16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipp

Wandern: Höhlenwanderung im Herzen des Alpsteins

• 17. Juni 2020
1 Min. Lesezeit
von Robert Maruna

Es muss nicht immer nur hoch hinaus gehen, hin und wieder kann man auf einer Wanderung auch einmal den Blick in den Berg wagen. Am Alpstein, dem Bergmassiv in den Appenzeller Alpen, könnt ihr beides tun. Eine Wanderung von Ebenalp nach Wasserauen, bei der ihr nach oben stiegt und drei prähistorische Höhlen besuchen könnt. Wir stellen euch die Tour im Detail vor.

Gasthaus Aescher beim Wildkirchli unterhalb der Ebenalp
Foto: mauritius images / imageBROKER / Robert Haasmann
Gasthaus Aescher beim Wildkirchli unterhalb der Ebenalp
Anzeige
Anzeige

Die Tour

Ein Maximum an Höhlen – gepaart mit einem Maximum an Einkehrmöglichkeiten: Die Rundwanderung am Alpstein, einem beeindruckenden Bergmassiv in den Appenzeller Alpen, führt von der Bergstation Ebenalp (1.590 m) zum berühmten Wildkirchli, das aus drei prähistorischen Höhlen besteht: der 1657 als Kapelle eingerichteten Altarhöhle, der Kellerhöhle und der Gasthaushöhle. Funde belegen, dass Neandertaler hier bereits rund 40.000 Jahre vor Christus gelebt haben.

3D-Kartenausschnitt der Höhlenwanderung am Alpstein
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Höhlenwanderung am Alpstein

Auch Höhlenbären sollen sich hier einst eingerichtet haben und so groß gewesen sein, dass beim Auffinden ihrer Knochen zunächst an die Existenz von Drachen geglaubt wurde. Nach der Höhlenerkundung wandert man auf den etwas steilen Aufstieg zum Schäfler (1.925 m) und erreicht schließlich die erste Einkehrmöglichkeit: das Berggasthaus Schäfler. Über den Grat geht es weiter über das Lötzlisälpli zum Berggasthaus Mesmer. Entlang – und am Ende – des Abstiegs bieten sich zwei weitere Gasthäuser zur Einkehr an: das Berggasthaus Seealpsee und das Gasthaus Alpenrose in Wasserauen.

Beliebt auf Bergwelten

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken

d