15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wald im Pinzgau

Die schönsten Bilder unserer Bergwelten-Hüttentage

• 30. Oktober 2022
1 Min. Lesezeit

Die Bergwelten-Online-Redaktion hat Mitte Oktober ihr Büro für ein paar Tage in die Berge verlegt. In Wald im Pinzgau haben wir aber nicht nur fleißig gearbeitet, sondern sind auch ausgeschwärmt, um die Gegend zu erkunden.

Wanderer am Ronachgeier
Foto: Daniel Kubera
Die Bergwelten-Online-Redaktion am Weg auf den Ronachgeier (2.236 m)
Anzeige
Anzeige

Wald im Pinzgau liegt am Fuß des Großvenedigers im westlichsten Zipfel von Salzburg. Die Gemeinde ist Teil des Nationalparks Hohe Tauern. Diese Nähe zu Österreichs höchstem Gebirgszug macht die umliegenden Gipfel – wie den Ronachgeier – zu fabelhaften Wander- und Aussichtsbergen.

Wanderung auf den Ronachgeier

Unsere Hütte lag direkt am markierten Wanderweg auf den Ronachgeier, einen der schönsten Aussichtspunkte der Gegend. Da lohnt es sich schon mal, die Mittagspause etwas zu verlängern und am Gipfel zu jausnen.

Unterwegs am Ronachgeier (2.236 m)

Ein Berg ist in Wald im Pinzgau allgegenwärtig: seine weltalte Majestät, der Großvenediger. Leider hatten wir zu wenig Zeit, den Gipfel zu besteigen und konnten ihm nur von der Ferne aus huldigen. Eines steht aber fest: Wir kommen wieder, um ihm aus nächster Nähe die Ehre zu erweisen.

Großvenediger
Foto: Daniel Kubera
Mit 3.657 m ist der Großvenediger der fünfthöchste Berg Österreichs

Der Großvenediger im Detail

  • Ein Naturspektakel: die Krimmler Wasserfälle

    Neben einer prächtigen Bergwelt beheimatet Wald im Pinzgau auch eines der imposantesten Naturschauspiele des Landes: die Krimmler Wasserfälle. Natürlich haben wir uns eine Wanderung entlang des Wasserfallweges nicht entgehen lassen.

    Eine Naturgewalt: die Krimmler Wasserfälle
    Anzeige

    Die Wanderung im Detail

    Home sweet Home

    Eigentliches Highlight unserer Hüttentage war aber unsere gemütliche Unterkunft in der Nähe des Almdorfes Königsleiten. Kein Wunder, dass uns der Abschied diesmal besonders schwergefallen ist …

    Arbeiten, wo andere Urlaub machen: unsere Hütte

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken