Karnischer Höhenweg – Etappe 2: Obstansersee Hütte – Porzehütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:15 h 12 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
810 hm 1.170 hm 2.678 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Tirol

Neualplseen

Anspruch
T2
Länge
12,6 km
Dauer
5:00 h

Karnischer Höhenweg – Etappe 2: Von der Obstanserseehütte zur Porzehütte. Auch die zweite Etappe bietet viele Gipfelmöglichkeiten. Gleich zu Beginn erreicht der Karnische Höhenweg auf der Pfannspitze (2.678 m) seinen höchsten Punkt. Anschließend wandert man an der wilden Felsszenerie der Kinigat vorbei, mit Erreichen der Filmoor-Standschützenhütte betritt man die weite grübe Almlandschaft des Filmoores.

Nach dem Aufstieg zum Heretriegel erblickt man die eindrucksvollen Nordwände der Porze (2.599 m), die man bei der Querung des Rosskares und dem folgenden Abstieg zur darunterliegenden Porzehütte bestaunen darf. Ein herrliches Naturerlebnis in den Karnischen Alpen in Tirol.

 

💡

Als erster zusätzlicher Berggipfel bietet sich auf dieser Etappe die Große Kinigat (2.689 m) an. Ein für trittsichere Bergsteiger leichter Klettersteig (A/B) führt von Westen auf das Gipfelplateau, von wo man über eine ebenfalls versicherte Felsrampe (A) durch die Südwände wieder zum Höhenweg hinunter gelangt. Ein traumhafter Gipfel mit herrlichem Rundblick, den man unbedingt bestiegen haben sollte. Auf- und Abstieg jeweils rund 40 Minuten.

Anfahrt

Zum Parkplatz: Mit dem Auto von Lienz über Tassenbach nach Kartitsch.

Parkplatz

Im Winklertal wenige Parkplätze

Filmoor-Standschützenhütte
Die Filmoor-Standschützenhütte (2.350 m) steht auf dem Karnischen Hauptkamm oberhalb des Tiroler Gailtales in Osttirol. Die Dörfer Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach repräsentieren wiederum das Tiroler Gailtal in den Bergsteigerdörfern des Österreichischen Alpenvereins. Die Hütte liegt auf dem Karnischen Höhenweg und ist auch Stützpunkt auf dem Friedensweg. Sie ist vergleichsweise jung. 1976 begannen Angehörige des Österreichischen Bundesheeres mit ihrer Errichtung. 1977 wurde sie eingeweiht. Ihren Namen trägt sie in Erinnerung an den Gebirgskrieg, der 1915 um Filmoor und den Gipfel Kinigat tobte und bei dem Lesachtaler Standschützen im Einsatz waren. Der Karnische Höhenweg und die Hütte werden das gesamte Jahr von Bergsportlern aufgesucht. Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Skitouren- und Schneeschuh-Geher verfolgen am Karnischen Hauptkamm unterschiedliche Ziele. Sind diese erreicht, geht es für sie wieder hinunter in das Tiroler Gailtal oder in das Kärntner Lesachtal.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Porzehütte
Hütte • Tirol

Porzehütte (1.942 m)

Die Porzehütte (1.942 m) steht auf dem Karnischen Hauptkamm, auf dem Gemeindegebiet der Osttiroler Gemeinde Obertilliach. Sie ist eine junge Hütte. 1976 erbaut, hat sie sich rasch als Anlaufstelle am Karnischen Höhenweg etabliert. Aus Obertilliach geht es über das Obertilliacher Tal und dem Klapfsee zum Schutzhaus. Die Hütte ist einfach und für jedermann zu Fuß zu erreichen. Wer ein wenig gehen will, fährt bis zum Klapfsee. Die Zufahrt ist bis zum Parkplatz am Klapfsee möglich, ab dort 1 Stunde Fußweg bis zur Hütte. Obertilliach ist ein Bergsteigerdorf des Tiroler Gailtales. Obertilliach ist aber auch ein Stück Filmgeschichte geworden. Szenen des James-Bond-Abenteuers Spectre wurden im Jänner 2015 im Ortskern sowie einem Waldstück neben dem Skigebiet Golzentipp gedreht. Der Ort steht aber auch für Biathlon und Langlauf. Der Norweger Ole Einar Bjorndalen, bis dato, gemessen an Medaillen erfolgreichster Biathlet und Olympionike wohnt in Obertilliach. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Rundtour Straßkopf

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,4 km
Aufstieg
826 hm
Abstieg
843 hm
Wandern • Tirol

Bonner Höhenweg

Dauer
5:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,2 km
Aufstieg
970 hm
Abstieg
970 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Rund um den Flatschkofel

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,2 km
Aufstieg
1.001 hm
Abstieg
1.001 hm

Bergwelten entdecken