16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zur Gschwendthütte vom Steinparztal / Hohenberg

Wanderung zur Gschwendthütte vom Steinparztal / Hohenberg

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
1:20 h
Länge
2,2 km
Aufstieg
441 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.072 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Gschwendhütte auf 1.072 m ist eine schöne Schutzhütte der Naturfreunde unterhalb der Gipfel von Stadlberg und Lindberg in den Türnitzer Alpen. Sie ist vom Steinparztal bei Hohenberg in etwas mehr als einer Stunde zu erreichen (abhängig davon, wo man parkt). Am Wochenende lohnt sich die Wanderung zur Hütte besonders, da sie dann auch geöffnet hat und man gemütlich einkehren kann.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz im Steinparztal folgt man dem Wanderweg, der genau in der Straßenkehre gerade aus weiter führt. Die Wegnummern lauten 21 und 52. Man quert den Bach und wandert durch den Wald aufwärts.

Etwas später quert man eine Forststraße, bleibt weiter gerade aus und folgt dem Bachlauf durch den Waidgraben. Schließlich führt der Steig nach links aus dem Graben heraus und man trifft wiederum auf eine Forststraße. Hier hält man sich rechts und kann kurz darauf wieder rechts abzweigen. Durch die Waldschneise geht es nun aufwärts bis zur Gschwendhütte auf 1.072 m.

💡

Von der Geschwendhütte bietet sich die Besteigung der im Süden der Hütte stehenden Paulmauer mit 1.248 m über den Weg Nr. 33 an. 

Anfahrt

Von St. Pölten auf der B 20 über Wilhelmsburg nach Tassen. Weiter auf der B 20 über Lilienfeld nach Freiland. Hier weiter auf der B 214 nach Hohenberg. Nach der Kirche rechts ins Steinparztal abzweigen. Bergan bis zum Parkplatz.

Parkplatz

Parkplätze im Steinparztal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Hohenberg. Zu Fuß ins Steinparztal.

Bergwelten entdecken

d