Rezept

Salzkuchen aus Hefeteig

Hütten-Rezepte • 3. Dezember 2019

Super einfach, trotzdem herzhaft und bestens als Proviant geeignet: Kochbuchautor Stevan Paul verrät uns, wie man die Hüttenspeise seiner Kindheit zubereitet.

Rezept Salzkuchen
Foto: Sonja Priller
Einfacher, aber köstlicher Proviant: Salzkuchen

Zutaten für 4–6 Personen

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weissmehl
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 80 g zimmerwarme Butter
  • 2 Eier (M)
  • 200 ml lauwarme Milch

Guss:

  • 225 g Crème fraîche
  • 225 g Sauerrahm
  • 150 g Vollrahm
  • 3 Eier
  • Salz
  • 1 TL Kümmelsaat
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitugszeit: 15 Minuten

Zubereitung

1. Alle Zutaten für den Hefeteig in der Küchenmaschine mit dem Knethaken vermengen und dann 8 Minuten zu einem glatten Teig kneten lassen. Zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

2. Ein Blech mit hohem Rand dünn mit Öl bestreichen. Für den Guss Crème fraîche, Sauerrahm, Vollrahm und Eier zu einer glatten Masse verrühren. Mit Salz würzen. Kümmelkörner leicht andrücken und unter den Guss rühren. Schnittlauch in Röllchen schneiden und unterrühren.

3. Den Ofen auf 200 Grad erhitzen. Teig auf einer bemehlten Fläche 2 cm grösser als das Blech ausrollen. Teig aufs Blech legen, den Rand andrücken und den Guss einfüllen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30–35 Minuten backen.

Köstliche Hütten- und Outdoor-Gerichte wie dieses findet ihr in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Dezember 2019/Jänner 2020) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

Bergwelten Magazin, AT/DE-Ausgabe (Dezember 2019/Jänner 2020)

Mehr zum Thema

Kaspressknödel Rezept
Besser als mit einer Kaspressknödelsuppe kann man sich das besondere Hütten-Feeling wohl nicht nachhause holen. Eine richtig herzhafte Version davon wird auf dem Höllensteinhaus im Wienerwald kredenzt – wir verraten euch das Rezept!
Tiroler Kirchtagskrapfen
Die Kirchtagskrapfen sind typisch für Tirol und typisch für den Herbst. Hüttenwirt Florian Mader verrät uns, wie sie zubereitet werden.
Gefüllte Knödel vom Waxriegelhaus in der Steiermark
Am Berg darf gerne deftiges Essen auf den Teller kommen. Schließlich muss man Kraft sammeln für die Wanderung oder eine flotte Abfahrt mit den Skiern. Im Waxriegelhaus, das im steirischen Rax-Schneeberg-Gebiet liegt, sind deshalb die mit Schinken und Käse gefüllten Knödel im Herbst und Winter besonders beliebt.

Bergwelten entdecken