Tourentipp

Wandern: Durch die Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen

Touren-Tipps • 20. November 2018

Es gibt eigentlich immer einen Grund zu wandern. Selbst an kalten, trüben und verregneten Tagen im Spätherbst, während man auf den bevorstehenden Winter wartet lohnt es sich das wohlige Heim zu verlassen und Mutter Natur einen Besuch abzustatten. Hier haben wir genau die richtige Tour für solche Tage: Eine Rundwanderung bei Garmisch-Partenkirchen, die durch imposante Flusslandschaft der Partnachklamm führt. 

Eisiger Ausblick entlang der Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen, Bayern
Foto: mauritius images / Christian Zappel /
Eisiger Ausblick entlang der Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen, Bayern

Die Tour

In der Partnachklamm geht es familienfreundlich zu. Hier warten keine großen Gipfel oder steile Pfade auf euch, sondern ein gemütlicher Spaziergang für Groß und Klein durch eine der schönsten Klammen der Alpen. Denn die 1912 zum Naturdenkmal erklärte Partnachklamm hat sich im Laufe der Zeit ein bis zu 80 m tiefes Bett in den Fels gegraben, dass wohl keinen Wanderer unbeeindruckt lässt. 

Ausgangspunkt ist das Olympia-Skistadion in Garmisch-Partenkirchen. Von hier aus folgt ihr zunächst der Straße entlang der Partnach flussaufwärts bis zur Talstation der Seilbahn zum Graseck. Im Anschluss leitet euch ein asphaltierter Pfad bis zum Eingang der Partnachklamm. Weiter geht es nun direkt entlang der Partnach über Stege, durch Tunnel und Galerien - immer gut gesichert und mit beeindruckenden Ausblicken in die tiefe Klamm. Seid ihr am Ende der Klamm angekommen, weitet sich die Partnach zu einem breiten Flusstal aus, dass euch mit Sicherheit zum Staunen bringen wird.
 

3D-Kartenausschnitt der Rundwanderung durch die Partnachklamm
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Rundwanderung durch die Partnachklamm

Tipp: Eine abwechslungsreichere Alternative stellt der Weg über Graseck dar. Hierzu wandert man nach dem Klammende geradeaus, bis zu linker Hand ein Weg mit der Beschilderung Eckbauer/Graseck abzweigt. Diesem Anstieg folgt ihr weiter bis zu den Höfen von Graseck. Zurück geht es dann über steile Serpentinen, die Fahrstraße entlang bis Wildenau, zurück zum Ausganspunkt beim Olympia-Skistadion.

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Sport bei Kälte
Outdoor-Training in der kalten Jahreszeit? Da braucht es oft eine Extraportion Motivation! Wir geben dir einige nützliche Tipps, wie der Sport auch im Winter zu einem lohnenden Erlebnis wird.

Bergwelten entdecken