Tourentipp

Wasserwandern am Wörthersee in Kärnten

Touren-Tipps • 11. Juli 2018

Wandern in der Karibik der Alpen: Wir stellen euch die Wanderung am Wörthersee von Pörtschach bis Velden in Kärnten im Detail vor. Ein echtes Schmankerl für seenverliebte Genusswanderer!

Wörthersee in Kärnten
Foto: mauritius images / Udo Siebig
Blick über den Wörthersee in Kärnten

Ausgangspunkt ist die Schiffsanlegestelle in Pörtschach. Von hier wandert man zunächst durch den Ort und vorbei am Schloss Leonstain, wo sich ein Blick hinein in die schlosseigene Gartenvilla empfiehlt. Über die Hohe Gloriette geht es weiter bis zur Ruine Leonstein, wo man die Überbleibsel einer Burganlage aus dem 12. Jahrhundert bestaunen kann.

In weiterer Folge passiert man den Naturlehrpfad Barfußweg – mit gleichermaßen erfrischender wie lohnender Abkühlmöglichkeit für die Füße im Mühlbach – und erreicht schließlich den Aussichtspunkt Karawankenblick.

3D-Kartenausschnitt der Wanderung am Wörthersee von Pörtschach nach Velden
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung am Wörthersee von Pörtschach nach Velden

Weiter geht es über Pavor und vorbei am Forstsee hinein in die Römerschlucht, die zweifelsohne zu den schönsten Abschnitten am Wörthersee zählt. Bald darauf hat man Velden erreicht. Von der Schiffsanlegestelle – gleich beim Schloss Velden – gelangt man bequem per Schiff zurück nach Pörtschach. Was man aber natürlich keinesfalls auslassen sollte: einen Sprung ins kühle Nass des Wörthersees!

Hier findet ihr den aktuellen Fahrplan der Wörthersee Schifffahrt.

Die Tour im Detail:

Mehr Wasserwanderungen

Schwarzensee im Naturpark Sölktäler in der Steiermark
Der Naturpark Sölktäler, ein Erholungsgebiet im steirischen Bezirk Liezen bei Schladming, verspricht vor allem eins: Ruhe. Hier ist die Welt wirklich noch in Ordnung: Unberührte Landschaft, urige Almen – und ein besonders schöner See. Wir stellen euch die Wanderung zum Schwarzensee im Detail vor.
Der Vorderer Gosausee – das Auge Gottes – zu Füßen des Königs Dachstein
Der Vordere Gosausee (933 m), am Fuße des Dachsteingebirges in Oberösterreich, wird zu Recht auch „Auge Gottes" genannt. Der unter Naturschutz stehende Gebirgssee ist Ausgangspunkt unzähliger Touren rund um den König Dachstein. Heute steigen wir zur Hofpürglhütte (1.705 m) auf.

Bergwelten entdecken