Gute Idee, Technik optimierbar

Längenverstellung auf Knopfdruck: Der Stiletto Expedition von Komperdell im Test

Produkttest • 25. Januar 2016
von Gerald Valentin

Mit einer innovativen Automatik soll in Zukunft die Anpassung von Skistöcken erleichtert werden. Bergwelten-Cheftester Gerald Valentin präsentiert seine Testergebnisse.

Skistöcke
Foto: Komperdell
Skistöcke

Beim Aufstieg mit Ski ist es sinnvoll die Stöcke etwas zu verlängern, um mit Armen und Oberkörper das Gehen zu unterstützen. Auch bei Querungen ist im Aufstieg die Stocklänge ein Thema. Hier muss beim konventionellen Skistock die bergseitige Hand die bequeme Griffzone verlassen, um den Stock weiter unten am Schaft zu fassen.

Komplexe Automatik

Mit dem Stiletto Expedition führt der oberösterreichische Hersteller Komperdell einen Skistock im Programm, der auch bei Querungen am bequemen Griff gehalten werden kann. Der Stiletto Expedition bietet eine neuartige Technik, die über einen Knopf am Stockende aktiviert werden kann. Drückt man den Knopf, fährt der Stock selbsttätig auf eine Länge von 140 cm aus. Benötigt man den Stock kürzer, setzt man ihn mit der Spitze auf den Boden und reguliert in diesem Modus die Länge.
 

Aufstieg
Foto: Gerald Valentin
Aufstieg
Griff
Foto: Gerald Valentin
Griff
Skistock
Foto: Gerald Valentin
Skistock

Komfort mit Tücken

Auf Skitour hat die Funktionalität des Stiletto Expedition wirklich gut gefallen. Bei langen Querungen konnte der bergseitige Stock mit geringstem Aufwand verkürzt und damit angenehmes Gehen ermöglicht werden. Vor Spitzkehren wurde der Stock wieder verlängert um bei der komplexen Bewegung allfällig mit den Armen intervenieren zu können. Neben der besonderen Funktion haben auch der weiche Griff sowie die komfortable, breite Handschlaufe gut gefallen. Die Längenverstellung der Schlaufe erfolgt mit einem Klettverschluss. Dieser funktioniert perfekt, für die Verwendung dicker Handschuhe war die Schlaufe aber zu kurz. Das zusätzliche Gewicht der Mechanik ist nicht wirklich wahrzunehmen.

Nach etwa zehn Touren musste eine Beeinträchtigung der Automatik festgestellt werden. Das selbstständige Ausfahren des unteren Rohres funktionierte nur mehr eingeschränkt und auch beim Verkürzen des Stockes gab es immer wieder ein Klemmen. Bei einer Tour konnte der Stiletto Expedition überhaupt nicht mehr fixiert werden, sodass er für die Abfahrt mit einem Klebeband verarztet werden musste. Am nächsten Tag funktionierte der Stock wieder. War es die Kälte, die der Automatik zu schaffen machte?
 

Resümee: Gute Idee mit störungsanfälliger Technik.

 

Infos

Preis: EUR 160
Gewicht: 295 g
Länge: 115-140 cm
Packmaß: 62 cm

www.komperdell.com
 

Wertung

Innovation: ★★★★
Funktionalität: ★★★★★
Technische Qualität: ★★★

Hier gibt es alle Produkttests von Gerald Valentin.
 

Bergwelten entdecken