16.105 Touren,  1.749 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Schmelzbichl

Tourdaten

Anspruch
WT2 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
5,7 km
Aufstieg
501 hm
Abstieg
501 hm
Max. Höhe
2.381 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Bilderbuchlandschaft mit alpinem Flair auf 2.381 m in den Ortler Alpen: Im hintersten Ultental, hoch über dem Weißbrunnsee, bilden die Dreitausender Eggenspitze und Zufrittspitze mit ihren felsigen Steilflanken einen hochalpinen Talabschluss. Vor dieser eindrucksvollen Kulisse hat die Natur einen idealen Schneeschuhberg in der autonomen Region Trentino-Südtirol platziert: den Schmelzbichl. Von seinem Gipfel begeistern uns vor allem die Nahblicke ins Hochgebirge.

Eine Traumroute führt hinauf zum Gipfelsteinmann, durch lichten Lärchen- und Zirbenwald mit großen Felsblöcken und alten Wurzelstöcken, die mit einer dicken Schneehaube bedeckt sind, und vorbei an alten Almhütten. Wir überqueren die weite Schwemmebene des Falschauer Bachs und insgesamt fünf Brücken, wenn wir dem Fischersee, der etwas abseits unseres Weges unter einer dicken Eis- und Schneeschicht liegt, noch einen Besuch abstatten. Nach der Oberen Weißbrunnalm trennt sich unsere Spur von der Skiroute, die sich in das steile Kar „In den Wänden“ verabschiedet, während wir über schöne Mulden und einen letzten Aufschwung unserem Gipfel zustreben.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Südtirol West: Vinschgau, Ultental, Passeiertal, Sarntal“ von Evamaria Wecker, erschienen im Bergverlag Rother.

Das Berggasthaus Knödlmoidl eignet sich zur Einkehr.

Anfahrt

St. Walburg, 1.190 m, Von St. Walburg durch das Ultental zum Weißbrunnsee, großer Parkplatz bei der Knödlmoidl. Wenn die letzten 300 m zum großen Parkplatz wegen Lawinengefahr gesperrt sind, fährt man beim Sperrschild links zum Parkplatz am Kraftwerksgelände und geht zu Fuß zunächst auf der gesperrten Straße, dann rechts durch den Lawinentunnel zur Knödlmoidl, 1.880 m.

Parkplatz

Großer Parkplatz bei der Knödlmoidl oder am Kraftwerksgelände

Bergwelten entdecken