16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Piz Arina

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
7:15 h
Länge
14,9 km
Aufstieg
1.250 hm
Abstieg
1.250 hm
Max. Höhe
2.828 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Rundtour
Anzeige

Aussichtskanzel über dem Inntal in der Samnaungruppe: Der Piz Arina (2.828 m) im Schweizer Kanton Graubünden ist kein bedeutender Berg, bei dem es auf dem Gipfel zu einem Gedränge kommt. Insbesondere bei einer Wanderung außerhalb der Hauptsaison wird man mitunter allein unterwegs sein.

Wegen seiner vorgeschobenen Lage und bedeutenden Höhe ist der Piz Arina jedoch ein lohnender Aussichtsgipfel.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Unterengadin. Scuol – Zernez – Münstertal" von Rudolf und Siegrun Weiss, erschienen im Bergverlag Rother.

Insbesondere beeindruckt der Nahblick vom Piz Arina auf die Sesvennagruppe, die „Engadiner Dolomiten“ auf der gegenüberliegenden Talseite. Natürlich sind auch bedeutende Gipfel der Samnaungruppe, z. B. Stammerspitz und Muttler, oder der Silvretta Alpen, z. B. der Piz Tasna, gut zu sehen.

Anfahrt

Der Ausgangspunkt Vnà (1.602 m) ist mit dem PKW oder dem Post-Auto von Ramosch erreichbar.

Parkplatz

Beschilderter Parkplatz (gebührenfrei) an der letzten Kehre vor dem Dorf

Öffentliche Verkehrsmittel

In Vnà befindet sich die Haltestelle des Post-Auto

Bergwelten entdecken