Wanderung zum Öhlerschutzhaus von Haltberg/Puchberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:30 h 3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
384 hm – – – – 1.027 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Das Öhlerschutzhaus auf 1.027 m in den Gutensteiner Alpen liegt direkt am Weitwanderweg 01, Nordalpenweg, und am Mariazellerweg. Daher ist es eine beliebte Einkehrmöglichkeit für Weitwanderer und Pilger. Aber auch ein Tagesausflug von Puchberg am Schneeberg zur Hütte ist lohnenswert.

💡

Vom Öhlerschutzhaus kann man über den Hanslsteig nach Öhlerhansl absteigen und so eine schöne Rundwanderung zurück zum Ausgangspunkt beim Haltberghof machen.

Anfahrt

Mit dem Auto von Puchberg am Schneeberg auf der Sierningstraße ca. 3 Kilometer bis Haltberg.

Parkplatz

Bei der Gabelung der Straße (geradeaus Richtung Schober, rechts Richtung Öhler) Parkmöglichkeit beim Holzlagerplatz des Haltberghofes.

Hütte • Niederösterreich

Öhlerschutzhaus (1.027 m)

Das Öhlerschutzhaus auf dem Öhlersattel ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Pilger in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Der Weitwanderweg 01 vom Neusiedlersee bis zum Bodensee führt am Haus vorbei, auch viele Pilger auf dem Weg nach Mariazell oder auf den Mariahilfberg legen hier eine Rast ein. Für Mountainbiker und Schneeschuhwanderer ist die Hütte ebenfalls ein lohnenswertes Ziel. Das Schutzhaus markiert die Grenze zwischen den Bezirken Neunkirchen und Wiener Neustadt: Drinnen sitzt man in Puchberg, draußen in Gutenstein. Vom Öhler hat man beste Sicht auf Reisalpe, Schneeberg und den Ötscher.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken