, die Burg Blens sowie die Burg Nideggen erkunden.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Nordrhein-Westfalen

Mülheimer Eifelhütte (185 m)

Die Mülheimer Eifelhütte ist eine reine Selbstversorgerhütte im Ortsteil Abenden der Stadt Nideggen am Rande des Nationalparks Eifel im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Wegen ihrer Ausstattung, Lage und Umgebung ist sie besonders gut für Familien geeignet. Wunderbare Natur und Wandermöglichkeiten wie das Rur-Tal, der Rurtal-Stausee oder das Hohe Venn an der deutsch-belgischen Grenze warten hier auf ihre Erkundung. Kletterfreunde können den Kletterpark Nord-Eifel besuchen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken