15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Das 3 x 3 zum Glücklichsein

Herbst am Wilden Kaiser: Goldene Glücksmomente erleben

Anzeige • 9. September 2022

Ob Klettertour, Trailrunning-Event, Genusswandern oder Almabtrieb – der Herbst am Wilden Kaiser wird erlebnisreich und bunt. Wir stellen euch die schönsten Touren und Events im Detail vor.

-

Der Herbst am Wilden Kaiser steht vor allem für eines: die perfekte Mischung aus Bewegung und Genuss. Während es im Sommer so manchem zu heiß ist für ausgedehnte Touren, sorgt im Herbst der kühle Morgentau, das bunte Blätterwerk und die hervorragende Fernsicht für ein goldenes Gipfelglück. Doch auch im Tal warten viele Höhepunkte: Beim Almabtrieb in Söll, den Kulinarikwochen in Scheffau oder den Genuss-Wanderwochen in Going lässt es sich herrlichen entspannen und genießen.

Besonders im Herbst bietet der Wilde Kaiser eine grandiose Routenvielfalt für Bergsteiger und Kletterer.

1. Für Bergsteiger und Kletterer

Dank der südseitigen Lage dauert die Saison für Bergsteiger und Kletterfans in den Kaiser-Orten Ellmau, Going, Scheffau und Söll ein bisschen länger als anderswo. Gerade im Herbst findet man hier die perfekten Bedingungen für ausgedehnte Touren vor bunter Kulisse: Beim morgendlichen Zustieg ist das Tal vielleicht noch ein bisschen nebelverhangen. Doch dann geht es immer weiter hinauf und die Sonne lässt Blätter, Sträucher und Gräser in den schönsten Farben des Herbstes erstrahlen. Oben am Gipfel angekommen heißt es einfach nur mehr den perfekten Augenblick genießen und glücklich sein.

3 Tipps für goldenes Gipfelglück:

  • Gipfeltour Ellmauer Halt: Anspruchsvolle Bergtour auf den höchsten Gipfel im Wilden Kaiser. Der Anstieg über den Gamsängersteig verlangt etwas Klettergeschick, ist aber zumeist gut mit Stahlseil und Stiften gesichert. Ungeübte Bergsteiger sollten eine Klettersteig-Ausrüstung verwenden.

  • Gipfeltour Ackerl- und Mauckspitze: Sehr anspruchsvolle Rundtour von Going auf die beiden östlichsten Gipfel am Wilden Kaiser. Die schöne Kraxelei verlangt Trittsicherheit und Ausdauer. Auf der Tour sind 1.600 Höhenmeter im exponierten Gelände zu meistern (Schwierigkeit II).

  • Köpftörlgrat: Herrliche Kletterei über den Ostgrat auf die Ellmauer Halt. Bis zum Gipfelkreuz sind 1.400 Klettermeter, 1.300 Höhenmeter und sechs Türme zu bewältigen. Beim Gipfelturm befindet sich die Schlüsselstelle: ein glatter Kamin, der oft feucht ist (Schwierigkeit III+ bis IV-).

Energietanken und die Farben des Herbstes genießen – das kann man bei der gemütlichen Wanderung um den Hintersteiner See bei jedem Wetter.
Foto: Stefan Leitner
Energietanken und die Farben des Herbstes genießen – das kann man bei der gemütlichen Wanderung um den Hintersteiner See bei jedem Wetter.

2. Für Wanderer und Trailrunner

Auch für alle, die es weniger auf felsige Grate und in steile Wände zieht, sondern auf Wanderwege und wunderschöne Trails verschlägt, ist der Herbst die wahrscheinlich schönste Zeit am Wilden Kaiser. Für eine Wanderung muss man nicht mehr früh aufstehen, sondern kann auch am späten Vormittag starten. Die herbstlichen Temperaturen bringen außerdem bestes Laufwetter mit sich – nicht zu heiß, nicht zu kalt.

3 Highlights auf bunten Wegen:

  • Hintersteiner See Rundweg: Egal ob Nebel, Regen oder Sonnenschein – eine Kurzwanderung um den idyllischen Hintersteiner See lohnt sich immer! Einkehren kann man auf dem abwechslungsreichen Spaziergang für die ganze Familie im Café Restaurant Seestüberl.

  • Kaiserkrone: In 5 Tagen auf 65 Kilometern und 5.000 Höhenmetern einmal rund um den Wilden Kaiser wandern – die fünftägige Rundwanderung von Hütte zu Hütte gehört zu den schönsten Mehrtagestouren Tirols und ist für ausdauernde Wanderfans ein absolutes Muss.

  • Tour de Tirol: Für alle die schneller, höher und weiterhinauf wollen, geht es von 7. bis 9. Oktober 2022 bei der Tour de Tirol in Söll über alle Gipfel. Drei Tage Laufspaß gibt es beim Kaisermarathon, dem Pölven Trail und dem Söller 10er – ein abwechslungsreiches Lauf-Event für jedermann.

Für all jene, denen die Straße zum Laufen nicht mehr genug ist, ist die Region Wilder Kaiser in Tirol die reinste Spielwiese und bietet Trailvergnügen ohne Ende.
Foto: Andi Frank
Für all jene, denen die Straße zum Laufen nicht mehr genug ist, ist die Region Wilder Kaiser in Tirol die reinste Spielwiese und bietet Trailvergnügen ohne Ende.

3. Für Genießer

Vor und nach jeder Wanderung braucht es Kraft, und die holt man sich am besten beim Genuss der regionalen Spezialitäten. Nicht nur in den vier Dörfern, sondern auch am Berg locken zu jeder Tageszeit kulinarische Höhepunkte: Vom Frühstück bis zur Jause servieren zahlreiche Almen beste Produkte –meist aus eigener Erzeugung – von Kaspressknödeln mit Butter bis hin zu saftigen Moosbeernocken.

3 Tipps zum Schlemmen:

  • Kulinarikwochen in Scheffau: Mit einem Gutschein-Package lässt man sich zwischen 3. September und 16. Oktober 2022 von ausgewählten Küchenchefs überraschen: Die Gourmets zaubern in ihren Gaststuben verführerische Abendmenüs, die sonst nicht auf der Karte zu finden sind.

  • Goinger Genuss-Wanderwoche: Ob Alm-Frühstück am Berg oder Schnappverkostung mit Fackelwanderung – zwischen 19. und 23. September 2022 kann man sich in Going täglich über geführte Wandertouren mit kulinarischen Zwischenstopps freuen.

  • Almabtrieb in Söll: Wenn die Kühe am 24. September 2022 festlich "aufgeboscht" im Dorf eintreffen, wird der unfallfreie Sommer ordentlich gefeiert: Eine Musikkapelle spielt auf, dazu gibt es Krapfen, frische Milch, Almkäse, Bauernspeck und herrlich duftendes Bauernbrot.

Vom Alm-Frühstück bis zum Gourmet-Menü – die Region rund um den Wilden Kaiser hat auch kulinarische viele Höhepunkte zu bieten.

TIPP: Grüne Anreise mit der Bahn

Ein Angebot, das den Urlaub im Wilden Kaiser noch entspannter macht, ist die Grüne Anreise. Egal ob man zum Bergsteigen und Klettern, zum Wandern oder Laufen oder einfach nur zum Genießen anreist – wer mit der Bahn kommt, ist nicht nur schnell, umweltfreundlich und staufrei unterwegs, sondern genießt zudem viele Vorteile:

  • Kostenloser Transfer zur Unterkunft und zurück zum Bahnhof 

  • E-Bike für einen Tag

  • Kostenlose Mobilität vor Ort und in ganz Tirol

MEHR ERFAHREN

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken