Aus dem Magazin

7 Tipps für den Bergsommer 2020

Aktuelles • 4. Juni 2020

Der Sommer nähert sich mit großen Schritten und mit ihm drängt sich die Frage auf, was der Urlaub in den Bergen wohl so bringen könnte? Wir haben 7 Tipps aus dem aktuellen Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020) zusammengetragen, die euch hoffentlich die Entscheidung erleichtern.

Über den Bert Rinesch-Klettersteig auf den Gipfel des Grossen Priel
Foto: Andreas Lattner
Über den Bert Rinesch-Klettersteig auf den Gipfel des Grossen Priel

1. Auf in neue Regionen

Neue Berggipfel erklimmen, oder lieber altgewohnte Orte ansteuern? Die klassische Frage am Anfang jeder Urlaubsplanung. Unsere Meinung: Im Zweifel für die Neugierde und auf ins Unbekannte. Im aktuellen Bergwelten Magazin findet ihr spannende Reportagen und inspirierende Geschichten, wie z.B. vom Wandern im Toten Gebirge rund um den Großen Priel (2.515 m), vom Klettern im Bouldergebiet Felbertauern oder vom Einhängen ins Drahtseil am 5-Gipfel-Klettersteig im Rofangebirge.

Hochalpines Bouldern auf dem Felbertauernpass
Foto: Thomas Straub
Hochalpines Bouldern auf dem Felbertauernpass

2. Unterwegs mit Campervan und Zelt

Ein Roadtrip mit Camperbus oder Zelt ist wohl immer noch die schönste Art zu reisen. Flexible Reiseplanung und die Freiheit dort zu parken, wo es einem am besten gefällt, sind gerade diesen Sommer zwei entscheidende Faktoren. Im aktuellen Magazin findet ihr eine umfangreiche Campinggeschichte mit allerlei Tipps und Tricks: Von den ersten Schritten beim Kauf eines Camperbusses über die großen Fragen und Antworten während des Ausbaus bis hin zu den besten Campingplätzen der Alpen.

Mit dem Campervan am See oder in den Bergen übernachten
Foto: Florian Lierzer
Mit dem Campervan am See oder in den Bergen übernachten

3. Eine Nacht auf der Hütte verbringen

Viele Hütten haben bereits wieder geöffnet: die Übernachtung auf den Berghäusern fällt diesen Sommer etwas anders aus als gewohnt, doch die Berge bleiben dieselben. Jetzt müsste bloß noch die Frage geklärt werden, auf welcher Hütte ihr euer nächstes Bergabenteuer verbringen wollt? Im Magazin findet ihr ein großes Portrait der Schwarzensteinhütte – eine optisch markante und neu errichtet Hütte zwischen dem Ziller- und dem Ahrntal. Bereits der Zustieg ist ein einmaliges Erlebnis und mit 1.550 Höhenmetern eine ausgedehnte Tagestour. Oben angekommen genießt man den Ausblick auf 3.000er-Gipfel und herzhafte Hüttenkost.

Tipp: Die idyllischsten Hütten der Alpen findet ihr außerdem im Bergwelten-Buch „Unsere schönsten Hütten“

Die Schwarzensteinhütte auf 3.026 m in den Zillertaler Alpen
Foto: Michael Pezzei
Die Schwarzensteinhütte auf 3.026 m in den Zillertaler Alpen

4. Bergseen 

Berge und Seen sind ein einfaches Rezept und die beste Möglichkeit, um sich im Sommer abzukühlen. Im Magazin empfehlen wir euch den bayerischen Schliersee: ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen auf die Brechspitze oder Bodenscheid, Rennradtouren zum Tegern- und Spitzingsee oder eine Überquerung des Sees mit dem SUP-Board. 

Mit Wanderschuhen und Jause im Rucksack, die Gegend rund um den bayerischen Schliersee erkunden
Foto: Julian Rohn
Mit Wanderschuhen und Jause im Rucksack, die Gegend rund um den bayerischen Schliersee erkunden

5. Mit dem Bike in die Berge

Bikepacking liegt im Trend: Dabei wird nur das Notwendigste aufs Rennrad gepackt und flugs ins mehrtägige Abenteuer gestartet. Wohin die Reise gehen soll? Wir sind vom Bregenzerwald ins Allgäu geradelt, die ganze Reportage samt Tourentipps und vielem mehr, könnt ihr im aktuellen Magazin nachlesen. 

6. Endlich auf einen 3.000er 

Urlaub bedeutet Zeit für Erholung zu finden, aber auch die Möglichkeit, lang gehegte Träume zu verwirklichen. Euer Ziel ist die Besteigung eines Dreitausenders? Für das neue Magazin haben wir sieben von 695 Gipfeln in Österreich oberhalb der 3.000er Marke ausgewählt, für die man weder Pickel noch Steigeisen braucht.

Wer die nächste 1.000er-Marke knacken will, der muss allerdings schon in die Schweiz reisen, um einen der 82 Gipfel über 4.000 Höhenmeter zu erklimmen –  zwei davon haben wir im Magazin vorgestellt. 

Auf dem Weg hoch zum Piz Languard im Engadin, im Hintergrund das Bernina Massiv
Foto: Roman Flepp
Auf dem Weg hoch zum Piz Languard im Engadin, im Hintergrund das Bernina Massiv

7. Etwas für die Berge tun

Ihr wollt etwas Gutes zu tun? Etwas, von dem die Allgemeinheit, die Berge und die Natur profitieren und nicht nur ihr selbst? Dann sind Freiwilligenprojekte wie die „Umweltbaustelle“ und das „Bergwaldprojekt“ des Österreichischen Alpenvereins das Richtige für euch. Für die aktuelle Ausgabe haben wir die auf 1.500 m liegende Lalidersalm im Karwendelgebirge besucht und gemeinsam mit anderen Freiwilligen die Almwiesen von Steinen und Latschen befreit. Warum unentgeltliche Arbeit in den Bergen nicht nur Sinn macht, sondern auch die Seele beflügelt, lest ihr in der Reportage „Urlaub mit Hacke“.

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020)
Foto: Bergwelten
Das aktuelle Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020)

Das Magazin

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020) ist seit 22. Mai 2020 im Zeitschriftenhandel, bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz oder als E-Paper erhältlich.

Mehr zum Thema

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2020)
Wir versuchen ja jede Ausgabe noch um ein kleines Stück besser zu machen als die letzte. Dieses Mal mussten wir die Ausgabe aus dem Home-Office bewältigen – umso mehr freuen wir uns, dass das Heft nun gedruckt ist und überall aufliegt, wo es Zeitschriften gibt: Fünf gute Gründe, um einen Blick ins aktuelle Magazin zu werfen. 
Florian Lierzer Camping
Seine sieben Sachen packen in den Campervan packen und mit der gesamten Familie in den Sommerurlaub in die Berge fahren. Klingt einfach, doch dabei gilt es einiges zu planen: Wo sind die schönsten Campingplätze am See oder in den Bergen? Was gilt es beim Campen mit Kindern zu beachten? Wie sieht es mit Wildcampen in den Alpen aus und ist ein Dachzelt besser als ein Camperbus? Wir klären auf und beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Campen.

Bergwelten entdecken