Crowdfunding

NASCH-Sportswear: Nachhaltigkeit und Funktionalität

Aktuelles • 3. Dezember 2018

Sportliche Kleidung, die PFC-frei und trotzdem wind- und wasserabweisend ist, gibt es nicht? Falsch gedacht, denn das junge Start-up-Unternehmen NASCH aus Wien hat es sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Outdoor-Kleidung zu produzieren, die dabei trotzdem allen Witterungsbedingungen Stand hält. 

Die Sportjacken von NASCH vereinen Funktionalität und Nachhaltigkeit gleichermaßen
Foto: NASCH
Die Sportjacken von NASCH vereinen Funktionalität und Nachhaltigkeit gleichermaßen

„Wieso macht man Sport in der Natur mit Kleidung, die der Umwelt schadet?“, diese Frage hat sich Fashiondesignerin und Gründerin der Marke NASCH-Sportswear, Nadine Schratzberger, gestellt. Eine berechtigte Frage, die den Nerv der Zeit trifft und einer genaueren Betrachtung bedarf. Also, was versteckt sich hinter der Marke NASCH?

Die Gründerin Nadine Schratzberger bei der Arbeit
Foto: NASCH
Die Gründerin Nadine Schratzberger bei der Arbeit

Nachhaltigkeit

NASCH ist ein junges Wiener Label, dass nachhaltige Sportjacken für Männer produziert. Dabei wird besonderer Fokus auf die Erzeugung von umweltschonender, wiederverwertbarer und funktionaler Sportmode gelegt, die das ganze Jahr über getragen werden kann, egal ob in der Stadt oder Natur. Soweit nichts Neues, doch nun kommt der spannende Teil: Schließlich hat es Nadine geschafft ein Produkt zu entwerfen, das durch minimale Veränderungen im Schnittdesign mit drei verschiedenen Sportarten kompatibel ist: Klettern, Radfahren und Laufen.

Durch die Verwendung von recycelten und ressourcenschonenden Materialien hat es NASCH geschafft die funktionellen Anforderungen jeder dieser Sportarten abzudecken, ohne dabei in puncto Nachhaltigkeit Abstriche machen zu müssen. Denn die verwendeten Materialien sind zu 100% recyceltes Polyester, wobei die wasserabweisende und atmungsaktive Eigenschaft der Jacke auf die ökologische Membran zurückzuführen ist. Produziert wird in einer familiären Produktionsfirma in Portugal, die nach den Global Organic Textile Standards zertifiziert ist.

Einzigartigkeit

Und noch etwas macht die Jacken von NASCH so interessant – die einzigartigen Kleidungsstücke sind mit den Designs des heimischen Künstlers BOICUT versehen. Natürlich sind die Jacken auch in einfärbiger Variante erhältlich, für alle die es nicht ganz so bunt mögen.

Mit viel Liebe zum Detail

Kreislauffähigkeit

Falls eure Jacke einmal Löcher oder Risse bekommt, könnt ihr sie jederzeit an NASCH zurücksenden und sie wird repariert oder – falls gar nicht anders möglich – zu einem anderen Produkt, wie z.B. einen Rucksack oder ein Portemonnaie, umgewandelt.

Die farbenfrohe Sportkleidung von NASCH

Crowdfunding 

Um die Herstellung der Jacken finanzieren zu können, startete NASCH am 15. November mit einer Crowdfunding-Kampagne. Dabei können verschiedenhohe Geldbeträge eingezahlt werden, für welche man nach erfolgreichem Ende des Projekts bestimmte NASCH-Produkte erhält. Angeboten werden T-Shirts, Postkarten, ein E-Book und natürlich die Sportjacken. Somit wird jeder Konsument ein aktiver Teil von NASCH.

Alles Weitere über das junge Start-up erfahrt ihr auf Kickstarter und wenn euch gefällt, was ihr seht, dann könnt ihr NASCH unterstützen und dabei auch noch mächtig Karma-Punkte sammeln!

Mehr zum Thema

„Urban Stories Bra“ (Ambiletics), Mütze „Atlas Beanie“ (Barts), Sonnenbrille „Marc 302/S“, Jacke „Sherpa Jacket“ (Wrangler)
Klettern und Mode. Zwei Dinge, die sich nicht unbedingt wie Pech und Schwefel verhalten. Wird doch der felsaffinen Kletterspezies ein eher mager ausgeprägtes Modebewusstsein nachgesagt. Fotografin Susanne Einzenberger wollte das Gegenteil beweisen: Entstanden ist dabei eine wundervolle und kontrastreiche Modestrecke, die wir uns immer wieder gerne ansehen.
Bergwelten Modestrecke
Auf den Berg gehen und der Schönheit der Landschaft selbst Konkurrenz machen? Mit diesen modischen Begleitern kein Problem.
Shades of Winter Connects
Shades of Winter – eine Plattform für inspirierende Action-Sportlerinnen – steht für qualitativ hochwertige Action-Sport-Filme, die starke Persönlichkeiten und außergewöhnliche Bergerlebnisse in den Vordergrund rücken. Von 10.-13. Dezember macht die hochkarätig besetzte Filmtour erstmals Halt in Deutschland und Österreich.

Bergwelten entdecken