17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Barbellinohütte von Valbondione

Wanderung zur Barbellinohütte von Valbondione

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T1 leicht
Dauer
4:00 h
Länge
11 km
Aufstieg
1.380 hm
Abstieg
180 hm
Max. Höhe
2.131 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

In Valbondione (886 m) beginnt der Aufstieg zur Barbellinohütte (ital. Rifugio Barbellino). Das Schutzhaus liegt in der Val Seriana im Herzen des Naturparks der Bergamasker Alpen (ital. Alpi Orobiche) an den Quellen des Serio.
Hier findet man viele lohnende und anspruchsvolle Gipfelziele, wie den Pizzo Strinato, den Monte Torena und den Pizzo del Diavolo.

Wegbeschreibung
Der anspruchsvolle Hüttenaufstieg beginnt in Valbondione (886 m) am Parkplatz in der Sportzone. Nun folgt man der Beschilderung zum Rifugio Curó. Am Ende des Dorfes befindet sich der Einstieg in den Wanderweg CAI 305, der längs einer bequemen Schotterstraße verläuft.

Bald erreicht man die Talstation der Materialseilbahn der Barbellinohütte und folgt dem Maultierpfad, der ab hier in mehreren Kehren durch den Wald verläuft. Nach diesem Waldstück erreicht man mühelos die Curó-Hütte am Monte Verme über ein sehr schönes Wegstück.
Ab hier folgt man nun dem Weg mit der Markierung CAI 310, der im ersten Teil am Ufer des Barbellino-Stausees verläuft. Weiter führt der Weg über einige schöne, in den Fels gehauene Passagen, in das Tal des Serio. Bald erreicht man die Barbellinohütte, die oberhalb des natürlichen Barbellino-Sees, dem Ursprung des Serio-Flusses liegt.

💡

Von Ende September bis Ende Oktober ist die Hütte nur an den Wochenenden geöffnet.

Anfahrt

Von Bergamo (BG) über die Strada Provinciale 35 (SP 35) und Strada Provinciale 671 (ex SS 671) und dann über die Strada Provinciale 49 (SP 49) bis nach Bondione.

Parkplatz

Parkmöglichkeit am Ortsende von Bondione.

Bergwelten entdecken