Wanderung zur Enderlinhütte von St. Luzisteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 3,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
795 hm – – – – 1.501 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Von St. Luzisteig bei Maienfeld im schweizerischen Graubünden führt ein schöner Wanderweg mit steilem Schlussanstieg auf die Enderlinhütte (1.501 m). Belohnt wird man mit Panaromablicken über das Rheintal sowie zu den Gipfeln des Rätikon und der Glarner Alpen.

💡

Im Weiler Oberrofels oberhalb von Maienfeld spielte sich Johanna Spyris weltbekannte Kindergeschichte "Heidi" ab. Heute führt ein Heidiweg von Maienfeld ins wieder hergestellte Heididorf, wo im Original-Heidihaus ein kleines lebendiges Museum eröffnet wurde.

Anfahrt

Über die A3 von Zürich oder die A13 von Chur nach Maienfeld an der Grenze zu Liechtenstein. Weiter nach St. Luzisteig.

Parkplatz

Parkplätze kurz vor St. Luzisteig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Bad Ragaz oder Bahnhof Landquart aus den Bus nach Bahnhof Maienfeld   nehmen oder direkt mit der Bahn nach Maienfeld fahren. 

Enderlinhütte
Hütte • Graubünden

Enderlinhütte (1.501 m)

Die Enderlinhütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpin Clubs (SAC) im Rätikon und wird bewartet durch die Sektion Piz Sol. Sie liegt auf 1.501 m Höhe, nahe der Waldgrenze, an der Südflanke des Falknis im Kanton Graubünden.  Der Neubau der Hütte besteht seit 1956 und wurde zweimal erweitert. Der Enderlinweg ist der einzige Zustieg zur aussichtsreichen Hütte und in den Wintermonaten nicht begehbar. Die gemütliche Hütte ist Ausgangspunkt für eine tolle Hüttenwanderung durch das Rätikon. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken