Wanderung zum Hochwildehaus von Obergurgl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:30 h 10,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.160 hm 210 hm 2.858 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Nahe des langen Gurgler Ferners im Ötztal liegt das Hochwildehaus, eine Hütte mit einem längeren aber familienfreundlichen Zustieg von Obergurgl, dem höchsten Kirchdorf Österreichs. Die Tour wird mit besonders eisreicher Gegend belohnt, der Rundumblick Richtung Gurgler Eisjoch, Karlesspitze, Schalfkogel und Ramolkogel friert einen in der zarten Morgenröte fast ein.

💡

Obergurgl liegt dermaßen hoch, dass es sogar während der Hauptblütezeit für Allergiker dank der reizarmen Höhenluft einen Zufluchtsort darstellt. Nähere Details zum "Urlaub für Allergiker" sind bei Informationsbüro Obergurgl-Hochgurgl erhältlich.

Anfahrt

Ötztal Bahnhof - Oetz - Sölden - Obergurgl

Parkplatz

Dorfzentrum Obergurgl - Parkplatz hinter Mehrzweckgebäude

Hütte • Tirol

Hochwildehaus (2.885 m)

+++Die Hütte ist aufgrund irreparabler Schäden bis auf Weiteres geschlossen.+++ Auf dem Gemeindegebiet von Sölden in den Tiroler Ötztaler Alpen steht auf 2.885 m Seehöhe das Hochwildehaus. Die Berghütte ist Ausgangspunkt für Bergwanderer, Kletterer, Mountainbiker, Schneeschuh- und Skitourengeher. Ende Juni bis Mitte September wird die Berghütte ansonsten bewirtschaftet. Der mittelschwere Zustieg macht die Hütte für Familien ebenso interessant wie für geübte Wanderer.
Geöffnet
-
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Schönwieshütte liegt inmitten herrlicher Bergkulisse auf einer Seehöhe von 2.266 m im Talkessel des Rotmoostales in Obergurgl, im hinteren Tiroler Ötztal. Eine Hütte gibt es an dieser Stelle schon lange, das heutige Gebäude wurde aber erst vor wenigen Jahren von Grund auf neu errichtet. Und das sieht man schon von Weitem! Vor allem ist es die moderne, geradlinige Architektur der neuen Schönwieshütte, die sofort ins Auge sticht und Besucher aus Nah und Fern anlockt. Noch dazu geben die riesigen Panoramafenster einen beeindruckenden 360-Grad-Blick auf die mächtigen Ötztaler Alpen frei. Unter anderen leuchten einem der Hangerer (3.020 m), der Hochfirst (3.405 m) und der Kirchenkogel (3.113 m) direkt entgegen. Die Schönwieshütte in Obergurgl ist im Sommer von der Mittelstation der Hohe Mut Bahn relativ schnell erreichbar und deshalb ein beliebtes Ziel bei Tagestouristen. Natürlich kommen in der Umgebung aber auch Alpinisten voll auf ihre Kosten. Im Winter bildet das Gebiet rund um die Schönwieshütte ein wahres Eldorado für Skitourengeher. Wer es lieber gemütlicher mag, der kann sich allerdings auch mit dem Ski-doo von der Bergstation der Steinmannbahn zur Hütte chauffieren lassen. (Die Schönwieshütte liegt etwas abseits der präparierten Pisten).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken