Tourentipps

März-Favoriten: Die 5 beliebtesten Schweiz-Touren

Touren-Tipps • 3. April 2018

Alle Monate wieder stellen wir euch die 5 meistgeklickten Touren auf Bergwelten.com vor. Im März war das Interesse an den Schweizer Touren wieder groß, allerdings verstärkt an ausgedehnten Wanderungen zur Begrüßung des Frühlings. Wir können das gut verstehen – und präsentieren: Eure 5 beliebtesten Schweiz-Touren des letzten Monats.

Aussichtsplattform am Harder Kulm bei Interlaken im Berner Oberland
Foto: mauritius images / Axiom Photographic / Kav Dadfar
Aussichtsplattform am Harder Kulm bei Interlaken im Berner Oberland

Platz 5: Pilatus Kulm

Emmentaler Alpen / Obwalden

Ausgedehnte Wanderung entlang der steilsten Zahnradbahn der Welt: Abwechslungsreich geht es von der Talstation Alpnach-Dorf über die Mittelstation Ämsigen und die Mattalp zu den geheimnisvollen Chilchsteinen (1.865 m) und weiter bis hinauf zum Pilatus Kulm (2.106 m) mit herrlichem Blick auf den Vierwaldstättersee.

Platz 4: Harder Kulm

Emmentaler Alpen / Bern

Auch Platz 4 der meistgeklickten Schweiz-Touren auf Bergwelten.com lässt vermuten, dass ihr den Frühling schleunigst mit einem ausgedehnten Streifzug durch die heimische Bergwelt begrüßen wollt. Diese Wanderung ist jedenfalls eine gleichermaßen populäre wie lohnende Ausflugsmöglichkeit in der Jungfrau-Region und führt über die Falkenfluh auf den Harder Kulm (1.322 m). Von der Aussichtsterrasse des Panorama-Restaurants Harder Kulm eröffnet sich als Draufgabe ein herrlicher Blick auf Jungfrau, Eiger und Mönch.

Platz 3: Fräkmüntegg

Emmentaler Alpen / Luzern

Und gleich noch eine gemütliche Genusswanderung hat euch letzten Monat besonders interessiert: Dieses lohnende Unterfangen führt vom Krienseregg über die Alp Mülimäs nach Fräkmüntegg im Grenzgebiet der Kantone Luern und Nidwalden. Inklusive: Bergrestaurant mit Sonnenterrasse, Kapelle und großartigem Blick über den Bürgenstock, das Pilatus-Massiv und den Vierwaldstättersee.

Platz 2: Krienseregg

Emmentaler Alpen / Luzern

Auf Platz 2 hat es eine weitere einfache Wanderung geschafft – und wieder findet sie sich in der Pilatus-Region. Eure Präferenzen sind – zumindest im Hinblick auf den letzten Monat – klar erkennbar. Von der Talstation der Gondelbahn Kriens wandert man auf dieser Tour vorbei am Schlössli Schauensee und weiter hinauf zur Mittelstation Krienseregg. Für das Schlössli aus dem 13. Jahrhundert sollte man sich übrigens Zeit nehmen: Es gilt vielen als schönster Ort in Kriens. Danach kann man sich im Restaurant Krienseregg kulinarisch stärken.

Platz 1: 7-Gipfeltour

Glarner Alpen / St. Gallen

Wandern • St. Gallen

7-Gipfeltour

Dauer
4:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14 km
Aufstieg
629 hm
Abstieg
1.257 hm

Auch Platz 1 der meistgeklickten Touren ist bereits eine sommerliche Angelegenheit: Ihr wünscht euch auf 7 Gipfel und habt im März besonderes Interesse für die Bergtour von der Bergstation Maschgenkamm (2.019 m) hoch über Flumserberg gezeigt. Die Tour führt in weiterer Folge entlang eines Grats über unglaubliche sieben Gipfel, wovon der Gulmen mit 2.317 m die höchste Erhebung darstellt. Und als Krönung überblickt man von hier oben auch noch insgesamt 14 Seen. Besser geht es eigentlich nicht.

Mehr Tourentipps

Skitour aufs Fanellhorn: Blick in die winterlichen Adula Alpen im Valsertal
Wasser und Stein: Das sind die zwei Elemente, die das einsame Valsertal im Kanton Graubünden prägen. Bergwelten-Expertin Claudia Timm empfiehlt uns drei Skitouren in den Adula Alpen.
Platta-Gruppe in Graubünden: Roccabella und Piz Grevasalvas
Die Berge der Platta-Gruppe (Oberhalbsteiner Alpen) in Graubünden bilden eine eigenständige Bergregion in den Ostalpen. Sie mag nicht besonders groß sein, dafür ist sie aber erstaunlich vielfältig und abwechslungsreich. Mark Buzinkay empfiehlt uns 6 Skitouren.
Winterliche Bernina-Gruppe im Kanton Graubünden
Hier – in der Bernina-Gruppe – liegt eine der Ikonen des Alpenraums: der Piz Palü. Aber nicht nur er macht die Bernina aus: Sind die Gletscher gut eingeschneit, warten hier Skitouren auf höchstem wie schönstem Niveau. Mark Buzinkay empfiehlt uns drei solcher Klassiker.

Bergwelten entdecken