Naturfreundehaus Capanna Genzianella

1.400 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

April bis November

Mobil

+41 79 666 94 94

Telefon

+41 79 682 96 11

Homepage

http://www.naturfreunde-haeuser.net/data_geofinder_item.php?AppComeFrom=Resultlist&&Item=392

Betreiber/In

Bruno Frontini

Räumlichkeiten

Matratzenlager
31 Schlafplätze

Details

  • Dusche

Lage der Hütte

Das Naturfreundehaus Capanna Genzianella im Valle Morobbia thront hoch über der Magadinoebene mit wunderbarem Blick auf den Lago Maggiore, nach Locarno und bis Ascona.

Das Morobbiatal zieht sich von Giubiasco bis zum Passo San Jorio hin, der die Grenze zu Italien bildet. Das Landschaftsbild ist sehr abwechslungsreich. Die Kastanien prägen das Bild bis hinauf nach Paudo, einer Höhenterrasse über der Magadino-Ebene.

Von Paudo aus wandert man durch Birken- und Kastaninenwälder zu einer kleinen Berghüttensiedlung. Das Haus Genzianella, ein ehemaliger Stall, wurde Ende der sechziger Jahre in eine Berghütte umgewandelt.

LEBEN AUF DER HÜTTE

Das Haus Genzianella ist Sehnsuchtsziel für Romantiker und Liebhaberinnen des rustikalen, einfachen Berglebens. Die Hütte ist nur zu Fuß erreichbar, man heizt mit Holzofen, man schläft in gemeinsamen Schlafstätten, Mahlzeiten kocht man sich selber. Einziger Luxus das erneuerte Bad mit Toilette. Nur wenige Stunden entfernt von der Hauptstadt des Tessins findet man sich nach dem Aufstieg in vollkommener Ruhe und Abgeschiedenheit wieder.

GUT ZU WISSEN

Das Haus ist unbewartet. Geöffnet von 1. April bis 30. November. Außerhalb der Öffnungszeiten sind die Schlüssel beim Hüttenwart erhältlich.

Verpflegung: Selbstkocherküche.

Schlafräume mit 1x8 und 1x23 Betten. Betten mit Decken, Hüttenschlafsack empfohlen.

Dusche, Waschraum und Toiletten im Haus. Hunde sind im Haus nicht willkommen.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Zur Gesero-Hütte (1.774 m, 1:30 h), San Jorio-Hütte (1.990 m, 3:30 h)

Anfahrt

Von Chur über die A13 oder von Schwyz über die A2 nach Bellinzona. Weiter nach Giubiasco und Paudo, dann nach Monti Di Ravecchia, dort parken.

Parkplatz

Monti Di Ravecchia

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postauto von Giubiasco nach Paudo.

Das Restaurant Alpe Foppa befindet sich am Monte Tamaro im Tessin in der Schweiz. Es liegt in herrlicher Aussichtslage am Ufer eines kleinen Sees und nur wenige Meter neben der Bergstation der Seilbahn Rivera-Piano di Mora, die von Rivera herauf führt.  Gleich neben dem Restaurant steht die äußerst sehenswerte Kapelle Santa Maria degli Angeli, die von Mario Botta entworfen und in den Jahren 1992 bis 1996 erbaut wurde.  Der Monte Tamaro ist ein beliebter Ausflugsberg, der einerseits durch die Seilbahn leicht zu erreichen ist, andererseits aber auch unzählige Aktivitätsmöglichkeiten zu bieten hat. So gibt es neben dem Restaurant Alpe Foppa einen Kinderspielplatz, die Sommerrodelbahn beginnt hier und im Jahr 2003 fanden die Mountainbike-Weltmeisterschaften an den Hängen des Berges statt. Insgesamt stehen den Gästen rund 90 km Wanderwege und 80 km Mountainbikerouten zur Verfügung.  Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zum Monte-Rosa Massiv und zum Matterhorn. Tatsächlich kann man vom Gipfel des Monte Tamara, 1.960 m, gleichzeitig den tiefsten Punkt der Schweiz am Lago Maggiore sowie auch den höchsten Punkte, die Dufourspitze, sehen. 
Geöffnet
Jun - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Menaggiohütte (ital. Rifugio Menaggio) liegt an den Hängen des Monte Grona in der Ceneri-Gruppe bietet eine phantastische Aussicht auf den Comosee und die schneebedeckten Gipfel der Walliser Alpen. Von der Hütte kann man einfache und mittelschwierige Wanderungen unternehmen.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Croce di Campo Hütte liegt an einem außerordentlich schönen Aussichtspunkt im Herzen der Lombardei. Im Tal liegen tiefblau die norditalienischen Seen und im Hintergrund erheben sich die Alpengipfel. Die Hütte ist im Sommer, wie auch im Winter, ein guter Stützpunkt für lohnende Wanderungen, Mountainbiketouren, Schneeschuhtouren oder Skitouren. Die Hütte ist auch ein Etappenstützpunkt am Gauni-Höhenweg, der Menaggio mit Lugano verbindet und am Lario-Höhenweg. Die Hütte steht ab dem Sommer 2017 unter neuer Führung
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken