Wanderung zum Berggasthaus Tierwis von der Schwägalp

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 3,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
766 hm 25 hm 2.085 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Hüttenzustieg

Beliebte Wanderung an der Grenze von Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen von der Schwägalp zum Berggasthaus Tierwis (2.085 m). Dank der speziellen Lage zwischen Appenzellerland und Toggenburg geniesst man hier oben eine ganz spezielle Aussicht: im Norden sieht man über die Appenzellerhügel bis hinaus in den süddeutschen Raum. Auf der anderen Seite dominieren die grossen Alpengipfel wie Tödi, Palü und Piz Bernina.

💡

Knieschonend geht es mit der Säntisbahn zurück ins Tal.

Anfahrt

Von St. Gallen über Hundwil und Urnäsch zur Schwägalp.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation der Säntisschwebebahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Urnäsch und von dort mit dem Postauto  zur Schwägalp.

Berggasthaus Tierwis
Hütte • Appenzell Ausserrhoden

Berggasthaus Tierwis (2.085 m)

Das Berggasthaus Tierwis liegt am Sattel zwischen Graukopf und Granzkopf, genau auf der Grenze zum Appenzellerland und Toggenburg in der Schweiz. Das Haus befindet sich auf einer Höhe von 2.085 m und bietet durch seine spezielle Lage eine wunderbare Aussicht in die umliegende Bergwelt. Richtung Norden reicht die Sicht über die sanften Hügel des Appenzellerlandes bis in den süddeutschen Raum und wer die Blicke Richtung Süden schweifen lässt, erkennt die hohen Gipfel der Alpen. Für den Zustieg von der Schwägalp benötigt man ca. 1:45 h und von Unterwasser/Wildhaus muss man etwa 3 h einplanen. Wanderer und Kletterer finden in der Umgebung ein reiches Betätigungsfeld.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken