Issenangeralm

1.380 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis März

Mitte Mai bis Ende Oktober und von Mitte Dezember bis Ende März.

Mobil

+43 676 450 30 64

Homepage

http://www.issenangeralm.at

Betreiber/In

Klaus Ribis

Details

  • Spielplatz
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Gleich am Eingang des wunderbaren Pinnistals, einem Seitental des Tiroler Stubaitals, liegt auf 1.380 m Seehöhe die Issenangeralm.

Angesiedelt auf herrlichen Almböden mit den hohen Felswänden des Serleskamms und  insbesondere der Kirchdachspitze (2.840 m) direkt vor Augen herrscht hier die perfekte Almidylle.

Das Naturjuwel Pinnistal ist prädestiniert für leichtere und ernstere Wanderungen und Bergtouren, ist aber auch ein Eldorado für (E-)Bike-Touren, Rodelausflüge, Abenteuer auf aussichtsreichen Klettersteigen oder gar an vereisten Wasserfällen.

Die Issenangeralm hat ganzjährig geöffnet und wird von Sportlern ebenso gerne besucht, wie von Familien. Am bequemsten erreichbar ist die Issenangeralm von der Bergstation der Elferlifte (Gehzeit 1 h).

Im Sommer verkehrt außerdem der Pinnisshuttle regelmäßig bzw. auch auf Vorbestellung im Wanderparadies.

Leben auf der Alm

Klaus Ribis hat die Issenangeralm schon seit fast drei Jahrzehnten gepachtet. Das Haus ist im Tiroler Stil erbaut und verfügt über einen netten Gastgarten sowie zwei gemütliche Stuben mit Ofen.

Kulinarisch sind die Forellen aus dem hauseigenen Teich der Renner – viele kommen extra deswegen – sehr beliebt sind aber auch die Knödel aller Art und die hausgemachten Kuchen.

Auf der relativ großen Speisekarte sind außerdem alle gängigen Gerichte aus der Kategorie Tiroler Hausmannskost vertreten.

Bei Klaus und seinem Team kommt neben dem leiblichen Wohl auch die Unterhaltung nicht zu kurz. So ist es durchaus möglich, dass der Wirt schon mal die Gitarre auspackt und einen aufspielt.

Gut zu wissen

Im Sommer verkehrt der Pinnisshuttle regelmäßig bzw. auch auf Vorbestellung, im Winter mehrmals pro Woche Laternenrodeln, für Feiern geeignet, Spielplatz, Hunde sind erlaubt, kein WLAN, nur Barzahlung, keine Übernachtungsmöglichkeit

Touren in der Umgebung

Ilmspitzen (2.692 m), Kirchdachspitze (2.840 m), Habicht (3.277 m), Karalm (1.793 m), Innsbrucker Hütte (2.369 m), Pinnisalm (1.559 m), Herzebner Almwirt (1.338 m), Besinnungsweg, Elferhütte (2.080 m), Elferspitze (2.505 m), Zwölferspitze (2.562 m)

Anfahrt

Von Innsbruck oder Brenner kommend über die A13 Brennerautobahn (mautpflichtig) oder über die B182 Brennerbundesstraße bis Ausfahrt Schönberg/Stubaital und über die B183 Stubaitalbundesstraße weiter bis nach Neustift im Stubaital.

Parkplatz

An der Talstation der Elferlifte in Neustift oder ca. 1 km vorher beim Gasthof Zegger in Neustift/Ortsteil Neder.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck und vom Hauptbahnhof mit dem Stubaitalbus bis nach Neustift im Stubaital.

Hütte • Tirol

Pinnisalm (1.559 m)

Umringt von mächtigen Bergen befindet sich im mittleren Pinnistal, einem wildromantischen Seitental des Tiroler Stubaitals, auf einer Seehöhe von 1.559 m die Pinnisalm. Das als Familienbetrieb geführte Gasthaus hat zwei Stuben und einen netten Gastgarten, von dem aus man unter anderem den markanten Habicht (3.277 m), sowie die Kirchdachspitze (2.840 m), die Hammerspitze (2.641 m), die Kesselspitze (2.728 m) und König Serles (2.717 m) im Blick hat. Die Pinnisalm liegt frei auf einem schönen Almboden und ist im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ziel bei Jung und Alt. Einerseits lockt die wunderbare Naturlandschaft, andererseits kann rund um die Pinnisalm fast jeder sportlichen Leidenschaft gefrönt werden. Für Wanderer ist die Alm nämlich ein genauso passendes Ausflugsziel wie für Mountainbiker, Klettersteigfans, Rodler oder sogar Eiskletterer, die vor allem an den steilen Wänden des Kirchdachs beeindruckende, gefrorene Wasserfälle vorfinden. Der schnellste Zustieg zur Pinnisalm erfolgt von der Bergstation der Elferlifte in Neustift in 1:20 h, im Sommer kann aber auch mit dem Pinnisshuttle direkt bis vor die Hüttentür gefahren werden. Im Winter bietet der Hüttenwirt einen kostenlosen Shuttledienst von der weiter talauswärts gelegenen Issenanger Alm (mit der Rodel von der Bergstation der Elferlifte erreichbar) an.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Direkt am Talschluss des traumhaft ursprünglichen Obernbergtales unweit der Grenze von Nord- zu Südtirol liegt der Alpengasthof Waldesruh auf einer Seehöhe von 1.436 m inmitten des Landschaftsschutzgebietes Nösslachjoch-Obernberger See-Tribulaune. Er ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt erreichbar und bildet einen idealen Ausgangspunkt für zahlreiche Wander- und Berg- sowie Skitouren. Am beliebtesten ist eindeutig die Wanderung zum nahe gelegenen Naturjuwel Obernberger See, der zu recht als einer der schönsten Bergseen in den Ostalpen gilt. Mit einer Gehzeit von nur rund 30 Minuten bildet der mystische See zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ausflugsziel für die ganze Familie – dementsprechend viel los ist bei gutem Wetter auf den blühenden Almwiesen hinter dem Gasthof Waldesruh auch.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Ski Alm Krössbach ist ein gemütliches Wirtshaus auf einer Seehöhe von 1.102 m im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Neustift im hinteren Stubaital. Sie befindet sich an einem kleinen Skilift, der im Winter viel Spaß für Groß und Klein bietet. Da die Ski Alm außerdem direkt an der Hauptstraße liegt, ist sie mit dem Auto gut zu erreichen. Von der Terrasse aus hat man einen schönen Blick auf die Stubaier Bergwelt und sieht Gipfel wie das Zuckerhütl (3.505 m), die Schaufelspitze (3.333 m) oder die Zwölferspitze (2.562 m). Die Ski Alm ist als nettes Ausflugsziel und mitunter auch als Ausgangs- oder Endpunkt leichterer Wandertouren empfehlenswert. Wegen der urigen Atmosphäre und weil sie gut bewirtschaftet ist.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken