Bärenbadalm

1.457 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Mobil

+43 664 9059 345

Telefon

+43 5338 6768

Lage der Hütte

Die oberhalb vom Achensee, im Karwendel-Gebirge liegende Bärenbadalm, ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker. Sie liegt in sehr schöner Aussichtslage auf einer Höhe von 1.457 m, zwischen dem Zwölferkopf (Bergstation Zwölferkopfbahn) und dem Bärenkopf. Von hier genießt man einen wunderschönen Ausblick ins Rofangebirge.

Die von Mitte Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftete Bärenbadalm ist von der Bergstation am Zwölferkopf in nur 30 Minuten Fußmarsch erreichbar.

Für den Aufstieg direkt vom Ufer des Achensees benötigt man ca. 1:30 h. Mit dem Mountainbike fährt man vom Achensee über das Tristenautal zur Hütte.

Gut zu wissen

Das Team der Bärenbadalm versorgt ihre Gäste mit besten Tiroler Schmankerln, hausgemachten Kuchen und Getränken. Hat man auf der großen Sonnenterrasse Platz genommen, sollte man den köstlichen Kaiserschmarren mit Buttermilch probieren.

Leider gibt es auf der Alm keine Nächtigungsplätze.

Vor dem Ortseingang von Pertisau, kurz vor dem Gasthof St. Hubertus, gibt es auf der linken Straßenseite einen Wanderparkplatz. Achtung Parkgebühr.

Touren und Hütten in der Umgebung

Bärenkopf (1.991 m, 1:30 h), Stanser Joch (2.102 m, 2:30 h), Weißenbachalm (1.607 m, 1:15 h)

 

 

 

 

 

Anfahrt

Über die Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen, über Tegernsee und Achenkirch nach Maurach. In Maurach rechts nach Pertisau abbiegen und vor dem Ortseingang von Pertisau kurz vor dem Gasthof St. Hubertus auf der linken Straßenseite am Wanderparkplatz das Auto abstellen.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Wanderparkplatz kurz vor dem Gasthof St. Hubertus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von München über Kufstein nach Jenbach. Von Jenbach weiter mit der Bus-Linie 4080 nach Maurach und von dort mit der Bus-Linie 9550 nach Pertisau, Gh. Hubertus (Fahrplan und Buchung). Alternativ von Jenbach mit der Achenseebahn (zum Fahrplan) zum Seespitz-Landungssteg am Achensee und zu Fuß in 20 Minuten (1,3 km) zum Gasthof St. Hubertus.

Die Weißenbachalm liegt am Ende des Weißenbachtales im Tiroler Karwendel-Gebirge, zwischen Stanser Joch und Bärenkopf auf einer Höhe von 1.607 m. Die bei Wanderern und Mountainbikern beliebte Alm ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet (je nach Wetterlage). Für den Aufstieg von Maurach steigt man durch das Weißenbachtal in ca. 1:30 h zur Alm. Falls man von Pertisau zur Weißenbachalm aufsteigt, kann man die Zwölferkogelbahn nutzen und über den Weißenbachsattel in 1 h zur Hütte wandern.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Plumsjochhütte ist eine private, alpine Schutzhütte auf 1.633 m Seehöhe im Vorkarwendel, dem nordöstlichen Teil des Karwendels in Tirol. Politisch gesehen liegt sie im Gemeindegebiet von Pertisau. Angesiedelt ist die urige Bergsteigerunterkunft auf den weiten, grünen Almwiesen unweit des Plumsjoch, zwischen dem berühmten Ahornboden und dem Achensee. Von der freundlichen, mit viel Holz erbauten Hütte, genießt man ein tolles Karwendel-Panorama und sieht unter anderen die Montscheinspitze (2.106 m), die Bettelkarspitze (2.268 m), den Kompar (2.010 m), die höchste Erhebung des Karwendels, die Birkkarspitze (2.749 m) und die Schaufelspitze (2.306 m). Die Plumsjochhütte wird von Wanderern und Bikern gerne und viel besucht.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Bayreuther Hütte (1.576 m) liegt an der Sonnenseite des Tiroler Rofangebirges, östlich des Vorderen Sonnwendjochs und oberhalb der Ortschaften Kramsach und Münster. Am Treffpunkt von Ziller-, Alpbach- und Inntal bieten sich den Gästen grandiose Ausblicke über die besagten Täler bis hin zum Alpenhauptkamm. Errichtet auf einem lang gezogenen Almrücken ist die Hütte ein erstklassiger Ausgangspunkt für Touren und Wanderungen in der Region. Nur 5 Gehminuten von der Hütte entfernt befindet sich ein neu sanierter Klettergarten (Schwierigkeitsgrad 4 – 6 lt. UIAA) mit acht 20-Meter-Routen, der auch für Anfänger geeignet ist. Von der Hütte aus bieten sich sowohl leichte Gipfeltouren wie auf den Sagzahn (2.228 m), als auch deutlich schwierigere wie auf das Vordere Sonnwendjoch (2.224 m) an (hier ist absolute Trittsicherheit vorausgesetzt). Dazu herrliche Rundwanderwege: Etwa über den Zireinersee und über den Schafsteig hoch zur Rofanspitze, weiter über den Sagzahn und das Vordere Sonnwendjoch zurück zur Bayreuther Hütte (Gehzeit 4 – 5 h, schwierig). Oder die deutlich einfachere und auch für Familien geeignete Tour zum Vorderen Sonnwendjoch, auf der man unterhalb des Gipfeljoches zur Schermsteinalm abbiegt, weiter über die Sonnwendbichelalm und zurück zur Hütte marschiert (3:30 – 4 h). Mountainbiker erreichen die Hütte vom Talort Münster aus. Ein Winterraum ist nicht vorhanden.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken