15.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Enderlinhütte von St. Luzisteig

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:00 h
Länge
3,7 km
Aufstieg
795 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.501 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige
Bergwelten Bergschule | Mein erster 3.000er

Dein erster 3.000er ruft! Im Online-Kurs lernst du alles, was du für die Hochtour wissen musst.

  • 9 Module
  • Umfangreiche Videos und E-Books
  • Live-Sessions
Jetzt starten

Von St. Luzisteig bei Maienfeld im schweizerischen Graubünden führt ein schöner Wanderweg mit steilem Schlussanstieg auf die Enderlinhütte (1.501 m). Belohnt wird man mit Panaromablicken über das Rheintal sowie zu den Gipfeln des Rätikon und der Glarner Alpen.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz in St. Luzisteig überquert man die Hauptstrasse und die neue Brücke über den Lochrüfibach. Der Wanderweg führt links in den Steigwald hinein, dann rechts des Lochrüfibach weiter über eine Forststrasse aufwärts, bis nach Loch (P. 977). Immer wieder hat man schöne Aussicht Richtung Falknis und Glegghorn.

Nun biegt man nach links von der Forststrasse ab in einen Waldweg, den man nach wenigen Metern (grosser Pfeil auf einem Felsbrocken) verlässt. Noch einmal ist der Lochrüfibach zu überqueren, der bei Schneeschmelze und starkem Regen mächtig anschwellen kann.

💡

Im Weiler Oberrofels oberhalb von Maienfeld spielte sich Johanna Spyris weltbekannte Kindergeschichte "Heidi" ab. Heute führt ein Heidiweg von Maienfeld ins wieder hergestellte Heididorf, wo im Original-Heidihaus ein kleines lebendiges Museum eröffnet wurde.

Anfahrt

Über die A3 von Zürich oder die A13 von Chur nach Maienfeld an der Grenze zu Liechtenstein. Weiter nach St. Luzisteig.

Parkplatz

Parkplätze kurz vor St. Luzisteig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Bad Ragaz oder Bahnhof Landquart aus den Bus nach Bahnhof Maienfeld   nehmen oder direkt mit der Bahn nach Maienfeld fahren. 

Bergwelten entdecken